Univ.-Prof. Dr. Helmut Aust

Prof-Aust
Bildquelle: Roland Klein

Fachbereich Rechtswissenschaft

Öffentliches Recht und die Internationalisierung der Rechtsordnung

Professor

Adresse
Van't-Hoff-Str. 8
Raum 319
14195 Berlin
Sekretariat
E-Mail
helmut.aust[at]fu-berlin.de

Sprechstunde

Donnerstags 10-12 Uhr (oder nach Vereinbarung) nach Voranmeldung bei Frau Sikora per eMail: sekretariat.aust@rewiss.fu-berlin.de

Lebenslauf

 

Helmut Aust ist seit 2016 Professor für Öffentliches Recht und die Internationalisierung der Rechtsordnung am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin. Er forscht zu Grundfragen der Völkerrechtsordnung (insb. Rechtsquellen, Verantwortlichkeit, kollektive Sicherheit und Menschenrechte) ebenso wie zum vergleichenden Außenverfassungsrecht. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Auseinandersetzung mit der wachsenden Rolle von Städten als globalen Akteuren. In diesem Zusammenhang leitet Professor Aust gemeinsam mit Professor Janne Nijman eine Study Group der „International Law Association“ (ILA) zur Rolle von Städten in der Völkerrechtsordnung.

Vor seiner Berufung an die Freie Universität war Professor Aust u.a. Lehrstuhlvertreter an der Universität Konstanz und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sein Studium der Rechtswissenschaft absolvierte er an der Universität Göttingen und der Université Paris XII. Forschungsaufenthalte haben ihn u.a. an das Lauterpacht Centre for International Law an der University of Cambridge und das Institute of International Law and the Humanities an der Melbourne Law School geführt, wo er seit 2018 auch als „Senior Fellow“ tätig ist.

 Professor Aust ist Vertrauensdozent der Studienstiftung des deutschen Volkes. Er ist Mitglied im Advisory Board der Max Planck Encyclopedia of Comparative Constitutional Law.

 

Curriculum vitae

 Since 2016 Helmut Aust is Professor Public and International Law at Freie Universität Berlin, Department of Law. His research focuses on questions of public international law (especially sources, responsibility, collective security and human rights) as well as on comparative foreign relations law. A special focus of his work lies on the growing role of cities as global actors. In this context, he co-chairs a Study Group of the International Law Association (ILA) with Janne Nijman on “The Role of Cities in International Law”.

 Before his appointment at Freie Universität, Professor Aust was a Visiting Professor at the University of Konstanz and a (Senior) Research Fellow at Humboldt University of Berlin and the University of Munich. He studied law at the Universities of Göttingen and Paris XII. He was a Visiting Fellow at the Lauterpacht Centre of International Law, University of Cambridge, as well as a Visiting Scholar at the Institute of International Law and the Humanities of Melbourne Law School. Since 2018, he is a “Senior Fellow” at Melbourne Law School.

 Professor Aust is a Member of the Advisory Board of the Max Planck Encyclopedia of Comparative Constitutional Law.

 

 

Aktuelles Semester:

Wintersemester 2019/2020

Europarecht und internationale Bezüge des Grundgesetzes (Vorlesung und Übung) Mo. u. Mi. 10-12 Uhr (HS. I)

Völkerrecht (Vorlesung) zusammen mit Prof. Dr. Heike Krieger; Mo. u. Do. 8-10 Uhr (Raum 3302/04; Bo. 3)

Recht der europäischen Außenbeziehungen (Seminar) geblockt am 16./17. Januar 2020 (Raum 2213)

Archiv:

Sommersemester 2019

Grund- und Menschenrechte (Vorlesung) Mo. u. Mi. 10-12 Uhr (HFB/Audimax; am 22.5.19 im HS. I)

Blockseminar im Öffentlichen Recht: "Weimarer Reichsverfassung und Völkerrechtsordnung" (6./7. Juni in Weimar)

Colloquium Völkerrecht (A) (Do. und Fr. 4./5 Juli; HFB/Konferenzraum I; 9-17 Uhr

Vorlesung Human Rights: Law, Politics, History (Di. 11-13 Uhr; HFB/Konferenzraum I)


Wintersemester 2018/2019:

Völkerrecht (Vorlesung)  Mo. 11-13 sowie Mi. 10-12 Uhr, Raum 4403

Völkerrecht im Film Mo. 16-19 Uhr (14-tägig), Raum 4403 (Beginn am 22.10.)

