DE | EN
Schnellzugriff

Schnellzugriff

Drucken (Miniaturbild) RSS (Miniaturbild)

Univ.-Prof. Dr. Carsten Momsen

Prof. Dr. Carsten Momsen

Fachbereich Rechtswissenschaft

Strafrecht, Strafverfahrensrecht, Wirtschafts- und Umweltstrafrecht

Adresse Boltzmannstr. 3
Raum 5502
14195 Berlin
Sekretariat Natalie Korth-Ndiaye (Anfragen bis zum 28.08.2017 bitte per E-Mail)
Telefon 030 838 59408
E-Mail lsmomsen@zedat.fu-berlin.de

1985-1987 Ausbildung zum Bankkaufmann

1987-1989 Devisen- und Wertpapierhändler in Bremen und Frankfurt am Main

1989-1993 Studium der Rechtswissenschaften in Göttingen

1994-1996 Mitarbeiter am Lehrstuhl Prof. Dr. Manfred Maiwald (Strafrecht, Strafprozeßrecht, Strafrechtsvergleichung) und Forschungsstipendiat des Landes Niedersachsen, daneben Zweitstudium „Philosophie“ und „Mittlere und neuere Geschichte“

1996 Promotion zum Dr. jur.,

1996-1998 Referendardienst am OLG Celle

1998-2004 wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl Prof. Dr. Manfred Maiwald

Seit 1998 nebenberufliche Tätigkeit als Strafverteidiger bei "Hannover und Partner, Strafverteidigerbüro", seit 2010 als Of Counsel (s. Kooperationen)
Schwerpunkte: Wirtschaftsstrafverfahren und Revisionsverfahren

2004 Habilitation

2004-2010 Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht einschließlich Wirtschaftsstrafrecht und Strafprozessrecht an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken

2006-2009 Tätigkeit als Dozent im Fachanwaltskurs

WS 2007/2008 Gastvorlesung an der Université Paris I - Panthéon-Sorbonne, Faculté de Sciences Juridiques et Politiques (eintg.)

2008 Verleihung des Landespreises für Hochschullehre (2007)

2010-2015 Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht an der Leibniz Universität Hannover und Direktor des Kriminalwissenschaftlichen Instituts der Leibniz Universität Hannover

WS 2010/2011 Gründung der Forschungsstelle für Bank- und Kapitalmarktrecht sowie Kapitalmarktstrafrecht der Leibniz Universität Hannover

Februar/März 2012 Gastdozent an der Symbiosis Law School, Pune/Indien

2012/2013 Teilnehmer des Lehre-hoch-n-Jahresprogramms des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft u.a.

2012-2015 Leitung des Projekts "Legal Clinic"

2013-2015 Studiendekan der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover

Seit 2015 Leitung des Arbeitsbereichs Strafrecht, Strafverfahrensrecht, Wirtschafts- und Umweltstrafrecht am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin

September/Oktober 2016 Gastprofessor, University of Toronto – Faculty of Law, Toronto/Kanada

Seit 2017 Einstein Center Digital Future (Founding Member, PI)

Seit 2017 Leitung des Projekts "FU Law Clinic - Praxis der Strafverteidigung"

Im Sommersemester 2017 werden folgende Lehrveranstaltungen angeboten:

Wirtschafts- bzw. Umweltstrafrecht
Zeit: Di. 14.00 - 16.00 Uhr (14-tägig)
Ort: Hörsaal 3302/04 (Boltzmannstr. 3)

Vertiefung Strafrecht II (Universitätsrepetitorium): Strafverfahrensrecht
Zeit: Do. 09.00 - 13.00 Uhr (27.04.2017, 04.05.2017, 11.05.2017 und 18.05.2017)
Ort: Hörsaal II (Van't-Hoff-Str. 8) 

FU Law Clinic "Praxis der Strafverteidigung"
Zeit: Mi. 17.00 - 19.00 Uhr
Ort: Übungsraum 4405 (Boltzmannstr. 3) 

Seminar "Interne Untersuchungen in Unternehmen und ihre Bedeutung für das Strafverfahren" (gemeinsam mit RA Dr. Grützner)
Informationen zu den angesetzten Terminen und angebotenen Themen finden Sie hier

1. Strafverfahrensrecht / Prozessrechtsvergleichung

  • Strafverteidigung
  • Prozessrechtsvergleichung Deutschland – Nordamerika (USA/Kanada)
  • Reform des Strafprozesses
  • Revisionsrecht
  • Allgemeine Rechtsmittellehre

