Springe direkt zu Inhalt

Wintersemester 2020/2021

Beratungen zur persönlichen Angelegenheiten

Ab sofort ist eine Beratung in persönlichen und beruflichen Angelegenheiten bei der zentralen Frauenbeauftragten möglich.

Wünschen Sie eine persönliche Beratung schreiben Sie an folgende E-Mailadresse:

beratung@frauenbeauftragte.fu-berlin.de

Information der AG SBDG der FBB

SBDG-Webseite:  https://www.fu-berlin.de/sites/nein-heisst-nein/index.html 

E-Mail-Adresse: Es ist für alle Anliegen zu sexualisierter Belästigung, Diskriminierung und Gewalt (SBDG) die zentrale E-Mail-Adresse: no-means-no@fu-berlin.de eingerichtet. Unabhängig von Status, Geschlecht und konkretem Anliegen, können sich alle FU-Mitglieder, -Assoziierte und -Gäste dorthin wenden, wenn sie betroffen sind, sexualisierte Übergriffe beobachtet haben oder sich zum Thema informieren möchten. Hinter der E-Mail-Adresse steht die Geschäftsstelle der AG SBDG, geleitet von uns als Team der Zentralen Frauenbeauftragten. Natürlich bleiben Sie/bleibt ihr nach wie vor wichtige Ansprechpartnerinnen bei SBDG, die selbst Erstberatung machen und an die wir weiter verwiesen. Die neue E-Mail-Adresse ist eine Ergänzung und soll insbesondere dazu beitragen, dass Betroffene schnell eine Anlaufstelle finden.