Springe direkt zu Inhalt

PD Dr. Björnstjern Baade

FotoBaade

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Adresse
Boltzmannstr. 3
Raum 4430
14195 Berlin
Fax
+49 (0)30 838 4 50892
Homepage

Lebenslauf

WiSe 2022/23

Vertretung der Professur für Öffentliches Recht, juristische Rhetorik und Rechtsphilosophie (Prof. Dr. Katharina Gräfin von Schlieffen) an der FernUniversität in Hagen

Mai 2022

Habilitation an der Freien Universität Berlin mit der Habilitationsschrift „Wahrheit und Recht – Störung und Schutz regulatorischer, asylrechtlicher und medialer Wahrheitsfindung“ (Lehrbefähigung für Öffentliches Recht, Völkerrecht, Europarecht und Rechtsvergleichung)

SoSe 2022

Vertretung der Professur für Völkerrecht und Europarecht mit öffentlichem Recht (Prof. Dr. Sven Simon) an der Philipps-Universität Marburg

WiSe 2021/22

Vertretung der Professur für deutsches und ausländisches Öffentliches Recht, Europa- und Völkerrecht (ehemals Prof. Dr. Ulrich Haltern) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Seit
Nov. 2016

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht der Freien Universität Berlin bei Prof. Dr. Heike Krieger

Habilitand in der Arbeitsgruppe "Towards a Proceduralization of International Law?" des Max-Planck-Instituts für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

2016

Promotion mit der Dissertationsschrift „Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte als Diskurswächter: Zur Legitimität, Methodik und Rolle des Gerichtshofs im demokratisch-rechtsstaatlichen Entscheidungsprozess“

2016

Zweite juristische Staatsprüfung

2014-2016

Referendariat am Kammergericht Berlin

Stationen u.a. im Bundesverfassungsgericht, Auswärtigen Amt (Referat 500, allgemeines Völkerrecht) und in der Kanzlei Raue LLP (öffentliches Recht)

2014

Forschungsaufenthalt am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg

2012 -
März 2016

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht der Freien Universität Berlin bei Prof. Dr. Heike Krieger

2012

Erste juristische Prüfung
2010-2012 Studentischer Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich 700 "Governance in Räumen begrenzter Staatlichkeit" (Projekt C8 "Security Governance and International Law")
2009

Teilnahme am Philip C. Jessup International Law Moot Court in Münster

(Gleis Lutz Best Oralist Award / Freshfields Bruckhaus Deringer Award für die besten Schriftsätze)

2008 Certificate of Higher Education in English Law
2005-2012

Studium der Rechtswissenschaft an der Freien Universität Berlin und der University of Birmingham (UK)

Schwerpunkt in Völkerrecht, Europarecht und Rechtsvergleichung

Praktika u.a. am MenschenRechtsZentrum der Universität Potsdam, im Bundesministerium der Justiz (Referat IV A 6: Völkerrecht, internationale Organisationen und internationale Gerichtsbarkeit) sowie am British Institute of International and Comparative Law in London

   
   


Präsentationen

11. Göttinger Gespräche zum Agrarrecht: „Wahrheit im Agrarrecht”
4. November 2022, Göttingen (geplant)
Vortrag zum Thema: Wahrheit und Recht

ICON-S Deutschland Konferenz: „Spielräume des Rechts“
16. September 2022, Gießen
Vortrag zum Thema: Margins in the Legal Pursuit of Truth

International Summer School: „Human Rights in Theory and Practice – the European Convention on Human Rights in Times of Crisis“
7. September 2021, Dresden

Lehrvortrag zum Thema: The Decisive Difference Between a Lie and an Opinion: When are Fake News Regulations Compatible with the ECHR?

