Schnellzugriff

Schnellzugriff

Drucken (Miniaturbild) RSS (Miniaturbild)

Univ.-Prof. Dr. Klaus Hoffmann-Holland

foto_mitarbeiter

Fachbereich Rechtswissenschaft

Arbeitsbereich Kriminologie und Strafrecht

Vorsitzender Richter am Landgericht

Adresse Boltzmannstr. 3
Raum 3330
14195 Berlin
Telefon 838-54716 (Sekretariat) oder 838-54090
Fax 838-54090
E-Mail kriminologie@fu-berlin.de; vp3@fu-berlin.de

Kurzlebenslauf

Jahrgang 1971. Studium in Saarbrücken, Marburg und Gießen, Referendariat in Mainz. Erstes Juristisches Staatsexamen 1998 (sehr gut), Zweites Juristisches Staatsexamen 2006 (gut). Tätigkeiten als Wiss. Assistent, Richter und Staatsanwalt, 2013 Ernennung zum Vorsitzenden Richter am Landgericht. Promotion (2000, summa cum laude) und Habilitation (2005) an der Justus-Liebig Universität Gießen. Venia legendi für Kriminologie, Strafrecht, Jugendstrafrecht und Strafvollzug. Auszeichnung mit dem Dr.-Herbert-Stolzenberg-Preis des Jahres 2005 in der Sektion Rechtswissenschaft. Rufe an die Deutsche Hochschule der Polizei in Münster, die Hochschule Fulda und an die Freie Universität Berlin (jeweils 2007) sowie an die Georg-August-Universität Göttingen und die Universität Bern (jeweils 2012). Seit März 2008 Professor für Kriminologie und Strafrecht am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin. Lehr- und Forschungsaufenthalte an der University of Warwick (2006), der École normale supérieure in Paris (2011, 2013),  der Johannes Kepler Universität Linz (2012), der Université de Strasbourg (2013) und der Donau-Universität Krems (2014). Gastprofessuren am Center for Transnational Legal Studies London (2009), an der Hebrew University of Jerusalem und der Nihon University Tokyo (2010); Adjunct Professor am Georgetown University Law Center, Summer Law Program in London (2010, 2011 und 2014). Seit 2014 Sprecher des Internationalen Graduiertenkollegs "Human Rights under Pressure – Ethics, Law, and Politics" und Vizepräsident der Freien Universität Berlin.

 

Brief Biography

Klaus Hoffmann-Holland is Vice President of Freie University Berlin, University Professor (chair of Criminology and Criminal Law) and spokesperson of the German-Israeli post-graduate research group "Human Rights under Pressure – Ethics, Law, and Politics". He received his law degrees from Justus-Liebig Universität Gießen (Dr. iur. 2000; Dr. iur. habil. 2005, venia legendi criminology, criminal law, juvenile justice and corrections). In 2005 he was awarded the Dr.-Herbert-Stolzenberg-Award for jurisprudence. Prior to his appointment in Berlin, he served as a public prosecutor and as a judge in Rhineland-Palatinate. In 2013 he was appointed as a presiding judge at the State Court (Landgericht) Berlin. He taught at University of Gießen, the University of Warwick (2006), the Center for Transnational Legal Studies, London (2009), the École normale superieure Paris (2011), Johannes Kepler University Linz (2012), Université de Strasbourg (2013) and Danube University Krems (2014). He served as a visiting professor in the Faculty of Law of the Hebrew University of Jerusalem (2010) and was a visiting professor at the Nihon University, College of Law, in Tokyo (2010). In 2010, 2011 and 2014 he joined the Georgetown University Law Center's faculty as an adjunct professor for the Summer Law Program in London.

 

Empirische und theoretische Kriminologie

Strafrecht (insbesondere Allgemeiner Teil)

Jugendstrafrecht

Menschenrechte

 

Research Interests

Criminology

General Principles of Criminal Law

Juvenile Delinquency

Human Rights

 

    I.    Monographien und Lehrbücher

  • Strafrecht, Allgemeiner Teil, UTB/Verlag Mohr Siebeck, 3. Auflage Tübingen 2015, 405 Seiten (nach 2. Aufl. 2011 und 1. Aufl. 2007).

  • Beschwerdemanagement der Polizei – Eine empirische und rechtliche Analyse am Beispiel der Berliner Polizei, Verlag für Polizeiwissenschaft, Frankfurt a.M. 2008, 216 S. (gemeinsam mit Detlev Liepmann/Ines Müller/Tobias Lubitz/Kristina Kühl/Inger-Maria Mahlke).

  • Der Modellgedanke im Strafrecht – Eine kriminologische und strafrechtliche Analyse von Modellversuchen (Habilitationsschrift 2005); Verlag Mohr Siebeck, Tübingen 2007, 300 Seiten.

