Was ist in subjektiver Hinsicht erforderlich?




Subjektiv verlangt die Rechtsprechung verbreitet eine verwerfliche Gesinnung, folgert diese freilich regelmäßig aus der Erkennbarkeit des auffälligen Missverhältnisses.