Völkerrechtspodcast des Völkerrechtsblogs
4. Juni 2021, Berlin
Interview zum Thema: (Des-)Information: Wahrheit und Fake News im Völkerrecht

20. Mai 2021
Konferenz „European Law and Policies against Hybrid Threats“
University College Cork, Irland
Kommentator in Panel über Desinformation

14. Mai 2021
Online-Experten-Meeting der Medienbeauftragten der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)
Vortrag zum Thema: International law and policy on disinformation in the context of freedom of the media

9. Mai 2019
Gesamttagung der Rechtspflege der Bundeswehr, München
Vortrag zum Thema: Informationskriegführung und Fake News

7. Mai 2019
Cyber Interference in Elections: Applying a Human Rights Framework, Roundtable,
Royal Institute of International Affairs (Chatham House), London (UK)
Teilnahme an Roundtable Discussion

30. November 2018
Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wehrrecht und humanitäres Völkerrecht, Berlin
Vortrag zum Thema: Informationskriegführung und Fake News

8. November 2018
The Past in the Present: The European Convention on Human Rights, its Historical Roots and Current Challenges, Workshop, Berlin
Vortrag zum Thema: Historical Truth Before the European Court of Human Rights

4. Oktober 2018
IV Congreso Internacional De Derecho - Retos De La Justicia En Torno A Las Dinámicas Territoriales De Paz, Konferenz, Villavicencio (Kolumbien)
Vortrag zum Thema: Post-Conflict Land Restitution: The German Experience in Relation to Colombian Law 1448 of 2011

21. Februar 2018
58. Assistententagung Öffentliches Recht: Richterliche Abhängigkeit, Regensburg
Vortrag zum Thema: „Sehenden Auges dem Tode oder schwersten Verletzungen ausgeliefert?“ – Die Verwertung von Lageberichten als Beweismittel zur Feststellung der subsidiären Schutzbedürftigkeit von Asylbewerbern.

17. Oktober 2017
Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg
Vortrag zum Thema: Fake News and International Law

24 November 2016
Kolleg-Forschungsgruppe (KFG) “The International Rule of Law - Rise or Decline?”, Berlin
Vortrag zum Thema: A Guardian of Discourse, or: What is the ECtHR doing for us?


Mitgliedschaften

Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer
European Society of International Law

International Society of Public Law
Deutsche Vereinigung für Internationales Recht (deutsche Sektion der International Law Association)
DGWHV e.V.
Junge Wissenschaft im Öffentlichen Recht e.V.
Völkerrechtsblog (Wissenschaftlicher Beirat )
Deutscher Kendobund (Vorsitzender des Rechtsausschusses)

Philipps-Universität Marburg (SoSe 2022)

•    Anfängerübung im Öffentlichen Recht (2 SWS)
•    Vorlesung im Planungsrecht (2 SWS)
•    Vorlesung in Verfassungsgeschichte (2 SWS)
•    Vorlesung im Kommunalrecht (1 SWS)
•    Beteiligung am Examensklausurenkurs (1 SWS)

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (WiSe 2021/22)

•    Anfängerübung im Öffentlichen Recht (2 SWS)
•    Vorlesung Europäisches Verfassungsrecht (2 SWS)
•    Vorlesung Völkerrecht II (2 SWS)
•    Seminar im Schwerpunktbereich (2 SWS)

Freie Universität Berlin (2012–2021)

•    Allgemeines Verwaltungs- und Verwaltungsprozessrecht
Methodenkurs, WiSe 2020/21
Methodenkurs, WiSe 2018/19 (2 Kurse)

•    Grund- und Menschenrechte
Methodenkurs, SoSe 2020 (2 Kurse)
Methodenkurs, SoSe 2019 (3 Kurse)
Methodenkurs, SoSe 2018 (2 Kurse)
Methodenkurs, SoSe 2017 (4 Kurse)
Methodenkurs, SoSe 2015
Methodenkurs, SoSe 2014 (2 Kurse)

•    Normsetzung
Methodenkurs, SoSe 2014

•    Staatsorganisationsrecht
Methodenkurs, WiSe 2019/20 (2 Kurse)

•    Völkerrecht
Methodenkurs, WiSe 2020/21
Methodenkurs, WiSe 2019/20

    (je Kurs 2 SWS)

I. Selbstständige Publikationen

Wahrheit und Recht – Störung und Schutz regulatorischer, asylrechtlicher und medialer Wahrheitsfindung, Mohr Siebeck, in Vorbereitung. Habilitationsschrift.