  • Spritzenvergabe im Strafvollzug – rechtliche und tatsächliche Probleme eines umstrittenen Modells der Infektionsprophylaxe; Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2002 (Gießener Schriften zum Strafrecht und zur Kriminologie, Band 3), 180 Seiten (gemeinsam mit Arthur Kreuzer/Tanja Suleck).

  • Grenzen der Unfreiheit – Konturen der Versagungen aus Behandlungsgründen im Strafvollzug, Forum Verlag Godesberg, Mönchengladbach 2000 (Gießener Kriminalwissenschaftliche Schriften Band 12), zugl. Gießen, Univ., Diss., 214 Seiten.

  •  
  • II.  Herausgeberschaften

  • Strafrecht, Besonderer Teil, UTB/Verlag Mohr Siebeck, Tübingen 2015, 564 Seiten.

  • Ethics and Human Rights in a Globalized World - An Interdisciplinary and International Approach, Verlag Mohr Siebeck, Tübingen 2009, 353 Seiten.

  • Interdisziplinäre Kriminologie - Festschrift für Arthur Kreuzer zum 70. Geburtstag (2 Bände), Verlag für Polizeiwissenschaft, 2. Auflage Frankfurt a.M. 2009, 940 Seiten (Herausgabe gemeinsam mit Thomas Görgen/Hans Schneider/Jürgen Stock).

  •  

  • III. Kommentierungen

  • Kommentierung der §§ 22 bis 24 StGB (Versuch und Rücktritt), in: Wolfgang Joecks/Klaus Miebach (Hrsg.), Münchener Kommentar zum StGB, 2. Auflage, München 2011 (gemeinsam mit Rolf Dietrich Herzberg).

  • Kommentierung der §§ 25 bis 31 StGB (Täterschaft und Teilnahme), in: Jürgen Peter Graf/Markus Jäger/Petra Wittig (Hrsg.), Kommentar zum Wirtschaftsstrafrecht, Verlag C.H. Beck, München 2011 (gemeinsam mit Tobias Singelnstein).

  • Kommentierung der §§ 359 bis 373a StPO (Wiederaufnahme eines durch rechtskräftiges Urteil abgeschlossenen Verfahrens), in: Jürgen Peter Graf (Hrsg.), Beck'scher Online-Kommentar StPO, Verlag C.H. Beck, 1. bis 15. Edition München 2008-2012 sowie in: Jürgen Peter Graf (Hrsg.), Strafprozessordnung: StPO mit Gerichtsverfassungsgesetz und Nebengesetzen, Verlag C.H. Beck, 1. Auflage München 2010 und 2. Auflage München 2012.

  •  

  • IV.    Aufsätze in Sammelbänden

  • "A judge does not cry"? - Überlegungen zu Emotionen und (Un-)Parteilichkeit im Verfahren; in: Hilgendorf, Eric, Rengier, Rudolf (Hrsg.), Festschrift für Wolfgang Heinz zum 70. Geburtstag, Baden-Baden 2012, S. 870-882. In französischer Sprache unter dem Titel "Un juge ne pleure pas" - Réflexion sur les émotions et l'impartialité dans les procédures judiciaires; in: Les Cahiers de la Justice 2014, 15-26.

  • Vereinigungsbegriff im Wandel? - Begriffsprägende Systematik als Auslegungsgrenze; in: Claudius Geisler, Erik Kraatz, Joachim Kretschmer, Hartmut Schneider, Christoph Sowada (Hrsg.), Festschrift für Klaus Geppert zum 70. Geburtstag am 10. März 2011, S. 245-257
    -    ins japanische übersetzt von Yukihiko Ueno in NIHON HOGAKU (Journal of Law), Vol. 77 No. 1, July 2011.

  • Ein guter Mord? - Wirklichkeit und Wertung in einem Roman von George Tabori, in: Matthias Mahlmann (Hrsg.): Gesellschaft und Gerechtigkeit - Festschrift für Hubert Rottleuthner, Baden-Baden 2011, S. 127-141.

  • Utopisches Strafrecht? - Strafkonzepte literarischer Utopien; in: DBH-Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik (Hrsg.), Kriminalpolitik gestalten - Übergänge koordinieren - Rückfälle verhindern, Köln 2010, S. 172-192 (gemeinsam mit Inger-Maria Mahlke).

  • Ethics and Human Rights in a Globalized World - An Interdisciplinary Approach; in: Klaus Hoffmann-Holland (Hrsg.), Ethic and Human Rights in a Globalized World - An Interdisciplinary and International Approach, Verlag Mohr Siebeck, Tübingen 2009, S. 1-12.

  • Neither Retribution nor Deterrence - Kriminologische Aspekte der Etnscheidung des U.S. Supreme Court in Roper v. Simmons; in: Henning Ernst Müller (Hrsg.), Festschrift für Ulrich Eisenberg zum 70. Geburtstag, Verlag C.H. Beck, München 2009, S. 68-81.