2. Wirtschaftsstrafrecht

  • Criminal Compliance in Deutschland und Nordamerika
  • Strafrechtliche Verantwortung von Unternehmen für die Verletzung von Menschenrechten
  • Interne Ermittlungen
  • Unternehmenssanktionen in Deutschland und Nordamerika
  • Untreue und Korruption
     

3. Strafrecht

  • Tötungsdelikte
  • Vermögensdelikte
  • Allgemeiner Teil
     

4. Sportrecht

  • Strafbarkeit des Doping
  • Strafrechtliche Relevanz von Neuroenhancement
  • Grenzen des Sponsorings
  • Verfahrensrecht der Sportsgerichtsbarkeit
  • Korruptionsbekämpfung in Sportverbänden

5. IT-Strafrecht

  • Digital Evidence
  • Digital Forensics and Digital Readiness
  • Hacking and Defense
  • Cyber Crime and Cyber Investigation

(Auswahl)

A. Zeitschriftenaufsätze (auch Anmerkungen, Rezensionen etc.)

  • Zur Zulässigkeit der strafprozessualen Sachrüge bei Angriffen auf die Beweiswürdigung, GA 1998, S. 488 ff.

  • Der besonders schwere Fall des Totschlags (§ 212 II StGB) – zwischen Mord und Totschlag?, NStZ 1998, S. 487 ff.

  • Der „große Lauschangriff“. Eine kritische Würdigung der neuen Vorschriften zur „elektronischen Wohnraumüberwachung“, ZRP 1998, S. 459 ff.

  • Die konkurrenzrechtliche „Tat“ bei sukzessiver Tatausführung unter Verletzung höchstpersönlicher Rechtsgüter, NJW 1999, S. 306 ff.

  • Zu der einem Verteidiger obliegenden Wahrheitspflicht bei Erhebung einer Verfahrensrüge (Anmerkung zu BGH 3 StR 70/99 – gemeinsam mit Docke/v.Döllen), StV 1999, S. 582 ff.

  • Zur subjektiven Seite eines Verdeckungsmordes bei einem Täter, der in einem durch die Tat hervorgerufenen Affektzustand tötet, JR 2000, S. 26 ff. (Anmerkung zu BGH 3 StR 319/98).

  • Zu den Voraussetzungen für die Annahme einer Sachbeschädigung durch Farbaufsprühungen (sog. „Graffitis“) auf Waggons der Deutschen Bundesbahn AG, JR 2000, S. 172 ff. (Anmerkung zu OLG Düsseldorf 2 Ss 364/97).

  • Die Bedeutung des Eigentumsvorbehalts für die Betrugsstrafbarkeit des Käufers im deutschen Strafrecht (§ 263 StGB), in: Archiv des öffentlichen Rechts (Türkei) 2000, S. 192 ff.; in die türkische Sprache übersetzt von Ekici und erneut erschienen in: www.e-akademi.org im April 2003.

  • Doping als Wettbewerbsverzerrung? (gemeinsam mit Cherkeh), NJW 2001, S. 1745 ff.

  • Beschlagnahme in die Insolvenzmasse? (gemeinsam mit Moldenhauer), wistra 2001, S. 456 ff.

  • Absprachen aus revisionsrechtlicher Sicht, Lernbeitrag für Referendare (gemeinsam mit Moldenhauer), JA 2002, S. 415 ff.

  • Der Mordtatbestand im Bewertungswandel? Abweichende soziokulturelle Wertvorstellungen, Handeln auf Befehl und das Mordmerkmal der „niedrigen Beweggründe“ (§ 211 StGB), NStZ 2003, S. 237 ff.

  • Das „unmittelbare Ansetzen“ als Ausdruck generalpräventiver Strafbedürftigkeit, in: Fragmentarisches Strafrecht (s.u. B 2.), 2003, S. 61 ff.

  • Straftheorien – Sanktionen – Strafzumessung (mehrteiliger Beitrag gemeinsam mit Rackow), Teil 1 – Die Straftheorien, JA 2004, S. 336 ff.

  • Der Erlaubnistatbestandsirrtum Teil 1 (gemeinsam mit Rackow), JA 2006, S. 550 ff.

  • Rechtsmittel im Jugendstrafverfahren – Begrenzung oder Vereinheitlichung? ZJJ 2004, S. 49 ff.

