Springe direkt zu Inhalt

Aktuelles

Margherita-von-Brentano-Preis 2023

In diesem Jahr wird zum 23. Male der Margherita-von-Brentano-Preis für herausragende Leistungen in der Frauenförderung bzw. der Geschlechterforschung vergeben. Aktuell wird der Preis alle zwei Jahre verliehen und ist mit 15.000 Euro dotiert. Das Bewerbungsverfahren wird seit 2017 vom Margherita-von-Brentano-Zentrum organisiert.    Nähere Informationen finden Sie hier: https://www.mvbz.fu-berlin.de/ueber-uns/ueber-margherita-von-brentano/margherita-von-brentano-preis Hinweise zu den Vergabekriterien finden Sie hier: http://www.mvbz.fu-berlin.de/media/pdfs_docs/aktivitaeten_mvb-preis_161130_informationen_zur_bewerbung.pdf Flyer > hier >

24.01.2023

Vorträge

Zwei Veranstaltungen zu den Themen Sexismus und Rassismus für Studierende! Die Veranstaltungen sind für FLINTA* (Frauen, Lesben, inter, nicht-binäre, trans, und agender) Studierende kostenlos, inklusive alkoholfreier Getränke und kleiner Snacks. Am 24.1 um 19 Uhr bieten wir einen englischsprachigen Workshop in der c.t. Coffeebar in der GZ an zum Thema Antiasiatischer Rassismus an. Mit dem Dokumentarfilm Our Voices, Our Stories gibt die Regisseurin Seongmoon (Lily) Shim Betroffenen von antiasiatischem Rassismus das Wort. Der Film zeigt auf, wie sich Rassismus und andere Ungleichheiten, insbesondere Sexismus, überschneiden und verstärken und was antiasiatischen Rassismus von anderer rassistischer Diskriminierung unterscheidet. Nach dem Film wollen wir uns mit Referierenden vom Koreaverband und MeToo Asians auf Englisch über das Konzept der 'Mikroaggression' austauschen und beleuchten, wie spezifisch antiasiatische Mikroaggressionen aussehen können. Betroffene und andere FLINTA* Personen sind herzlich eingeladen. Am 8.2 um 18:30 Uhr bieten wir einen Workshop in der coffeebar c.t in der HU an zum Thema Stalking bzw Cyber-Stalking an. Bei dem Workshop werden gemeinsam mit einer Beraterin des Anti-Stalking-Projekts Fragen beantwortet, zum Beispiel, was genau Stalking bzw. Cyber-Stalking ist, was für Auswirkungen dies auf Betroffenen hat, wie man sich wehren bzw. z.B. Betroffene unterstützen kann. Infos und Anmeldungen unter https://www.stw.berlin/kultur/eventkalender/   Insa Tusch (Pronomen: sie. Ich adressiere in der Regel genderneutral. Wenn Sie/du mit einer konkreten Anrede angeschrieben werden möchten, teile(n Sie) mir dies gerne mit. Bitte teilen Sie mir auch gerne Ihre bevorzugte Kommunikationsart Bspw. Mail /Telefon mit )   studierendenWERK BERLIN Studentisches Leben Bereich Kultur und Internationales  Projektmanagement Diversity Insa Tusch (Pronomen sie) Hardenbergstraße 34 10623 Berlin  Ust-ID: DE 236776451   Tel.: 030 939398345 Handy: 0151 16657899 www.stw.berlin

10.01.2023

Virtueller Familientreff immer freitags 10-11 Uhr

Liebe studierende Eltern, liebe studierende Pflegende, da der Familien-Treff nicht mehr wie gewohnt stattfinden kann, möchten wir ein neues Format zur gegenseitigen Vernetzung und zum Informationsaustausch mit Euch zusammen ausprobieren. Wir haben einen virtuellen Raum angelegt, der dauerhaft besteht und in dem man sich verabreden und jederzeit treffen kann. Klickt einfach auf den folgenden Link, um dem virtuellen Raum beizutreten:   https://www.wonder.me/r?id=d40ac286-aee2-4f3b-b480-2571810a7d46 . Das Team vom Familienservice wird wöchentlich immer freitags von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr anwesend sein  und versuchen Eure Fragen zu beantworten oder Termine für eine individuelle Beratungen mit Euch zu vereinbaren. Ihr könnt den virtuellen Raum auch zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch, zur Vernetzung untereinander oder einfach nur zum Smalltalk immer und überall nutzen.  Es ist kein Download, keine Installation und keine Registrierung erforderlich. Alles was Ihr benötigt ist ein aktueller Browser, dem Ihr erlaubt auf Euer Mikrofon und Eure Kamera zuzugreifen. Über Tablets und Mobiltelefone ist der Beitritt leider noch nicht möglich. Viele Grüße und bis bald! Euer Familienservice

26.02.2021

Erreichbarkeit

01.04.2020