Springe direkt zu Inhalt

Bewerbungen erwünscht: Helga Pedersen Moot Court (HPMCC)

Gesucht wird das neue Team der FU für einen Moot Court, der das Beschwerdeverfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte simuliert. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2022.

News vom 22.06.2022

Wir freuen uns ankündigen zu können, dass die Freie Universität Berlin zum zweiten Mal am Helga Pedersen Moot Court (früher bekannt als EHRMCC) teilnehmen wird. Studierende, die sich für Internationales Recht und Menschenrechte interessieren, sind herzlich eingeladen, sich zu bewerben.

 

Der Helga Pedersen Moot Court ist ein prestigeträchtiger Moot Court, der vom Europarat (Council of Europe), dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) und der European Human Rights Association veranstaltet wird. Hier wird das Beschwerdeverfahren zu Themen der Menschenrechtsverletzungen vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (Straßburg) gemäß Artikel 34 der Europäischen Menschenrechtskonvention simuliert.

 

Der Wettbewerb beginnt damit, dass das Team aus 2-4 Studierenden einen 20-seitigen Schriftsatz aus der Sicht des Beschwerdeführers und einen aus der Sicht des beklagten Staates ausarbeitet (September bis Dezember 2022). Anschließend hat das Team die Möglichkeit, diese Argumente in einer regionalen Runde zu präsentieren und dort gegen andere Teams anzutreten, gefolgt von einer Endrunde im April/Mai 2023 im EGMR in Straßburg, in der vor Richterinnen und Richtern des EGMR und anderen Menschenrechtsexperten verhandelt wird.

 

Der Moot Court ist nicht nur eine Gelegenheit zur Vertiefung der theoretischen Kenntnisse, sondern auch eine gute Gelegenheit, sich auf die spätere Arbeit in einer internationalen Organisation, einer NGO sowie auf die Arbeit als Anwalt oder Anwältin, der bzw. die Beschwerdeführer und Staaten in Menschenrechtsfällen vertritt, vorzubereiten. Das FU Team wird durch Coaches des Lehrstuhls von Prof. Dr. Christian Calliess unterstützt. Die Studierenden werden auch von dem Training in gesprochenem und geschriebenem Englisch profitieren.

 

Um teilzunehmen, senden Sie bitte Ihren Lebenslauf, ein Motivationsschreiben (< 250 Wörter) und Begleitdokumente (Notenübersicht, Sprachzeugnisse, etc.) bis spätestens 31. Juli 2022 an Frau Geetanjali Sharma, geetanjali@zedat.fu-berlin.de. Weitere Rückfragen sind ebenso willkommen.

3 / 100