Blockseminar "Verfassunggebende Gewalt des Volkes: Ein Grenzbegriff des Verfassungsrechts".
Do. 13.12. - 9-17 Uhr (Raum 2212) sowie Fr. 14.12. - 9-17 Uhr (Raum 3302/04)
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

UniRep (Grund- und Menschenrechte) ab Januar 2019 Di. 9-13 Uhr, Hs. II.
Klausurübung Vertiefung Öffentliches Recht I (s. Aushang UniRep)


Sommersemester 2018

Seminar "Die historische Entwicklung des völkerrechtlichen Menschenrechtsschutzes"
geblockt am 21./22.6. 9-17 Uhr; Raum 2216

Völkerrecht (Übung) - Mo. 11-13 Uhr; Raum 4405

Völkerrecht (Colloquium A) - 26.6. - Konferenzraum K I (Henry-Ford-Bau)

Human Rights under Pressure - Law, Politics, History - Di. 16-18 Uhr; Raum 4404

Klausurübung: Vertiefung ÖR II (für Termine s. UniRep)


Wintersemester 2017/18

Einführung in das Öffentliche Recht (Vorlesung und Übung) - Mo, 11-13 Uhr, Di 8.30-10 Uhr, jeweils Audimax, HFB

Kolloquium Klassikertexte der Völkerrechtslehre des 20. Jahrhunderts -  Mo, 16-18 Uhr, Raum wird noch bekanntgegeben

Seminar: Städte als Subjekte und Objekte der Völkerrechtsordnung? Blockveranstaltung am Donnerstag, dem 11.1.2018 von 9 bis 18 und am Freitag, dem 12.1.2018 von 9 bis 16 Uhr.

Sommersemester 2017

Übung - Völkerrecht: Mo. 11-13 Uhr (Bo. 2215)

Vorlesung - Current developments in International Law: Di. 14-16 Uhr (14tägig ab 25.4.) (Bo. 2215)

UniRep - Vertiefung im Öffentlichen Recht II: Di. 9-11 Uhr (Hs. II)

Seminar - Das Verfassungsrecht der auswärtigen Beziehungen im Wandel? geblockt am Semesterende: 29./30. Juni (Bo. 4405 und 2212)

Colloquium - Völkerrecht (B): 6./7. Juli (Bo. 3302)

Wintersemester 2016/2017

Einführung in das Öffentliche Recht (Vorlesung und Übung): Mo 10-12 Uhr sowie Do 12-14 Uhr (Henry-Ford-Bau/Audimax)

Völkerrecht (Vorlesung): Mo. 14-16 Uhr sowie Do. 9-11 Uhr (Bo. 2215)

Klausur im Klausurenkurs: Termin 21.1.2017, 9-14 Uhr; (Besprechung 8.2.2017, 16-18Uhr)

Helmut Philipp Aust

 

Schriftenverzeichnis

Stand: 23. Juli  2019

 

Monographien

Das Recht der globalen Stadt - Grenzüberschreitende Dimensionen kommunaler Selbstverwaltung, 479 S., Tübingen (Mohr Siebeck) 2017.

Besprechungen: Hans-Joachim Cremer, Archiv des Völkerrechts 55 (2017), S. 487-494; Klaus Ritgen, Deutsches Verwaltungsblatt 2018, 778-779; Markus Kotzur, Die Verwaltung 51 (2018), 304-309.

Complicity and the Law of State Responsibility, 487 S., Cambridge (CUP) 2011 (Nachdruck 2012, Paperback-Ausgabe 2013).

Besprechungen: Katja Gelinsky, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19. April 2012, 32; Michael Byers, European Journal of International Law 23 (2012), 586-589; Nathanial Young-Ern Khng, Yale Journal of International Law 37 (2012), 487-490; Sigrid Boysen, Archiv des Völkerrechts 50 (2012), 247-250; Maryline Grange, Revue générale de droit international public 116 (2012), 758-759; Olivier Corten, Revue belge de droit international 44 (2011), 687-689; N.N., George Washington International Law Review 44 (2012), 777-779.

 

Herausgeberschaft

The Globalisation of Urban Governance - Legal Perspectives on Sustainable Development Goal 11, 279 S., New York (Routledge) 2019, mit Anél du Plessis.

The Interpretation of International Law by Domestic Courts – Uniformity, Diversity, Convergence, 352 S., Oxford (OUP) 2016, mit Georg Nolte.

Besprechung: Kevin Cope/Mila Versteeg, American Journal of International Law 111 (2017), 538-544.

