Springe direkt zu Inhalt

Häufig gestellte Fragen zum Zeugnis (Transcript of Records)

Für einige Kurse wird Ihre Note in Campus Management bekannt gegeben. Für andere Kurse erhalten Sie einen Leistungsnachweis (umgangssprachlich: "Schein") von der Dozentin oder von dem Dozenten. Diesen Leistungsnachweis müssen Sie im Internationalen Büro am Fachbereich Rechtswissenschaft abgeben.

Für welchen Kurs Sie Ihre Note in Campus Management finden und für welchen Kurs Sie Ihre Note dem Leistungsnachweis entnehmen können, erfahren Sie in den einzelnen Kursbeschreibungen auf der Seite
http://www.jura.fu-berlin.de/international/studierendenaustausch/incomings/kurse
 (ganz unten in der jeweiligen Kursbeschreibung).

Bitte loggen Sie sich regelmäßig in Campus Management ein.

Für alle anderen Kurse fragen Sie bitte Ihre Dozentin bzw. Ihren Dozenten, wann und wo Sie sich Ihren Leistungsnachweis abholen können. Die Leistungsnachweise werden in der Regel in den Sekretariaten der Professor/inn/en zu den Sprechzeiten ausgegeben. Alternativ zur Erstellung eines Leistungsnachweises kann uns Ihr Dozent oder Ihre Dozentin bzw. die Sekretärin Ihre Note auch per e-mail übermitteln. Diese e-mail sollte jedoch von einem institutionellen Account (z.B. Account der FU Berlin, einer Anwaltskanzlei oder eines Forschungsinstituts) gesendet werden. E-mails von privaten Accounts (z.B. gmail oder gmx) können leider nicht akzeptiert werden.

Bitte fragen Sie Ihre Dozentinnen und Dozenten, wann Ihre Noten vorliegen werden.

Bei mündlichen Prüfungen erfahren Sie Ihre Note in der Regel gleich nach der Prüfung.

Bei schriftlichen Prüfungen dauert es deutlich länger, bis Sie Ihre Note erhalten - je nach Anzahl der Prüflinge und Umfang der Prüfung. In Kursen mit einer geringen Anzahl an Teilnehmer/inne/n, können Sie mit der Bekanntgabe Ihrer Note innerhalb weniger Tage rechnen. Bei Modulen mit einer höheren Teilnehmer/innen-Zahl, z.B. den Pflichtkursen für reguläre deutsche Studierende, kann es bis zu sechs Wochen dauern, bis alle Klausuren korrigiert sind.

Bitte fragen Sie an Ihrer Heimatuniversität nach, wann Sie das Zeugnis der Freien Universität dort einreichen müssen. Sollte Ihre Heimatuniversität Ihr Zeugnis früher benötigen als Sie mit der Notenbekanntgabe rechnen, fragen Sie bitte Ihre Dozentinnen oder Dozenten an der Freien Universität Berlin, ob sie Ihre Prüfung früher korrigieren können.

Bitte holen Sie all Ihre Leistungsnachweise ("Scheine") von den Dozentinnen und Dozenten ab und bringen Sie diese zwei bis drei Tage vor Ihrer Abreise während der Sprechzeiten in das Internationale Büro am Fachbereich Rechtswissenschaft.

Wenn alle Noten vollständig sind, stellen wir Ihnen Ihr Zeugnis sofort aus, sodass Sie es gleich im Original mit nach Hause nehmen können.

Dann holen Sie bitte so viele Leistungsnachweise ("Scheine"), wie Sie können, von den Dozentinnen und Dozenten ab und bitten Sie die Sekretärinnen der anderen Dozentinnen oder Dozenten darum, Ihren Leistungsnachweis an das Internationale Büro am Fachbereich Rechtswissenschaft zu schicken, sobald dieser vorliegt.

Bitte bringen Sie die bereits vorhandenen Leistungsnachweise ins Internationale Büro am Fachbereich Rechtswissenschaft und teilen Sie uns mit, welche Leistungsnachweise noch fehlen. Wir werden diese dann für Sie sammeln. Sobald alle Leistungsnachweise vollständig sind, werden wir Ihnen Ihr Zeugnis ausstellen, Ihnen eine Kopie als pdf-Dokument zukommen lassen und das Original per Post versenden.

Wir werden für jeden Studierenden bzw. für jede Studierende nur ein einziges Zeugnis ausstellen. Sie werden Ihr Zeugnis daher erst am Ende Ihres Studienaufenthalts nach zwei Semestern erhalten.

Ja, es werden alle Kurse auf dem Zeugnis gelistet, für die Sie angemeldet waren. Auch nicht bestandene Prüfungsversuche (mit dem Ergebnis 0 - 3 Punkte) werden daher auf dem Zeugnis erscheinen. Sollten Sie eine Prüfung beim zweiten Versuch bestehen, wird der erste, nicht erfolgreiche Prüfungsversuch nicht auf dem Zeugnis erwähnt.

Es werden ebenfalls die Kurse mit "nicht bestanden - 0 Punkte" auf dem Zeugnis aufgeführt, in denen Sie keine Prüfung unternommen haben, und für die Sie sich nicht bis 14 Tage vor dem Prüfungstermin abgemeldet haben.

Bitte fragen Sie die Dozentin oder den Dozenten, ob Sie eine Wiederholungsprüfung ablegen können. Falls dies nicht möglich sein sollte, kommen Sie bitte im Internationalen Büro am Fachbereich Rechtswissenschaft vorbei.

Dies können wir Ihnen leider nicht sagen, da dies in die Zuständigkeit Ihrer Heimatfakultät fällt.

Jede Partnerfakultät hat dabei ihr eigenes System. Wir stellen Ihrer Heimatfakultät die Umrechnung der deutschen juristischen Punktzahlen in die europäischen ECTS-grades auf Ihrem Zeugnis zur Verfügung. Ihre Heimatfakultät überträgt dann entweder die ECTS-grades in Ihre lokalen Noten, oder sie nutzt ein eigenständig entwickeltes, direktes Umrechnungssystem von der deutschen juristischen Punktzahl in Ihre lokalen Noten.