Springe direkt zu Inhalt

Ankündigung eines Seminars im Völkerrecht: Indigene Völker (WS 2022/23)

News vom 12.07.2022

Seminar im Völkerrecht: Indigene Völker

WS 2022/2023

Im Wintersemester biete ich ein völkerrechtliches Seminar zum Thema der indigenen Völker an. Indigene Völker sind im Völkerrecht nicht abschließend definiert. Im Rahmen der Weltarbeitsorganisation angenommene Dokumente lassen erkennen, dass es sich bei indigenen Völker um in Stämmen lebende Völker handelt, die in einem unabhängigen Staat aufgrund von sozialen, kulturellen oder ökonomischen Faktoren vom Rest der staatlichen Gemeinschaft unterschiedlich ist und deren Status sich aus Gewohnheiten und Traditionen oder aus einer spezifischen Regelung im nationalen Recht ergibt (vgl. Art. 1 des ILO Übereinkommens 169 von 1989). Eine 2007 von den Vereinten Nationen angenommene Erklärung über die Rechte indigener Völker ist offener formuliert und betont vor allem die Selbstdefinition durch die indigenen Völker.

Im Seminar wollen wir der Entwicklung eines besonderen völkerrechtlichen Status indigener Völkern nachgehen und völkerrechtliche Bereiche beleuchten, in denen indigene Völker eine besondere Rolle spielen.

Eine Vorbesprechung findet am Donnerstag, dem 21. Juli von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Raum 2216 in der Boltzmannstr. 3 statt. Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihrer Matrikelnummer und mit bis zu drei Themenwünschen per E-Mail bei kerstin.oelstrom@fu-berlin.de an.

Mögliche Themen:

  1. Die historische Herausbildung des Konzepts der indigenen Völker im Völkerrecht seit Ende des Zweiten Weltkriegs 
  2. Die ILO-Konventionen 107 und 169 zum Schutz indigener Völker
  3. Die UN-Erklärung über die Rechte indigener Völker aus dem Jahr 2007: Entstehung, Rechtsstatus, Umsetzung (vergeben)
  4. Rechtsstatus indigener Völker in innerstaatlichen Rechtssystemen am Beispiel der Verfahren Mabo v. Queensland (Australien) (vergeben)
  5. Indigene Völker und das Selbstbestimmungsrecht der Völker (vergeben)
  6. Der Schutz indigener Völker in der Praxis der UN-Vertragsorgane
  7. Indigene Völker in der Rechtsprechung des Inter-Amerikanischen Gerichtshofs für Menschenrechte (vergeben)
  8. Indigene Völker und staatliche Souveränitätsansprüche über Rohstoffvorkommen
  9. Indigene Landrechte in der Rechtsprechung des Gerichtshofs der Afrikanischen Union
  10. Indigene Völker, traditionelles Wissen und geistiges Eigentum
  11. Indigene Völker und internationales Investitionsschutzrecht
  12. Indigene Völker und Schutz des kulturellen Erbes
  13. Indigene Völker im Klimaschutzrecht
  14. Indigene Völker und Entwicklungsprojekte: Zur Voraussetzung von „Free, Prior and Informed Consent“
  15. Die Umsetzung der UN-Erklärung über die Rechte indigener Völker am Beispiel der kanadischen Praxis
  16. Ansprüche indigener Völker auf Wiedergutmachung historischen Unrechts (vergeben)

 

1 / 32