  • Der rechtliche Rahmen für die Verschiebung der Altersgrenzen im Jugendstrafrecht, ZJJ 2005, S. 179 ff.

  • Der Erlaubnistatbestandsirrtum (s.o.) Teil 2, JA 2006, S. 654 ff.

  • Der "Kannibale von Rotenburg" - Ein vorläufiges Resümee (gemeinsam mit Jung), ZIS 2007, S. 162 ff.

  • Überlegungen zu einem zweckrationalen Schuldbegriff, in: Festschrift für Heike Jung, 2007, S. 569 ff.

  • Rationale oder intuitive Dogmatik am Beispiel des Wirtschaftsstrafrechts, in: Loos/Jehle (Hrsg.) Bedeutung der Strafrechtsdogmatik in Geschichte und Gegenwart - Manfred Maiwald zu ehren, 2007, S. 179 ff.

  • Fairness im Sport als Rechtsproblem (Materialien der internationalen Transcultura - Konferenz 2006 - "Playing by the Rules of the Game - Jouer Selon les Règles du Jeu"; Hrsg. M. Gosh-Schellhorn u. R. Marti), 2008, S. 73-93.

  • Zur sog. "Rügeverkümmerung" vor dem Hintergrund konsensualer Verfahrensbeendigung - Eine Rechtsprechungsanalyse; zugleich ein Nachruf auf den Grundsatz der negativen Beweiskraft des Sitzungsprotokolls, in: Festschrift für Egon Müller, 2008, S. 457 ff.

  • Andrew v. Hirsch, Fairness, Verbrechen und Strafe: Strafrechtstheoretische Abhandlungen (Bspr.), GA 2008, S. 750 ff.

  • Maßnahmen zur Erhöhung der Regelbefolgung durch die internationalen Sportverbände im Kampf gegen Doping - Überlegungen zur Wirksamkeit der Einführung des Subsidiaritätsprinzips in den WADC (gemeinsam mit Katja Senkel u. Eike Emrich), in: Emrich/Pitsch (Hrsg.), Sport und Doping, 2009, S. 131 ff.

  • Strafrechtliche Dopingbekämpfung?, in: Emrich/Pitsch (Hrsg.), Sport und Doping, 2009, S. 181 ff.

  • Neutrale Verhaltensweisen und Unterlassungen im Insiderstrafrecht, in: Festschrift für Manfred Maiwald, 2010, S. 561 ff.

  • Tatbestandserweiterungen durch prozessuale Maßnahmen im Wirtschaftsstrafrecht, in: Festschrift für Niroku Tateishi, Tokio 2010, S. 1018 ff.

  • Untreue im Fall des Lastschriftwiderrufs durch den Insolvenzverwalter - Potenzielle Strafbarkeitsrisiken für die Beteiligten (gemeinsam mit Christmann), NZI 2010, S. 121 ff.

  • Neue Akzente für den Untreuetatbestand? - Der Fall "Bremer Vulkan" im Lichte der Abwendung der neueren Rechtsprechung von der "Interessentheorie"-, in: Festschrift für Heinz Schöch, Berlin/ New York 2010, S. 567 ff.

  • Mehr Freiheitsstrafen für Wirtschaftsstraftäter? Signale aus Karlsruhe und die Folgen, in: Bannenberg/ Jehle (Hrsg.), Wirtschaftskriminalität, Gießen/Göttingen, 2010, S. 25 ff.

  • Der "Compliance-Officer" als Unterlassungsgarant, in: Festschrift für Ingeborg Puppe, Berlin 2011, S. 751 ff.

  • Zur Beweiskraft des Sitzungsprotokolls bei Verfahrensabsprachen, in: Festschrift für Claus Roxin zum 80. Geburtstag, Berlin/ New York 2011, S. 1403 ff.

  • Internal Investigations zwischen arbeitsrechtlicher Mitwirkungspflicht und strafprozessualer Selbstbelastungsfreiheit, ZIS 2011, S. 508 ff.

  • "Korruption oder Klimapflege"? - Zur strafrechtlichen Relevanz einer drittbegünstigenden Sponsoring-Vereinbarung (gemeinsam mit Cherkeh), Sciamus 2011, S. 32 ff.

  • Thomas Grützner, Ulf Hommel, Klaus Moosmayer, Anti-Bribery Risk Assessment - A Systematic Overview of 151 countries (Bspr.), Börsen-Zeitung v. 14.Juli 2011, S. 16.