Basistexte: Völkerrechtsdenken, 242 S., Baden-Baden (Nomos/UTB) 2012, mit Bardo Fassbender.

Besprechung: Sebastian Ehricht/Matthias Lippold, Archiv des Völkerrechts 51 (2013), 514-516.

Demokratie – Wandel – kollektive Sicherheit: das Völkerrecht und der Umbruch in der arabischen Welt, Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht 72 (2012), 441-577 (Gastherausgeber mit Christian Djeffal, Jeannine Drohla, Matthias Goldmann, Thomas Kleinlein und Mehrdad Payandeh).

 

Kommentierungen und Handbuchbeiträge

Art. 24 (Übertragung von Hoheitsrechten, Einordnung in Systeme kollektiver Sicherheit, Schiedsgerichtsbarkeit), in: Jörn Axel Kämmerer/Markus Kotzur (Hrsg.), von Münch/Kunig - GG-Kommentar, 7. A. München (C.H. Beck) 2020, i.E.

Art. 25 (Allgemeine Regeln des Völkerrechts), ebd.

Art. 26 (Verbot des Angriffskrieges und Rüstungskontrolle), ebd. 

Art. 87a (Einsätze der Streitkräfte), ebd. 

Art. 146 (Geltung und Geltungsdauer des Grundgesetzes), ebd.

Die USA und das Völkerrecht: Kontinuität und Wandel in einer schwierigen Beziehung, in: Christian Lammert/Markus B. Siewert/Boris Vormann (Hrsg.), Handbuch Politik USA, 2. A. Berlin (Springer) 2020, i.E.

Welt, in: Heinrich Oberreuter (Hrsg.), Staatslexikon der Görres-Gesellschaft, Band V, 8. A. Freiburg i. Br. (Herder) 2020, i.E.       

Art. 103, in: Peter M. Huber/Andreas Voßkuhle (Hrsg.), von Mangoldt/Klein/Starck - Grundgesetz-Kommentar, Bd. 3, 7. Auflage, München (C.H. Beck) 2018, S. 1039-1113, mit Georg Nolte

Foreign Affairs, in: Rainer Grote/Frauke Lachenmann/Rüdiger Wolfrum (Hrsg.), Max Planck Encyclopedia of Comparative Constitutional Law, Oxford (OUP) 2017.

Article 2(5), in: Bruno Simma, Daniel-Erasmus Khan, Georg Nolte und Andreas Paulus (Hrsg.), The Charter of the United Nations – A Commentary, 3rd edition, Oxford (OUP) 2012, 235-251.

 

Beiträge in Zeitschriften

The Shifting Role of Cities in the Global Climate Change Regime: From Paris to Pittsburgh and Back?, Review of European, Comparative and International Environmental Law 28 (2019), 57-66.

Teilweise in deutscher Sprache übernommen als: Die Rolle von Städten im globalen Klimaschutzregime nach Inkrafttreten des Übereinkommens von Paris, Zeitschrift für Umweltrecht 2018, 656-662.

Undermining Human Agency and Democratic Infrastructures? The Algorithmic Challenge to the Universal Declaration of Human Rights, American Journal of International Law Unbound 112 (2018), 334-338.

Praxis und Protest im Völkerrecht - Erosionserscheinungen des Gewaltverbots im Syrien-Konflikt und die Verantwortung der Bundesregierung, JuristenZeitung 2018, 633-643, mit Mehrdad Payandeh.

Teilweise in englischer Sprache übernommen als: German Practice With Regard to the Use of Force in Syria, German Yearbook of International Law 61 (2018), 451-463.

"The System Only Dreams in Total Darkness": The Future of Human Rights Law in the Light of Algorithmic Authority, German Yearbook of International Law 60 (2017), 71-90.

Eine völkerrechtsfreundliche Union? Grund und Grenze der Öffnung des Europarechts zum Völkerrecht, Europarecht 52 (2017), 106-121.

Grundrechtsdogmatik im Staatsorganisationsrecht?, Archiv des öffentlichen Rechts 141 (2016), 415-448.

Fundamental Rights of States: Constitutional Law in Disguise?, Cambridge Journal of International and Comparative Law 5 (2016), 521-546.

Shining Cities on the Hill? The Global City, Climate Change and International Law (Review Essay), European Journal of International Law 26 (2015), 255-278.

The UN Human Rights Due Diligence Policy – An Effective Mechanism Against Complicity of UN Peacekeeping Forces?, Journal of Conflict and Security Law 20 (2015), 61-73.

