Jessup Team der FU feiert bemerkenswerten Erfolg

Beim diesjährigen Philip C. Jessup International Law Moot Court konnte die Freie Universität, wie in den vergangenen Jahren, zwei bemerkenswerte Erfolge für sich verbuchen. Die diesjährige Auswahl des Fachbereiches, bestehend aus Frau Kristina Werner, Frau Juliane Koch, Frau Maria Blatkowska, Herrn Sebastian Walther und Herrn Christopher Lautenbach erreichte bei den German National Rounds von 16 Universitäten den 4. Platz.. Das von Frau Dagmar Lutz und Herrn Jörg Kleis betreute Team erreichte nach 3 Siegen in der Vorrunde gegen die Universitätsauswahl von München, Mainz und Kiel das Halbfinale, wo es sie sich lediglich dem diesjährigen Gewinner aus Jena geschlagen geben musste. Zudem wurde Herr Christopher Lautenbach mit dem Best Oralist Award als bester Redner des Wettbewerbs ausgezeichnet. Frau Kristina Werner erreichte in dieser Kategorie ebenfalls einen respektablen 5. Platz. Damit konnte die Freie Universität an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen. Auch im kommenden Wintersemester nimmt die FU am größten völkerrechtlichen Wettbewerb für Studierende teil. Bewerbungen können gerichtet werden an Joerg.Kleis@fu-berlin.de.

 

c:\Profiles\Kleis\Desktop\CIMG4308.JPG

Das FU Jessup Team 2010: Sebastian Walther, Juliane Koch, Maria Blatkowska, Kristina Werner, Christopher Lautenbach (v.l.n.r.)

 

 

Currently no news