Springe direkt zu Inhalt

FAQ zur Bibliothek Rechtswissenschaft

Der Lesesaalbestand ist überwiegend Präsenzbestand, es besteht aber die Möglichkeit für Wissenschaftler, Lehrende und Mitarbeiter der Freien Universität Berlin und für Studierende der Freien Universität Berlin über Schließtage hinweg, Bücher aus dem Lesesaal der Bibliothek Rechtswissenschaft auszuleihen.

Aktuelle rechtswissenschaftliche Lehrbücher, Lernliteratur und aktuelle rechtswissenschaftliche Kommentare befinden sich als Teil der Lehrbuchsammlung seit Mai 2019 im Lesesaal der Bibliothek Rechtswissenschaft, sind dort vor Ort nutzbar und für Studierende der Freien Universität Berlin ausleihbar. Sie sind an den grünen Signaturschildern erkennbar. Ausleihberechtigt sind immatrikulierte Studierende der Freien Universität Berlin und Rechtsreferendare. Die Leihfrist beträgt 2 Wochen. Sie ist sofern keine Vormerkung vorliegt, verlängerbar.
Vormerkungen sind in der Lehrbuchsammlung nur bei Totalausleihe aller Exemplare eines Titels möglich. Im Bibliotheksportal Primo kann die Verfügbarkeit der Exemplare geprüft werden.

Magazinbestände sind für jedermann mit Wohnsitz in Berlin oder Brandenburg ausleihbar. Näheres zu Ausleihe und zur Nutzung von Literatur direkt in den Lesesälen hier.

Für die Ausleihe ist ein Benutzerausweis oder ein Studierendenausweis erforderlich.

Die Bibliothek Rechtswissenschaft versorgt Sie mit einem breiten Angebot an aktuellen Lehrbüchern und Ausbildungsliteratur. Die Bestände sind im Lesesaal nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK) aufgestellt. Über sie kann auch recherchiert werden [hier].

Alle Bücher aus den Lesesälen können von jedermann vor Ort genutzt werden.

Studierende der Freien Universität Berlin, Rechtsreferendare aus Berlin oder Brandenburg und Studierende der Fernuniversität Hagen können die Bestände der Lehrbuchsammlung mit aktuellen rechtswissenschaftlichen Lehrbüchern, Lernbüchern und Kommentaren - erkennbar am grünen Signaturschild - für 2 Wochen mit Verlängerungsmöglichkeit nach Hause ausleihen. Näheres zur Literatur aus der Lehrbuchsammlung hier.

Andere Literatur ohne grünes Signaturschild kann, wenn es nicht im Katalog als Präsenzliteratur vermerkt ist, von Studierenden in der Regel nur über die Schließzeiten hinweg nach Hause ausgeliehen werden.

Sollten Sie auf der Suche nach einem Titel sein, der nicht in unserem Bestand ist, können Sie uns gern über das Online-Formular im Bibliotheksportal Primo oder im Anregungsordner an der Theke der Bibliothek einen Erwerbungsvorschlag unterbreiten.

In der Bibliothek Rechtswissenschaft haben Sie Zugriff auf eine erhebliche Zahl juristischer Datenbanken sowie Hunderte nicht-juristischer Datenbanken, die ebenfalls teilweise rechtswissenschaftliche Inhalte enthalten.

Hinweise zu einigen der besonders häufig genutzten juristischen Datenbanken sowie Links zu den wichtigsten Katalogen (mit Nachweisen von Büchern und Zeitschriften print und online), Online-Bibliographien und Rechercheportalen (insbesondere auch für Zeitschriftenaufsätze (teilweise mit Links zu den Volltexten der Aufsätze in online verfügbaren Jahrgängen von lizenzierten E-Journals, auch in den an der FU lizenzierten Datenbanken) finden Sie auf der Startseite der Bibliothek [hier].

Die von der Freien Universität Berlin lizenzierten Datenbanken finden Sie über das Datenbank-Informationssystem (DBIS) oder über das Bibliohtheksportal Primo, wo Sie in der erweiterten Suche die Recherche zur besseren Übersichtlichkeit auf Datenbanken einschränken können.

Für die beiden Datenbanken juris-online und beck-online gelten besondere Lizenzbedingungen an der Freien Universität Berlin.

Ausführliche Einführungen in die Internetrecherche mit lizenzierten Datenbanken, in Katalogen, Online-Bibliographien und im freien Internet finden über das gesamte Semester verteilt statt. Einige sind nur mit Anmeldung (auch mit Scheinerwerb) möglich, andere können spontan und ohne Anmeldung besucht werden.

Hinweise zur Nutzung von Notebooks und zur Einrichtung von Netzwerkverbindungen über vpn und eduroam zur Nutzung von Datenbanken auf dem eigenen Notebook - auch von außerhalb des Campus - finden Sie hier.

Die Datenbanken juris-online und beck-online dürfen nach den Lizenzbedingungen nur auf den Campus-Rechnern der PC-Pools an der Freien Universität Berlin, den Thin Clients in den Bibliotheken und auf FU-Arbeitsplatzrechnern genutzt werden und sind daher nicht über WLAN bzw. LAN oder vpn auf dem eigenen Notebook zugänglich. Wissenschaftler der Freien Universität Berlin haben die Möglichkeit, einen externen Zugang zu beantragen.

