Schnellzugriff

Schnellzugriff

Drucken (Miniaturbild) RSS (Miniaturbild)
bildstreifen_hauptstadtfaelle

Karin Koslowsky

Karin Koslowsky führt als zuständige Bezirksstadträtin für Bauwesen die baulichen Geschicke des Bezirks Pankow. Dabei wundert sie sich immer wieder, was die Bürger so alles als für bauordnungsrechtlich ohne Weiteres zulässig erachten (Mobilmachung). Bei der Prüfung der verschiedenen Bauvorhaben achtet sie auch auf vermeintliche Kleinigkeiten, wie Abstellräume für Rollstühle, Rollatoren, Kinderwagen und Fahrräder (Abgestellt). Großbauprojekte, wie die „Pankow-Mall“ (Investory) beschäftigen sie ebenso wie eine baufällige Scheune (Scheunenabbruch) und die Wiedererrichtung abgebrannter Fabrikgebäude (Abgeflammt).

Aber auch in der Familie hilft sie gerne aus und erklärt ihrem Schwiegervater, Knut Dörfle, dass er für die Errichtung eines achtstöckigen Seniorenheims in Dahlem einer Baugenehmigung bedürfe (Seniorenresidenz). Den Namen ihres Mannes hat sie natürlich nicht angenommen; als Bezirksstadträtin für Bauwesen eines Bezirks der Bundeshauptstadt könne sie schließlich nicht Dörfle heißen.


Erwähnt in folgenden Fällen:

Abgeflammt

Abgestellt

Investory

Mobilmachung

Scheunenabbruch

Seniorenresidenz