Cynical International Law? Abuse and Circumvention in Public International and European Law, Springer (Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht) 2021 (zusammen hrsg. mit Dana Burchardt, Prisca Feihle, Alicia Köppen, Linus Mührel, Lena Riemer und Raphael Schäfer).

International Humanitarian Law in Areas of Limited Statehood: Adaptable and Legitimate or Rigid and Unreasonable?, Nomos 2018 (zusammen hrsg. mit Linus Mührel und Anton Petrov).

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte als Diskurswächter: Zur Methodik, Legitimität und Rolle des Gerichtshofs im demokratisch-rechtsstaatlichen Entscheidungsprozess, Springer (Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht) 2017. Dissertationsschrift.

Verhältnismäßigkeit im Völkerrecht, Mohr Siebeck 2016 (zusammen hrsg. mit Sebastian Ehricht, Matthäus Fink, Robert Frau, Mirka Möldner, Isabella Risini und Torsten Stirner).

 

II. Kommentare

  • Art. 52 und 56 EMRK (März 2019, 18 und 19 Seiten)
  • Art. 53, 54, 55, 57, 58, 59 EMRK (in Vorbereitung)

Alle in: Katharina Pabel / Stefanie Schmahl (Hrsg.), Internationaler Kommentar zur Europäischen Menschenrechtskonvention, Carl Heymanns, Lsbl. (zusammen mit Heike Krieger).

 

III. Zeitschriftenaufsätze


An Empirical Analysis of Credibility Assessment in German Asylum Cases, German Law Journal, angenommen (zusammen mit Leah Gölz).

Der Kampf gegen Desinformation, Zeitschrift für die Vereinten Nationen, i.E.

The Law of Frank Herbert’s Dune: Legal Culture Between Cynicism, Earnestness and Futility, Law & Literature, 2022, 1 (Manuskript hier verfügbar)

Quantitative Decision-Making in Subsidiary Protection Cases: Bundesrepublik Deutschland (C-901/19), European Law Review, 818-826, i.E. (zusammen mit Luigi Lonardo).

Post-Conflict Land Restitution: The German Experience in Relation to Colombian Law 1448 of 2011, Verfassung und Recht in Übersee / World Constitutional Law 2021, 3-26.

Die „quantitative Mindestschwelle“ des subsidiären Schutzes vor willkürlicher Gewalt im Rahmen eines bewaffneten Konflikts – nur ein Missverständnis?, Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht 2021, 299-302.

Das Verbot der Kriegspropaganda im Recht der Europäischen Union, Europarecht 2020, 653-683.

Fake News and International Law, European Journal of International Law 2018, 1357–1376.

Sehenden Auges dem Tode oder schwersten Verletzungen ausgeliefert“? Die Verwertung von Lageberichten als Beweismittel zur Feststellung der subsidiären Schutzbedürftigkeit von Asylbewerbern, Die Öffentliche Verwaltung 2018, 806-816.

The ECtHR’s Role as a Guardian of Discourse: Safeguarding a Decision-Making Process Based on Well-Established Standards, Practical Rationality, and Facts, Leiden Journal of International Law 2018, 335-361.

Die Identität der Mehrheit und die Grenzen ihres Schutzes, Archiv des öffentlichen Rechts 2017, 566-613.

Eine „Charta für Kriminelle“? Zur demokratietheoretischen Kritik am EGMR und dem aktiven Wahlrecht von Strafgefangenen, Archiv des Völkerrechts 2013, 339–368.

Weibliche Angehörige von Minderheiten in Europa und Geschlechtergerechtigkeit – ein Bericht der Europäischen Kommission, MenschenRechtsMagazin 2010, 182-188.

 

IV. Beiträge in Sammelbänden

Historical Truth Before the ECtHR, in: Aust/Demir (Hrsg.), The European Court of Human Rights: Current Challenges in Historical and Comparative Perspective, Elgar 2021, 221-243.

How (Not) to Be Cynical in International Law, in: Baade u.a. (Hrsg.) Cynical International Law? Abuse and Circumvention in Public International and European Law, Springer 2021, 1-11.

Due Diligence and the Duty to Protect Human Rights, in: Krieger/Peters/Kreuzer (Hrsg.), Due Diligence in the International Legal Order, OUP 2020, 92-110.