  • Rechtsgut und Bestimmtheit im strafrechtlichen Persönlichkeitsschutz am Beispiel der §§ 201a, 238 StGB; in: Philip Kunig/ Makoto Nagata, Persönlichkeitsschutz und Eigentumsfreiheit in Deutschland und Japan, Carl Heymanns Verlag Köln (gemeinsam mit Tobias Singelnstein), S. 155-166.

  • Empirische Analyse des polizeilichen Beschwerdemanagements – Methoden und erste Ergebnisse, in: Thomas Görgen/K.H/Hans Schneider/Jürgen Stock (Hrsg.), Interdisziplinäre Kriminologie - Festschrift für Arthur Kreuzer zum 70. Geburtstag (2 Bände), Verlag für Polizeiwissenschaft, Frankfurt a.M. 2008, S. 279-290 (gemeinsam it Kristina Kühl/Ines Müller).

  • Das Schwergewicht bei Straftaten in verschiedenen Alters- und Reifestufen nach § 32 JGG; in: Gropp, Walter / Lipp, Martin / Steiger, Heinhard (Hrsg.): Rechtswissenschaft im Wandel – Festschrift des Juristischen Fachbereichs zum 400-jährigen Gründungsjubiläum der Justus-Liebig-Universität Gießen, Verlag Mohr Siebeck, Tübingen 2007, S. 167-179.

  • Kriminologische Aspekte vorgetäuschter Verbrechen – Phänomenologische, viktimologische und kriminalitätstheoretische Überlegungen; in: Kube, Edwin / Schneider, Hans / Stock, Jürgen (Hrsg.): Kriminologische Spuren in Hessen – Freundesgabe für Arthur Kreuzer zum 65. Geburtstag, Frankfurt 2003, S. 149-157.

  • Fortentwicklung von Kriminologie und  Kriminalpolitik in Modellprojekten; in: Dittmann, Volker / Jehle, Jörg-Martin (Hrsg.): Kriminologie zwischen Grundlagen­wissenschaften und Praxis, Mönchengladbach 2003, S. 363-377.

  •  

  • V.     Aufsätze in Zeitschriften

  • Rechtsgüterschutz durch Strafrechtsvereinfachung - Zu den Auswirkungen einer Streichung der §§ 113f. StGB; in: Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 127 ZStW (2015), S. 913-936 (gemeinsam mit Johannes Koranyi).

  • Fortiter in re, suaviter in modo - Portrayal of the Court's Reasoning in German Criminal Procedure; in: Droit et société, 2015 (No 91), S. 533-543.

  • Offenheitsgebot bei Wohunungsdurchsuchungen; in: Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 125 ZStW (2013), S. 837-861 (gemeinsam mit Johannes Koranyi).

  • Notwehrprovokation und actio illicita in causa in Fällen der Putativnotwehr - Überlegungen aus Anlass von BGH, Urt. v. 2.11.2011 - 2 StR 375/11; in: Neue Zeitschrift für Strafrecht 2012, S. 362-366 (gemeinsam mit Lea Voigt).

  • Analyse der Gewalt am 1. Mai 2009 in Berlin - Triangulierte kriminologische Studie; in: Berliner Forum Gewaltprävention 2010, Nr. 42, S. 4-87.

  • Probleme der Ad-Hoc-Gesetzgebung am Beispiel des Zugangserschwerungsgesetzes; in: Comparative Law, Vol. 27, Nihon University 2010, S. 45-61 (gemeinsam mit Max Putzer).

  • Paul Johann Anselm Feuerbach als Begründer des modernen Strafrechts - strafrechtliche Prinzipien gestern und heute; in: Comparative Law, Vol. 27, Nihon University 2010, S. 17-43 (gemeinsam mit Matthias Simonis).

  • Beschwerdemanagement - Ergebnisse einer Berliner Studie; in: Die Polizei 2009, S. 317-323 (gemeinsam mit Kristina Kühl).

  • Die Beteiligung des Garanten am Rechtsgutsangriff – Zur Abgrenzung von Täterschaft und Beihilfe durch Unterlassen; in: Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 118 (2006), S. 620-638.

  • Anmerkung zu BVerfG, Beschl. v. 21.6.2006 – 2 BvR 750/06: Zur Möglichkeit der Reduzierung einer lebenslangen Freiheitsstrafe wegen Mordes bei rechtsstaatswidriger Verfahrensverzögerung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 S. 1 EMRK; in: ZIS – Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik 2006, S. 539-541.

  • Besondere Schwere der Schuld i. S. d. § 57 a StGB; in: Strafverteidiger Forum 2006, S. 275-279.