  • Verfahrensregeln für interne Ermittlungen - Kritische Würdigung der Thesen der BRAK zum Unternehmensanwalt im Strafrecht (gemeinsam mit Grützner), DB 2011, S. 1792 ff.

  • Whistleblowing als außerordentlicher Kündigungsgrund? Zugleich Anmerkung zu EGMR , Urt. v. 21.7.2011 - 28274/08 (Heinisch v. BRD) (gemeinsam mit Grützner und Oonk), ZIS 2011, S. 754 ff.

  • Measures to increase compliance on the part of the international sports federations in the fight against doping - some thoughts on the effectiveness of incorporating the principle of subsidiarity into the WADC (gemeinsam mit Senkel und Emrich), in: Emrich/Pitsch (Hrsg.), Sport and Doping - The Analysis of an Antagonistic Symbiosis, 2011, S. 135 ff.

  • Criminal penalties in the fight against doping?, in: Emrich/Pitsch (Hrsg.), aaO (Nr. 39), S. 183 ff.

  • Auswirkungen des deutsch-schweizerischen Steuerabkommens auf die Verteidigung in Steuerstrafsachen (gemeinsam mit von Döllen), BAV-Info 2/2012, S. 12 f.

  • Strafrecht - ein effizientes Instrument im Anti-Doping-Kampf?, in: Asmuth/Binkelmann (Hrsg.), Entgrenzungen des Machbaren? - Doping zwischen Recht und Moral, Bielefeld 2012, S. 251 ff.

  • Das Im-Stich-Lassen in hilfloser Lage i.S.v. § 221 Abs. 1 Nr. 2 StGB: Ein echtes Unterlassungsdelikt? - Zugleich Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 19.10.2011 - 1 StR 233/11, StV 2013, S. 54 ff.

  • Haftungsstrukturen im Unternehmen, in: Momsen/Grützner (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht - Handbuch für die Unternehmens- und Anwaltspraxis, München 2013, S. 57 ff.

  • Spezifische Strafbarkeitsrisiken bei Gründung, Betrieb und Beendigung eines Unternehmens sowie beim Unternehmenskauf, in: Momsen/Grützner (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht - Handbuch für die Unternehmens- und Anwaltspraxis, München 2013, S. 87 ff.

  • Bilanzstrafrecht außerhalb der Krise, in: Momsen/Grützner (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht - Handbuch für die Unternehmens- und Anwaltspraxis, München 2013, S. 708 ff.

  • § 299 StGB - Straflosigkeit des Betriebsinhabers und Strafbarkeit von Drittvorteilen? (gemeinsam mit Grützner und Behr), NZWiSt 2013, S. 88 ff.

  • Criminal Compliance und Internal Investigations - Haftungsrisiken aus materieller und prozessualer Sicht, in: Rotsch (Hrsg.), Criminal Compliance vor den Aufgaben der Zukunft, 2013, S. 47 ff.

  • Besondere Durchsuchung der NSU-Verteidiger - Erpressbar ist jeder, Legal Tribune Online vom 6.5.2013 (im Internet abrufbar unter: http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/nsu-prozess-zschaepe-verteidiger-durchsuchung-leibesvisitation/).

  • Manipulation von Sportwetten und Schiedsrichterbestechung - straflose Korruption im Sport?, Sciamus 3/2013, S. 27 ff.

  • Auswüchse beim Schutz der Marke "Olympische Spiele" und dem Gebrauch der Olympischen Ringe in: Emrich/Büch/Pitsch (Hrsg.), Olypmische Spiele - noch zeitgemäß? Werte, Ziele, Wirklichkeit in multidisziplinärer Betrachtung, 2013, S. 225 ff.

  • Is whistle-blowing a reason for dismissal? in: Oppermann, Bernd H. (Ed..), International Legal Studies II by European Scholars of the ELPIS Network, 2013, S. 65 ff.

  • Unternehmensinterne Ermittlungen - Ein internationaler Überblick, Teil 1 (mit Spehl und Grützner), CCZ 2013, S. 260 ff.

  • Das Olympiaschutzgesetz - ein wirksamer Schutz gegen "Trittbrettwerber (mit Cherkeh), in: Huber/Preuß/Schunk/Könecke (Hrsg.), Handbuch Marken und Sport, 2014.

  • Digitale Beweismittel im Strafprozess - Eignung, Gewinnung, Verwertung, Revisibilität (mit Hercher), in: Die Aktzeptanz des Rechtsstaats in der Justiz, 37. Strafverteidigertag, 2014, S. 173-198.

