LL.M.-Studium an der Washington University in St. Louis School of Law in Missouri

Mit der Washington University in St. Louis School of Law besteht die Vereinbarung, dass der Fachbereich Rechtswissenschaft pro Jahr bis zu vier Absolventen für die dortigen LL.M.-Programme empfehlen kann. Im Gegenzug gewährt die Washington University den FU-Absolventen 20 - 25 % Nachlass auf die Studiengebühren.

Die LL.M.-Programme an der Washington University geben die Möglichkeit zur Spezialisierung in einer der folgenden Disziplinen: U.S. Law for Foreign Lawyers; Negotiation and Dispute Resolution; Intellectual Property and Technology Law; Taxation.


Zielgruppe

Absolventen des Studiengangs Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin mit

  • guten Studienleistungen und überdurchschnittlichem Prüfungsergebnis (oberes Befriedigend und besser),
  • guten englischen Sprachkenntnissen sowie
  • Interesse am interkulturellen Lernen und am Rechtskreis des Common Law.

Bewerbungsverfahren

Bewerbungen für das Studienjahr von Mitte August bis Mitte Mai werden bis zum 15. Januar entgegen genommen.

Die Bewerbungsunterlagen sollten bestehen aus:

  • einem auf Englisch verfassten Motivationsschreiben
  • einem tabellarischen Lebenslauf mit Foto in englischer Sprache
  • einer aktuellen Leistungsübersicht (erhältlich im Prüfungsbüro) und sonstigen während des Studiums erworbenen Leistungsnachweisen (in einfacher Kopie)
  • dem Zeugnis der Ersten juristischen Staatsprüfung oder der ersten juristischen Prüfung bzw. einem Nachweis des Gemeinsamen Juristischen Prüfungsamtes der Länder Berlin und Brandenburg über die schriftlichen Prüfungsergebnisse (in einfacher Kopie)
  • einem Nachweis über englische Sprachkenntnisse in Form des TOEFL (minimum score: 600 paper-based test, 250 computer-based test, 100 internet-based test). Der Sprachnachweis darf zum voraussichtlichen Beginn des Auslandsstudiums nicht älter als 2 Jahre sein.
  • ggf. Kopien weiterer Dokumente, die den Erwerb beruflicher Erfahrungen, sozialer Kompetenzen oder besonderer Auszeichnungen bescheinigen (z.B. Praktikumszeugnis, Arbeitszeugnis, Stipendienurkunde)


Auf der Grundlage der Bewerbungsunterlagen wird eine Vorauswahl getroffen. Erfolgreiche Bewerber/-innen werden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, das zum Teil auf Englisch geführt wird.

Eingang in die Auswahlentscheidung finden insbesondere die bisherigen Studienleistungen, die Sprachkenntnisse sowie der persönliche Eindruck im Vorstellungsgespräch.

Nach der Nominierung durch die Freie Universität Berlin müssen ausgewählte Studierende zusätzlich eine Bewerbung für die Washington University zusammenstellen. Die endgültige Entscheidung über die Aufnahme in das Programm sowie über die Gewährung des Gebührenerlasses behält sich die Washington University vor.