  • Der Strafgefangene als Subjekt der Behandlung - zum Spannungsverhältnis von Menschenwürde und Vollzugsziel; in: Zeitschrift für Strafvollzug und Straffälligenhilfe 2003, S. 207-212.

  • Täuschung trotz Erklärung der Wahrheit im Betrugsstrafrecht; in: Goltdammers Archiv für Strafrecht 2032, S. 610-622.

  • Scheinbare Anschläge – Zur Strafbarkeit sog. Trittbrettfahrer; in: Goltdammers Archiv für Strafrecht 2002, S. 385-402.

  • Restaussetzung der Jugendstrafe und Schwere der Schuld – zugleich eine Besprechung von OLG Düsseldorf StV 2001, 183; in: Strafverteidiger 2002, S. 449-452.

  • Gruppendynamik und Jugendstrafrecht - zugleich eine Anmerkung zu BGH StV 2001, 181; in: Strafverteidiger 2001, S. 196-199.

  • Anmerkung zu BayObLG, Beschl. v. 18.5.1999 – 4 St RR 104/99 (BtMG § 29 Abs. 5 – Geringe Menge Heroin); in: Strafverteidiger 2000, S. 84-86 (gemeinsam mit Arthur Kreuzer).

 

  • VI.  Kurseinheiten für die FernUniversität Hagen

  • Kriminologie der Drogendelinquenz, 3. Auflage 2008 (gemeinsam mit Arthur Kreuzer)

  • Teil A: Epidemiologie des Drogenkonsums, 102 Seiten.

  • Teil B: Erscheinungsformen und Entstehungsbedingungen von Drogendelinquenz, 83 Seiten.

  • Teil C: Strafjustizielle Kontrolle des Drogenumgangs und Grundfragen einer Drogenpolitik, 75 Seiten.

 

  • VII.     Ausbildungsliteratur

  • Ausflug ins Grüne: Methodik - Übungsklausur Strafrecht; in Jura 2013, S. 408-415 (gemeinsam mit Kristina Kühl).

  • Sportliche Leistung: Methodik - Examensklausur Strafrecht; in: Jura 2009, S. 946-953 (gemeinsam mit Sarah Diener).

  • Parken und Tanken – Klausur Strafrecht; in: Juristische Arbeitsblätter 2009, S. 513-518 (gemeinsam mit Tobias Singelnstein/Matthias Simonis).

  • Der Überfall – Kriminologische und viktimologische Analyse: Methodik – Examensklausur Schwerpunktbereich Kriminologie; in: Jura 2008, S. 714-719.

  • Referendarexamensklausur – Strafrecht: Lebensmittelerpressung; in JuS – Juristische Schulung 2008, S. 430-436.

  • Der folgenschwere Verkehrsunfall: Methodik - Examensklausur Jugendstrafrecht und Kriminologie; in: Jura 2004, S. 710-715 (gemeinsam mit Oliver Buckolt).

  • Der Brandanschlag: Methodik – Examensklausur Jugendstrafrecht und Kriminologie; in: Jura 2003, S. 568-572 (gemeinsam mit Gesine Holland).

  • Arbeit im Strafvollzug: Methodik - Examensklausur Strafvollzugsrecht und Kriminologie; in: Jura 2001, s. 618-623.

  •  

  • VIII.  Rezensionen

  • Rezension zu Johnson, David T., The Japanese Way of Justice – Prosecuting Crime in Japan, New York 2002; in: Verfassung und Recht in Übersee 2009, S. 604-606.

  • Rezension zu Joecks, Wolfgang, Strafprozessordnung Studienkommentar, München 2006; in: Jura 2007, S. 159-160.

  • Rezension zu Theisen, Manuel René, Wissenschaftliches Arbeiten: Technik – Methodik – Form. 10. Aufl., München 2000; in Jura 2002, S. 360.

  • Rezension zu Hohmann, Olaf / Sander, Günther M., Strafrecht Besonderer Teil I, Eigentums- und Vermögendelikte, 2. Aufl. München 2000 und dies., Strafrecht Besonderer Teil II, Delikte gegen die Person und gegen die Allgemeinheit, München 2000; in: Jura 2001, S. 792.

  • Rezension zu Eisenberg, Ulrich, Kriminologie. 5. Aufl., München 2000; in Jura 2001, S. 360.

  • Rezension zu Albrecht, Peter-Alexis, Kriminologie: ein Studienbuch. München 1999; in: Jura 2001, S. 215-216.

  • Rezension zu Wessels, Johannes / Beulke, Werner, Strafrecht Allgemeiner Teil – Die Straftat und ihr Aufbau. 29. Aufl., Heidelberg 1999; in: Jura 2000, S. 616.

  • Rezension zu Krause, Thomas, Geschichte des Strafvollzugs. Von den Kerkern des Altertums bis zur Gegenwart, Darmstadt 1999; in: Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 2000, S. 251-253.

  •