Springe direkt zu Inhalt

Befristete Online-Fernzugänge zu den Datenbanken juris, beck-online und zu weiteren Datenbanken für Angehörige der FU Berlin

Remote-Zugänge bis Juni 2020 für FU-Angehörige (auch JuS und JA)

News vom 01.04.2020

Die Anbieter der Datenbanken juris und beck-online haben zusätzliche Zugangsmöglichkeiten für Angehörige der Freien Universität Berlin geschaffen:

Die Datenbank juris steht ab sofort bis zum 15. Juni 2020 für alle Angehörigen der Freien Universität Berlin - auch für Studierende - im Online-Fernzugang über vpn zur Verfügung. Lesen Sie hierzu auch die Ankündigung im BiblioBlog der Freien Universität Berlin [hier].

Einige Hinweise zur Nutzung: Sobald vpn dazugeschaltet ist, öffnen Sie in Ihrem Browser aus dem Biblotheksportal Primo oder von der Website der Bibliothek Rechtswissenschaft https://www.jura.fu-berlin.de/bibliothek unter dem dortigen Link die Datenbank juris, bestätigen die Nutzungsbedingungen https://www.jura.fu-berlin.de/bibliothek/online_db/jurisweb/index.html und starten dann die Arbeit mit Juris unter dem auf dem Fenster von Juris erscheinenden Button „zur Recherche“.

Ein Online-Fernzugriff für Angehörige der Freien Universität Berlin wurde auch für die Datenbank beck-online einschließlich Beck-online Großkommentar zum Zivilrecht (OGK) eingerichtet. Dafür ist allerdings eine persönliche Registrierung erforderlich [Zugang zur kostenfreien Registrierung hier], die Voraussetzung dafür ist, dass Angehörige der Freien Universität Berlin bis zum 30. Juni 2020 den Fernzugriff über vpn zu dieser Datenbank nutzen können. Lesen Sie auch hierzu die Ankündigung im BiblioBlog der Freien Universität Berlin [hier].
Als besondere Leistung wurden in beck-online auch die beiden rechtswissenschaflichen Ausbildungszeitschriften Juristische Schulung - JuS und Juristische Ausbildung - JA freigeschaltet.

Es gibt auch weitere Datenbanken, die aus Anlass der Corona-Krise befristet im Test für Angehörige der Freien Universität Berlin mit vpn nutzbar sind [hier]. Nähere Informationen zu den erweiterten Inhalten während der Corona-Krise im BiblioBlog des Bibliothekssystems [hier]. Aktuell freigeschaltet sind u.a.:

  • Nomos E-Library [hier] vom Nomos Verlag
  • Cambridge Core [hier] von Cambridge University Press
  • ProQuest Ebook Central [hier] Central mit Angeboten der Verlage Cambridge University Press, Harvard University Press, Oxford University Press, John Wiley & Sons, Kluwer Academic Publishers, Palgrave Macmillan, Routledge, Sage Publications, Elgar und Emerald, Springer

ZUR ERINNERUNG: Dauerhaft frei nutzbar sind folgende 158 Datenbanken (Übersicht aus dem Datenbankinformationssystem DBIS hier). Soweit es sich um lizenzierte Datenbanken (grün) handelt, sind sich mit vpn zugänglich. Die übrigen Datenbanken (gelb markiert) sind auch ohne vpn zugänglich. Die in den lizenzierten Datenbanken frei geschalteten Zeitschriften und Bücher sind auch über das Bibliotheksportal Primo recherchierbar, so dass die Recherche in diesen Datenbanken nicht nötig ist. Blättern (browsen) Sie aber gern einmal innerhalb dieser Datenbanken, was dort verfügbar ist, um sich einen Eindruck zu verschaffen.

Zur Nutzung von vpn im Netzwerk der Freien Universität Berlin lesen Sie bitte die Informationen der ZEDAT [hier].

Bitte nutzen Sie das Angebot und kontaktieren Sie uns gern mit Rückmeldungen oder Fragen unter bibliothek@rewiss.fu-berlin.de.

Wir danken den Anbietern der Datenbanken für das Entgegenkommen.

1 / 18
Zugang zur Datenbank beck-online (im Rahmen der Lizenzbedingungen - nicht über WLAN/LAN möglich)
Zugang zur Datenbank LexisNexis Academic
LInk zur Virtuellen Fachbibliothek Recht der Staatsbibliothek Berlin (ViFa-Recht)