Informationskriegführung und Fake News, in: Kielmansegg/Krieger/Sohm (Hrsg.), Die Wiederkehr der Landes- und Bündnisverteidigung: Neue Rechtsfragen eines alten Szenarios, Nomos 2020, 161-189.

„Sehenden Auges dem Tode oder schwersten Verletzungen ausgeliefert“? Die Verwertung von Lageberichten als Beweismittel zur Feststellung der subsidiären Schutzbedürftigkeit von Asylbewerbern, in: Mülder/Drechsler/Helmrich/Streule/Weitensteiner (Hrsg.), Richterliche Abhängigkeit - Rechtsfindung im Öffentlichen Recht (Tagungsband 58. Assistententagung), Nomos 2018, 71-102.

Concluding Observations: How International Humanitarian Law is Shaped to Meet the Challenges Arising from Areas of Limited Statehood  – Theoretical Problems in Practice, in: Baade/Mührel/Petrov (Hrsg.), International Humanitarian Law in Areas of Limited Statehood: Adaptable and Legitimate or Rigid and Unreasonable?, Nomos 2018, S. 217-239 (zusammen mit Linus Mührel und Anton Petrov).

Introduction: International Humanitarian Law and Areas of Limited Statehood, in: Baade/Mührel/Petrov (Hrsg.), International Humanitarian Law in Areas of Limited Statehood: Adaptable and Legitimate or Rigid and Unreasonable?, Nomos 2018, S. 21-39 (zusammen mit Heike Krieger und Linus Mührel).

 

V. Ausbildungsliteratur

Die gutachterliche Prüfung im Verwaltungsrecht, in: Eisentraut (Hrsg.), Verwaltungsrecht in der Klausur, De Gruyter 2020.

Typische methodische Fehler in grundrechtlichen Klausuren am Beispiel der Liquorentnahme-Entscheidung, JuS 2020, 311-315.

Klausur "Showdown am Alexanderplatz", JA 2020, 202-211.

Ausbildungsfall „Schwimmunterricht“, in: Krieger/Heintzen, hauptstadtfaelle.de, 2020.

Ausbildungsfall „Klimanotstand“, in: Krieger/Heintzen, hauptstadtfaelle.de, 2020.

Hausarbeit "Amtshaftung im bewaffneten Konflikt und Widerruf ehrenrühriger falscher Tatsachenbehauptungen", JURA 2019, 201-210

Ausbildungsfall „Die Robe“, in: Krieger/Heintzen, hauptstadtfaelle.de, 2019.

Ausbildungsfall „Water Front Taxi", in: Krieger/Heintzen, hauptstadtfaelle.de, 2017


VI. Varia

Land Restitution as Transitional Justice in Colombia and Germany, IACL-AIDC Blog vom 24. Juni 2021, https://blog-iacl-aidc.org/2021-posts/22-6-24-land-restitution-as-transitional-justice-in-colombia-and-germany/.

“Trial by Mathematics” and the EU’s Subsidiary Protection Regime – A “strategic” preliminary reference pending before the CJEU in Case C‑901/19, European Law Blog vom 5. März 2021, https://europeanlawblog.eu/2021/03/05/trial-by-mathematics-and-the-eus-subsidiary-protection-regime-a-strategic-preliminary-reference-pending-before-the-cjeu-in-case-c%e2%80%91901-19/.

„Die schwache Gewalt?“ Zur Behauptung judikativer Autorität. Tagung am 14. und 15. September 2020 in Köln, JZ 2020, 37-38.

Don’t Call a Spade a Shovel: Crucial Subtleties in the Definition of Fake News and Disinformation, Verfassungsblog vom 14. April 2020, https://verfassungsblog.de/dont-call-a-spade-a-shovel/.

Asylrecht auf dem Juristentag: Mehr Rechtseinheit – aber auch mehr Transparenz?, Verfassungsblog vom 1. Oktober 2018, https://verfassungsblog.de/asylrecht-auf-dem-juristentag-mehr-rechtseinheit-aber-auch-mehr-transparenz/.

Der Burkini als Technological Fix, Verfassungsblog vom 12. Januar 2017, http://verfassungsblog.de/der-burkini-als-technological-fix/.