Spionage im Zeitalter von Big Data – Globale Überwachung und der Schutz der Privatsphäre im Völkerrecht, Archiv des Völkerrechts 52 (2014), 375-406.

From Diplomat to Academic Activist: André Mandelstam and the History of Human Rights, European Journal of International Law 25 (2014), 1105-1121.

Unity or Uniformity? Domestic Courts and the Interpretation of International Law, Leiden Journal of International Law 27 (2014), 75-108, mit Alejandro Rodiles und Peter Staubach.

Entscheidungsmöglichkeiten des BVerfG: Tenor, Systematik und Wirkungen, JuS 2014, 25-30 (Teil 1) und 114-117 (Teil 2), mit Florian Meinel.

Auf dem Weg zu einem Recht der globalen Stadt? „C40“ und der „Konvent der Bürgermeister“ im globalen Klimaschutzregime, Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht 73 (2013), 673-704.

European Exceptionalism?, Global Constitutionalism 2 (2013), 407-436, mit Georg Nolte.

Pirateriebekämpfung im Lichte von Grundgesetz und Völkerrecht auf dem verwaltungs-gerichtlichen Prüfstand, Deutsches Verwaltungsblatt 2012, 484-490.

German Constitutional Law Cases 2007-2009, European Public Law 16 (2010), 17-44.

Equivocal Helpers – Complicit States, Mixed Messages and International Law, International & Comparative Law Quarterly 58 (2009), 1-30, mit Georg Nolte.

Parliamentary Consent to the Use of the German Armed Forces Abroad: the 2008 AWACS/Turkey Decision of the Federal Constitutional Court, German Law Journal 9 (2008), 2223-2236, mit Mindia Vashakmadze.

Von Unionsbürgern und anderen Wählern: der Europäische Gerichtshof und das Wahlrecht zum Europäischen Parlament, Zeitschrift für europarechtliche Studien 11 (2008), 253-274.

Between Self-Assertion and Deference: European Courts and their Assessment of UN Security Council Resolutions, Anuario Mexicano de Derecho Internacional 8 (2008), 51-77.

German Constitutional Law Cases 2004-2006, European Public Law 13 (2007), 205-221.

Through the Prism of Diversity – The Articles on State Responsibility in the Light of the ILC Fragmentation Report, German Yearbook of International Law 49 (2006), 165-200.

Rechtsschutz gegen den UN-Sicherheitsrat durch europäische Gerichte? Die Rechtsprechung des EuG zur Umsetzung „gezielter Sanktionen“ aus dem Blickwinkel des Völkerrechts, Zeitschrift für öffentliches Recht 61 (2006), 587-623, mit Nina Naske.

Der Verfassungsbegriff im europäischen Verbund – Anmerkungen nach dem Konvent, Studentische Zeitschrift für Rechtswissenschaft Heidelberg 1 (2004) 195-224.

 

Buchbeiträge

Due Diligence in the History of the Codification of the Law of State Responsibility, in: Heike Krieger/Anne Peters (Hrsg.), Due Diligence in International Law, Oxford (OUP) 2020, i.E. (mit Prisca Feihle)

The Democratic Challenge to Foreign Relations Law in Transatlantic Perspective, in: David Dyzenhaus/Jacco Bomhoff/Thomas Poole (Hrsg.), The Double-Facing Constitution - Legal Externalities and the Reshaping of the Constitutional Order, Cambridge (CUP) 2019, i.E.

Zwischen Freirecht und Völkerpsychologie: Hermann Kantorowicz und die völkerrechtliche Kriegsschuldfrage, in: Ino Augsberg/Saskia Lettmaier/Rudolf Meyer-Pritzl (Hrsg.), Hermann Kantorowicz' Begriff des Rechts und der Rechtswissenschaft, Tübingen (Mohr Siebeck) 2019, i.E.

Introduction: The Globalization of Urban Governance - Legal Perspectives on Sustainable Development Goal 11, in: Helmut Philipp Aust/Anél du Plessis (Hrsg.), The Globalization of Urban Governance - Legal Perspectives on Sustainable Development Goal 11, New York (Routledge) 2019, 3-16, gemeinsam mit Anél du Plessis

Conclusion: Summary of Observations and Pointers for Further Research, in: Helmut Philipp Aust/Anél du Plessis (Hrsg.), The Globalization of Urban Governance - Legal Perspectives on Sustainable Development Goal 11, New York (Routledge) 2019, 267-274, gemeinsam mit Anél du Plessis

Good Urban Governance as a Global Aspiration: On the Potential and Limits of Sustainable Development Goal 11, in: Duncan French/Louis Kotzé (Hrsg.), Sustainable Development Goals: Law, Theory and Implementation, Cheltenham (Edward Elgar) 2018, 201-221, mit Anél du Plessis

The Good Urban Citizen, in: Jessie Hohmann/Daniel Joyce (Hrsg.), International Law's Objects, Oxford (OUP) 2018, 225-233.