Hinweise zur Nutzung von Notebooks und zur Einrichtung von Netzwerkverbindungen über eduroam zur Nutzung von Datenbanken auf dem eigenen Notebook finden Sie hier.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Literatur im Bestand der Freien Universität Berlin zu recherchieren. Ausgangspunkt ist der Bibliotheksportal Primo an der Freien Universität Berlin. Lesen Sie hierzu unsere weiteren Hinweise [hier].

Wir bieten Ihnen Rechercheschulungen und und Onlinetutorials zum Erwerb von Informationskompetenz an. Schauen Sie gleich hier.

Sofern Sie Literatur, die Sie suchen, in der Bibliothek Rechtswissenschaft nicht finden, recherchieren Sie bitte zunächst im Bibliotheksportal Primo an der Freien Universität Berlin, ob das Buch ausgeliehen ist oder sich an einem Sonderstandort befindet. Alle Bestände sind über das Bibliotheksportal Primo recherchierbar und - sofern es sich um Magazinbestand handelt - ggf. bestellbar.

Unsere Bibliothekarische Auskunft hilft Ihnen gern bei der Recherche. Abends und am Wochenende wenden Sie sich bitte an die Theke. Falls ein Buch über einige Zeit hinweg nicht aufzufinden ist, das zum Bestand der Bibliothek gehört, aber möglicherweise verstellt ist oder sich in der Reparatur befindet, könnten Sie an der Theke einen Suchauftrag anregen.

Sollten Bücher, die nach Ihrer Ansicht in unserer Bibliothek vorhanden sein sollten, fehlen, gibt es die Möglichkeit, im Bibliotheksportal Primo einen Erwerbungsvorschlag zu machen. Näheres hier.

In Primo werden Ihnen auch die Bestände der anderen Fachbibliotheken und der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin nachgewiesen. Literaturbestände zu rechtswissenschaftlichen Themen finden sich auch in anderen Fachbibliotheken (z.B. Medizinrecht in der Bibliothek der Charité, Gesetzgebung und Governance in der Sozialwissenschaftlichen Bibliothek, US-Recht in der Bibliothek des John-F.-Kennedy-Instituts für Nordamerikastudien, Medienrecht in der Publizisitik, Methoden der Rechtsgeschichte im Friedrich-Meinecke-Institut für Geschichtswissenschaft).

Dokumente und Literatur zu den Vereinten Nationen und der Europäischen Union, aber auch zum Europarat und zu Sonderorganisationen der UN finden sich im Dokumentationszentrum UN-EU der Universitätsbibliothek der FU Berlin.

Außerhalb der Freien Universität Berlin empfehlen sich insbesondere die Bestände der Staatsbibliothek zu Berlin, die auch den Fachinformationsdienst Rechtswissenschaft (früher: Sondersammelgebiet Rechtswissenschaft) beherbergt und seine Print- und digitalen Literaturbestände über die Virtuelle Fachbibliothek Recht (ViFa-Recht) auch externen Nutzern erschließt. Mehrfach im Jahr wird die Nutzung der Webpräsenzt der ViFa-Recht in unserer Bibliothek von Mitarbeitern der Staatsbibliothek aus dem Sondersammelgebiet Recht erlätutert. Näheres dazu hier.

Sofern Sie nicht andere Bibliotheken außerhalb Berlins aufsuchen möchten, können Sie die Bestände über die Fernleihe bestellen. Näheres dazu hier.

Sofern Sie Fragen haben, die Sie auf dieser Website nicht beantwortet finden, wenden Sie sich bitte an unsere Kolleginnen und Kollegen an der Leihstelle oder der Bibliothekarischen Auskunft.

Die Universitätsbibliothek bietet in Zusammenarbeit mit der ZEDAT Einführungen in die Literaturverwaltungsprogramme Endnote und Citavi an, die für Studierende und andere Angehörige der Freien Universität Berlin lizenziert wurden.

Näheres erfahren Sie hier.

Eine kurze Einführung in die Nutzung von Citavi wird auch im Rahmen der Lehrveranstaltung Schlüsselqualifikation angeboten. Die Veranstaltung ist auch offen für andere Interessierte. Näheres dazu hier.

Die Bibliothek Rechtswissenschaft hält für Menschen mit Behinderung entsprechend ausgewiesene Arbeitsplätze, barrierefrei erreichbare PCs und einen Gruppenraum bereit, der als Vorleseraum genutzt werden kann.

Die Arbeitsplätze im Obergeschoss sind barrierefrei über einen der beiden Aufzüge erreichbar. Wenden Sie sich bitte wegen eines Schlüssels an die Theke im Erdgeschoss.

Weitere Hinweise finden Sie hier.

Zugang zur Datenbank beck-online (im Rahmen der Lizenzbedingungen - nicht über WLAN/LAN möglich)
Zugang zur Datenbank LexisNexis Academic
LInk zur Virtuellen Fachbibliothek Recht der Staatsbibliothek Berlin (ViFa-Recht)