Springe direkt zu Inhalt

Das Team der FU bei den Regionals des HPMCC - Preis für den "Best Oralist" für Alexander Schultz

News vom 23.03.2022

Nachdem die Helga Pedersen Moot Court Regionals wegen des Krieges in der Ukraine zweimal verschoben worden waren, fanden sie an diesem Wochenende (19-20 März) endlich statt.

Wir sind stolz, dem FU-Team, bestehend aus Nina Funke, Alexander Schultz, Eva Lasys und Charlotte Droese, zu ihrer Leistung in der ersten Runde des HPMCC zu gratulieren. Nachdem sie Ende letzten Jahres zwei schriftliche Schriftsätze eingereicht hatten, trugen sie nun ihre Argumente zu einem fiktiven Problem im Zusammenhang mit dem Klimawandel mündlich vor.

An diesem Wochenende haben sie zwei Plädoyers gehalten, bei denen sie gegen zwei sehr gute Teams antraten und viele komplexe Fragen von den Richtern beantworten mussten.

 

Charlotte Droese  

Nina Funke

  

 

 Alexander Schultz

                                

Besonders zu würdigen ist, dass Alexander Schultz für seine Plädoyer-Beiträge zur Zulässigkeit, dem Artikel 2 der Europäischen Menschenrechtskonvention und Artikel 1 des Zusatzprotokolls den Preis für den "Best Oralist" erhielt.

Herzlichen Glückwunsch!



Sollten Sie sich für die Teilnahme an einem Moot Court interessieren, werden auf der Seite des Lehrstuhls von Prof. Dr. Calliess frühzeitig Informationen zum neuen Bewerbungsverfahren veröffentlicht. Dort finden Sie auch Beschreibungen zum Ablauf des Wettbewerbs.

Wenn Sie bereits Ihr Interesse anmelden möchten, oder Fragen haben, senden Sie bitte eine E-Mail an Coach Geetanjali Sharma: geetanjali@zedat.fu-berlin.de. Wir werden Sie über die nächsten Schritte beraten.


9 / 100