The Rules of Interpretation as Secondary Rules: the Perspective of Domestic Courts, in: Monika Heupel/Theresa Reinold (Hrsg.), The Rule of Law in Global Governance, London (Palgrave Macmillan) 2016, 59-93.

Investment Protection and Sustainable Development – What Role for the Law of State Responsibility?, in: Steffen Hindelang und Markus Krajewski (Hrsg.), Shifting Paradigms in International Investment Law, Oxford (OUP) 2016, 204-226.

Between Universal Aspiration and Local Application: Concluding Observations, in: Helmut Philipp Aust und Georg Nolte (Hrsg.), The Interpretation of International Law by Domestic Courts – Uniformity, Diversity, Convergence, Oxford (OUP) 2016, 333-346.

Complicity in Violations of International Humanitarian Law, in: Heike Krieger (Hrsg.), Inducing Compliance with International Humanitarian Law – Lessons from the African Great Lakes Region, Cambridge (CUP) 2015, 442-469.

“Global Cities” und das Grundgesetz – Kommunale Selbstverwaltung und auswärtige Gewalt, in: Lisa Heschl et al (Hrsg.), L’État, c’est quoi? Staatsgewalt im Wandel? 54. Assistententagung Öffentliches Recht, Baden-Baden (Nomos) 2015, 215-236.

Circumstances Precluding Wrongfulness, in: André Nollkaemper und Ilias Plakokefalos (Hrsg.), Principles of Shared Responsibility in International Law – An Appraisal of the State of the Art, Cambridge (CUP) 2014, 169-207.

Verfassungswandel in der Europäischen Union?, in: Gunter Schnabl and Rupert Scholz (Hrsg.), Aufgeschlossen für Wandel – Verankert in Gemeinsamen Grundwerten? Demokratie und Wirtschaft in Deutschland und der Europäischen Union, Köln (Hanns Martin Schleyer-Stiftung) 2012, 179-186.

International Law and the Rule of Law at the National Level, in: Michael Zürn, André Nollkaemper and Randall Peerenboom (Hrsg.), Rule of Law Dynamics in an Era of International and Transnational Governance, Cambridge (CUP) 2012, 48-67, mit Georg Nolte.

The Kosovo Opinion and Issues of International Responsibility, in: Peter Hilpold (Hrsg.), Kosovo and International Law – The ICJ Advisory Opinion of 22 July 2010, Leiden (Nijhoff) 2012, 209-232; ebenfalls veröffentlicht in Peter Hilpold (Hrsg), Das Kosovo-Gutachten des Internationalen Gerichtshofs vom 22. Juli 2010, Leiden (Nijhoff) 2012, 183-206.

The Normative Environment for Peace – On the Contribution of the ILC’s Articles on Responsibility, in: Georg Nolte (Hrsg.), Peace Through International Law – The Role of the International Law Commission, Berlin (Springer) 2009, 13-45.

 

Didaktische Beiträge

Schwerpunkt-Klausur Völkerrecht: Festnahme in Südafrika?, JuS 2016, 1007-1012, mit Carl Nägele

Referendarsexamensklausur: Streikrecht aus Straßburg?, Das beamtenrechtliche Streikverbot unter völkerrechtlichem Anpassungsdruck, Jura 2015, 282-291, mit Chris Gutmann.

 

Urteilsanmerkungen für die “Oxford Reports on International Law“

Administrative Court of Cologne, ‘Kunduz case’, ILDC 1858 (DE 2012).

Administrative Court of Cologne, ‘Arrest of Pirates case’, ILDC 1808 (DE 2011).

German Federal Constitutional Court, ‘Revocation of Naturalization Obtained by Deception’, ILDC 441 (DE 2006).

German Federal Constitutional Court, ‘Lisbon Treaty Case’, ILDC 1364 (DE 2009).

German Federal Constitutional Court, ‘AWACS/Turkey Case’, ILDC 956 (DE 2008).

German Federal Court of Justice, ‘Bridge of Varvarin Case’, ILDC 887 (DE 2006).

German Federal Constitutional Court, ‘Tornado Case’, ILDC 819 (DE 2007).