  • Unternehmensinterne Ermittlungen - Ein internationaler Überblick, (mit Spehl und Grützner), Teil 2 CCZ 2014, S. 2 ff., Teil 3 CCZ 2014, S. 171 ff. und Teil 4 CCZ 2015, S. 77 ff.

  • Im falschen Film - zur beschränkten inhaltlichen Dokumentation des Strafprozesses (mit v. Döllen), Freispruch 2014, S. 3 ff.

  • EU-Auslieferungsabkommen mit den USA (mit Docke), in: Ambos/König/Rackow: Rechtshilferecht in Strafsachen, 2014, S. 374-380.

  • EU-Rechtshilfeabkommen mit den USA (mit Docke), in: Ambos/König/Rackow: Rechtshilferecht in Strafsachen, 2014, S. 868-887.

  • "Unrecht Gut gedeihet nicht" - Ist der gegenwärtige Ansatz bei der Dopingbekämpfung kontraproduktiv? (gemeinsam mit Senkel und Emrich), causa sport 2014, S. 364 ff.

  • Banken und Wertpapierstrafrecht, in: Rotsch (Hrsg.), Criminal Compliance, Baden-Baden 2015, S. 843 ff.

  • Interne Ermittlungen aus strafrechtswissenschaftlicher Sicht, in: Rotsch (Hrsg.), Criminal Compliance, Baden-Baden 2015, S. 1234 ff.

  • Criminal Compliance in den USA (gemeinsam mit Douglas M. Tween), in: Rotsch (Hrsg.), Criminal Compliance, Baden-Baden 2015, S. 1027 ff.

  • Zum Umgang mit digitalen Beweismitteln im Strafprozess, in: Festschrift für Werner Beulke zum 70. Geburtstag, 2015, S. 871 ff.

  • Korruption und Spielmanipulation im Fußball - rechtliche Überlegungen (gemeinsam mit Vaudlet), in: Emrich u.a. (Red.), Falsches Spiel im Sport - Analysen zu Wettbewerbsverzerrungen, Saarbrücken 2015, S. 219 ff.

  • Secure migration to the cloud - in and out (gemeinsam mit Kemmerich, Agrawal), in: Ryan Ko/Raymond Choo (Hrsg.), The Cloud Security Ecosystem Technical, Legal, Business and Management Issues, Oxford 2015, S. 205-230.

  • "Digitale Beweismittel" in der Revisionsinstanz, in: Festschrift für Bernd von Heintschel-Heinegg zum 70. Geburtstag, München 2015, S. 313 ff.

  • Digitale Beweismittel aus der Sicht der Strafverteidigung, in: Cybercrime und Cyberinvestigations - Neue Herausforderungen der Digitalisierung für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, Baden-Baden 2015, S. 67 ff.

  • Verlagerung der Strafverfolgung auf Private im Wirtschaftsrecht - Chance oder Irrweg? in: Über allem: Menschlichkeit, Festschrift für Dieter Rössner, Baden-Baden 2015, S. 871 ff.

  • StV-Editorial: Totgelaufen? - Der Abschlussbericht der BMJV-Expertenkomission zur Reform der Tötungsdelikte, StV 2015, Heft 12 S. I.

  • Erklärungen von 25 Begriffen in den Bereichen Steuerstrafrecht und Cybercrime, in: Grützner/Jakob (Hrsg.), Compliance von A-Z, München, 2. Auflage, 2015.

  • "Active Defense" gegen Hackerangriffe als Ausübung des Notwehrrechts?, in: Ausgleichende Gerechtigkeit, Festschrift für August Nacke, Plowdiw 2016, S. 192 ff.

  • Rezension von Kruse, Björn: Compliance und Rechtsstaat: Zur Freiheit von Selbstbelastung bei Internal Investigations, Frankfurt a. M. 2007, in: StV 2016, 60 ff.

  • Der Tatbestand der Marktmanipulation zwischen Porsche- Verfahren und 1. Finanzmarktnovellierungsgesetz (1. FiMaNoG) - Zugleich zur Frage der Rückwirkungen des Strafverfahrens auf die noch anhängigen zivilrechtlichen Streitigkeiten (gemeinsam mit Laudien), in: ZIS 2016, S. 646 ff.

  • Examensklausur: Skate-by-night (gemeinsam mit Laudien), in: ZJS 2017, S. 218 ff.

