Springe direkt zu Inhalt

Sommersemester 2020

Beratungen zur persönlichen Angelegenheiten

Ab sofort ist eine Beratung in persönlichen und beruflichen Angelegenheiten bei der zentralen Frauenbeauftragten möglich.

Wünschen Sie eine persönliche Beratung schreiben Sie an folgende E-Mailadresse:

beratung@frauenbeauftragte.fu-berlin.de

Information der AG SBDG der FBB

SBDG-Webseite:  https://www.fu-berlin.de/sites/nein-heisst-nein/index.html 

E-Mail-Adresse: Es ist für alle Anliegen zu sexualisierter Belästigung, Diskriminierung und Gewalt (SBDG) die zentrale E-Mail-Adresse: no-means-no@fu-berlin.de eingerichtet. Unabhängig von Status, Geschlecht und konkretem Anliegen, können sich alle FU-Mitglieder, -Assoziierte und -Gäste dorthin wenden, wenn sie betroffen sind, sexualisierte Übergriffe beobachtet haben oder sich zum Thema informieren möchten. Hinter der E-Mail-Adresse steht die Geschäftsstelle der AG SBDG, geleitet von uns als Team der Zentralen Frauenbeauftragten. Natürlich bleiben Sie/bleibt ihr nach wie vor wichtige Ansprechpartnerinnen bei SBDG, die selbst Erstberatung machen und an die wir weiter verwiesen. Die neue E-Mail-Adresse ist eine Ergänzung und soll insbesondere dazu beitragen, dass Betroffene schnell eine Anlaufstelle finden.