German Federal Administrative Court, ‘Pfaff Case (Legality of the War on Iraq)’, ILDC 483 (DE 2005).

German Federal Constitutional Court, ‘Extradition to India Case’, ILDC 484 (DE 2003).

 

Buchbesprechungen

Die wachsende Stadt als Herausforderung für das Recht. Rechtliche Instrumente zum Erhalt und zur Schaffung heterogener Bevölkerungsstrukturen in der Innenstadt (Thomas Weigelt), Tübingen 2016, Die Verwaltung 51 (2018), 145-147.

Jenseits der Menschenrechte. Die Rechtsstellung des Individuums im Völkerrecht (Anne Peters), Tübingen 2014, Zeitschrift für Menschenrechte 10 (2016), 178-182.

Kommunale Governance. Das Konzept der Stadt im Völkerrecht (Helena Lindemann), Tübingen 2014, Archiv des Völkerrechts 53 (2015), 144-147.

Legacies of the Permanent Court of International Justice (Christian J. Tams and Malgosia Fitzmaurice Hrsg.), Leiden/Boston 2013, Archiv des Völkerrechts 51 (2013), 396-398.

Nachhaltige Stadtentwicklung durch Urban Governance (Verena Bärenbrinker), Berlin 2012, Der Staat 52 (2013), 324-327.

International Law as Social Construct. The Struggle for Global Justice (Carlo Focarelli), Oxford 2012, Netherlands International Law Review 60 (2013), 135-139.

State Responsibility for International Terrorism (Kimberley Trapp), Oxford 2011, European Journal of International Law 22 (2012), 275-278.

Ethical Dimensions of the Foreign Policy of the European Union – A Legal Appraisal (Urfan Khaliq), Cambridge 2008, European Journal of International Law 20 (2009), 1320-1322.

Beyond National Borders: States’ Human Rights Obligations in International Cooperation (Sigrun Skogly), Antwerp 2006, German Yearbook of International Law 50 (2007), 878-880.

Die völkerrechtliche Verantwortlichkeit im Zusammenhang mit failed und failing states (Hinrich Schröder), Baden-Baden 2007, Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht 67 (2007), 1005-1009.

Vergleichendes Verfassungsrecht (Bernd Wieser), Wien/New York 2005, Deutsches Verwaltungsblatt 2007, 363-364.

 

Varia

Stellungnahme zum Gesetzesentwurf der FDP-Fraktion zur Änderung des Hessischen Schulgesetzes (Vollverschleierung im Schulunterricht), Drucks. 19/5955, Hessischer Landtag, Ausschussvorlage KPA 19/51, Teil 2 vom 18.4.2018, abrufbar unter http://starweb.hessen.de/cache/AV/19/KPA/KPA-AV-051-T2.pdf

Völkerrechtswidrigkeit benennen: Warum die Bundesregierung ihre Verbündeten für den Syrien-Luftangriff kritisieren sollte, Verfassungsblog, 16. April 2018.

A Path towards the Moral Sophistication of International Law? Some Remarks on Miles Jackson's "Complicity in International Law", EJIL:Talk!, 13.4.2017

Sanctuary Cities and the Trump Administration, Verfassungsblog, 1. Februar 2017.

Bayern auf dem Sonderweg? Nachwirkungen der Kopftuch-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, Verfassungsblog, 18. März 2015

Welche Rolle für die Menschenrechte im Völkerrecht des Netzes? Verfassungsblog, 12. September 2014.

Der EGMR als regionaler IGH? Entschädigung und Bestrafung im Staatenbeschwerdeverfahren, Verfassungsblog, 14. Mai 2014.

Exzellente interdisziplinäre Forschung – gefällt Berlin nicht? Sollte sie aber!, Juwiss.de, 22. August 2013, mit Isabel Feichtner, Christoph Goos, Anna-Bettina Kaiser, Ann-Katrin Kaufhold, Ulrike Lembke, Anna Katharina Mangold, Nora Markard, Florian Meinel, Sabine Müller-Mall, Moritz Renner und Emanuel V. Towfigh.

Die Zukunft des Kosovo – Aktuelle Fragen des Investitionsschutzrechts – Das Völkerrecht zwischen Kodifikation und Fragmentierung: Bericht vom 31. Österreichischen Völkerrechtstag, Archiv des Völkerrechts 45 (2007), 258-275, mit Carla Thies (Tagungsbericht).

Wir die Völker... – Strukturwandel in der Weltorganisation, Jura 2006, 555-556 (Tagungsbericht).

.