  • Pragmatische Reform oder Verflüssigung von Verfahrensstandards, in: Bild und Selbstbild der Strafverteidigung, Schriftenreihe der Strafverteidigervereinigungen, Band 40, 2017, S. 83 ff.

  • Stellungnahme für den Rechtsausschuss des Deutschen Bundestags zu dem 'Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen (BR-Drs. 163/17)'.

  • Kopplungsgeschäfte und Korruption (§ 299 StGB) – Die Grenzen der Privatautonomie (gemeinsam mit Grützner), in: CCZ 2017, 155 ff.

  • Das Lüneburger Auschwitzverfahren: Beihilfe zu hundertausendfachem Mord oder (auch) strafbare Mitgliedschaft in der Terrororganisation »Waffen-SS«?, in: StV 2017, 546 ff.

 

B. Monographien / Sammelwerke

  • Verfahrensfehler und Rügeberechtigung im Strafprozeß, Frankfurt am Main 1997 (zugl. Diss. Jur. Göttingen 1996).

  • (Hrsg.) Fragmentarisches Strafrecht – Beiträge zum Strafrecht, Strafprozeßrecht und zur Strafrechtsvergleichung (für Manfred Maiwald aus Anlaß seiner Emeritierung, verfaßt von seinen Schülern, Mitarbeitern und Freunden), hrsg. von Carsten Momsen, René Bloy und Peter Rackow, Frankfurt am Main, 2003.

  • Die Zumutbarkeit als Grenze strafrechtlicher Pflichten (Habilitationsschrift, Band 1 der „Neuen Schriften zum Strafrecht“ im NOMOS - Verlag, 2006).

  • (Hrsg.) Festschrift für Heike Jung zum 65. Geburtstag, hrsg. von Heinz Müller-Dietz, Egon Müller, Karl-Ludwig Kunz, Guido Britz, Carsten Momsen, Heinz Koriath, 2007.

  • (Hrsg.) Gerechte Strafe und legitimes Strafrecht. Festschrift für Manfred Maiwald zum 75. Geburtstag, hrsg. von René Bloy, Martin Böse, Thomas Hillenkamp, Carsten Momsen, Peter Rackow, 2010.

  • (Hrsg.) Wirtschaftsstrafrecht - Handbuch für die Unternehmens- und Anwaltspraxis, hrsg. von Carsten Momsen und Thomas Grützner, München 2013.

  • (Hrsg.) Cybercrime und Cyberinvestigations - Neue Herausforderungen der Digitalisierung für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, hrsg. von Susanne Beck, Bernd-Dieter Meier, Carsten Momsen, Baden-Baden 2015.

C. Kommentierungen

  • Beck´scher Online - Kommentar Strafrecht: §§ 14, 32, 34, 35, 264, 264a, 265b, 298 – 302 StGB.

  • KMR Kommentar zur Strafprozessordnung, 54. u. 55. Ergänzungslieferung Mai/Juni 2009: §§ Vor 333 - 358 StPO (Revision).

  • Satzger/Schluckebier/Widmaier, StGB, 3. Auflage, 2017: §§ 15 - 18, §§ 211 - 222, §§ 223 - 231 StGB.

  • von Heintschel-Heinegg, StGB - Kommentar, 2010: §§ 14, 32, 34, 35, 264, 264a, 265b, 298 - 302 StGB.

  • Satzger/Schluckebier/Widmaier, StPO, 2. Auflage, 2015: Vor §§ 333 - 358 StPO (gemeinsam mit Widmaier), §§ 407 - 412 StPO.

  • NOMOS Kommentar für das gesamte Strafrecht, 3. Auflage, 2013: §§ 296-303 StPO.

  • NOMOS Kommentar Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, 2017: §§ 264a, 265b StGB (gemeinsam mit Laudien).
     

D. Mitherausgeberschaften

  • Schriften zu Compliance, hrsg. v. Martin Burgi, Peter Kindler, Carsten Momsen, Michael Nietsch, Thomas Rotsch, Nomos-Verlag.

  • Schriften zum Strafrecht und Strafprozeßrecht, hrsg. v. Manfred Maiwald und Carsten Momsen, Verlag Peter Lang.

  • Jahrbuch des Kriminalwissenschaftlichen Instituts der Leibniz Universität Hannover, hrsg. v. Kriminalwissenschaftlichen Institut der Leibniz Universität Hannover, seit 2011.

  • Sportrechtsprechung (gemeinsam mit Cherkeh und Orth), in: Sciamus - Sport und Management (im Erscheinen).