Schnellzugriff

Schnellzugriff

Drucken (Miniaturbild) RSS (Miniaturbild)

Univ.-Prof. em. Dr. Klaus Geppert

Prof. Geppert

Fachbereich Rechtswissenschaft

Strafrecht, Strafverfahrensrecht und Strafvollzug

Arbeitsbereich für deutsches und internationales Verkehrsstrafrecht

Professor/in

Aufgabenbereich

Strafrecht

Adresse Boltzmannstr. 3
Raum 5502 a
14195 Berlin
Telefon 838-521 85
Fax 838-454739
E-Mail geppert@zedat.fu-berlin.de

Lebenslauf: Univ.-Prof. Dr. Klaus Geppert

 

Geboren 1941 in Freiburg im Breisgau

Familienstand: verheiratet, drei Kinder

 

1959

Abitur in Freiburg im Breisgau

1959 - 1963

Studium der Rechtswissenschaft in Freiburg und München

1963

Erste Juristische Staatsprüfung in Freiburg

1967

Promotion ("Die Bemessung der Sperrfrist bei der strafgerichtlichen Entziehung der Fahrerlaubnis")

1969

Zweite Juristische Staatsprüfung in Stuttgart

1969 - 1976

Wiss. Mitarbeiter an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Univ.-Prof. Dr. Rudolf Schmitt)

1976

Habilitation an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ("Der Grundsatz der Unmittelbarkeit im deutschen Strafverfahren") - Venia legendi für Strafrecht, Strafverfahrensrecht und Strafvollzug

26.5.1976

Ernennung zum Wiss. Rat und Professor an der Universität zu Köln

1.10.1976

Ernennung zum Universitätsprofessor (C 4) an der Freien Universität Berlin

1982 - 2002

Richter am Kammergericht (im zweiten Hauptamt)

Ablehnung eines Rufes auf eine C4-Professur an der Universität Bielefeld

1990

Ablehnung eines Rufes auf eine C4-Professur an der Universität Würzburg

1.4.2009

Emeritierung

Ferner:

 

1991 - 1993

Dekan des Fachbereiches Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin und mehrfach dessen Prodekan

1982 - 2010

ständiges Mitglied im Rechtsausschuss des Deutschen Verkehrssicherheitsrates

1992 - 2009

gewähltes Mitglied im Ständigen Ausschuss des Deutschen Juristenfakultätentages

seit 2003

Präsident der Juristischen Gesellschaft zu Berlin

 

Verkehrsstrafrecht
Strafverfahrensrecht
Juristenausbildung

SCHRIFTENVERZEICHNIS

I. Selbstständige Veröffentlichungen

 1. Die Bemessung der Sperrfrist bei der strafgerichtlichen Entziehung der Fahrerlaubnis. Strafrechtliche Abhandlungen (n.F.) Band 3, Berlin 1968 (= zugleich Diss. jur. Freiburg i. Br.)

 2. Freiheit und Zwang im Strafvollzug. Gedanken zur ärztlichen   Zwangsbehandlung von Strafgefangenen. Heft 462/463 " und Staat", Tübingen 1976

 3. Der Grundsatz der Unmittelbarkeit im deutschen Strafverfahren. Berlin 1979 (zugleich Habil.-Schrift Freiburg i. Brg.)

 4. Die ärztliche Schweigepflicht im Strafvollzug. Schriftenreihe der Juristischen Gesellschaft zu Berlin: Heft 81, Berlin 1983

 

II. Kommentare

 1. Kommentierung von § 44 StGB (Fahrverbot); in: "Leipziger Kommentar", Großkommentar StGB (11. Auflage 1995), herausgegeben von Burkhard Jähnke, Heinrich Wilhelm Laufhütte, Walter Odersky; Verlag Walter de Gruyter, S. 1 - 66

 2. Kommentierung von §§ 69, 69 a und 69 b StGB (Entziehung der Fahrerlaubnis, Sperre für die Erteilung der Fahrerlaubnis, Internationaler Kraftverkehr); in: "Leipziger-Kommentar", Großkommentar StG (11. Auflage 1996), herausgegeben von Burkhard Jähnke, Heinrich Wilhelm Laufhütte, Walter Odersky; Verlag Walter de Gruyter, S. 1 - 211

 3. Kommentierung von § 142 StGB (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort); in: "Leipziger Kommentar", Großkommentar StGB(11. Auflage 2001); herausgegeben von Burkhard Jähnke, Heinrich Wilhelm Laufhütte und Walter Odersky; Verlag Walter de Gruyter, S. 1 – 147

 4. Kommentierung von § 44 StGB (Fahrverbot); in: "Leipziger Kommentar", Großkommentar StGB (12., neu bearbeitete Auflage 2006), herausgegeben von Heinrich Wilhelm Laufhütte, Ruth Rissing-van Saan und Klaus Tiedemann: Zweiter Band (§§ 32 bis 55); de Gruyter Recht, Berlin, S. 953 – 1032

5. Kommentierung von §§ 69 und 69 a StGB (Entziehung der Fahrerlaubnis, Sperre für die Erteilung der Fahrerlaubnis); in: "Leipziger Kommentar", Großkommentar StGB (12., neu bearbeitete Auflage
2008), herausgegeben von Heinrich Wilhelm Laufhütte, Ruth Rissing-van Saan und Klaus Tiedemann: Dritter Band (§§ 56 bis 79 b); Verlag de Gruyter Recht, S. 910 - 1168.

6. Kommentierung von § 142 StGB (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort); in: "Leipziger Kommentar", Großkommentar StGB (12., neu bearbeitete Auflage 2009), herausgegeben von Heinrich Wilhelm Laufhütte,
Ruth Rissing-van Saan und Klaus Tiedemann: Fünfter Band (§§ 110 bis 145 d); Verlag de Gruyter Recht, S. 712 - 889.

III. Beiträge in Zeitschriften und Festschriften

 1. Zur Frage der Verkehrsunfallflucht bei vorsätzlich herbeigeführtem Verkehrsunfall; in: GA 1970, S. 1 - 18

 2. Zur Problematik des § 50 Abs. 2 StGB im Rahmen der Teilnahme am unechten Unterlassungsdelikt; in: ZStW 82 (1971), S. 40 - 73

 3. Rechtfertigende "Einwilligung" des verletzten Mitfahrers bei Fahrlässigkeitstaten im Straßenverkehr ? Ein Beitrag zur dogmatischen Struktur der Einwilligung; in: ZStW 83 (1971), S. 947 - 1001

 4. Totale und teilweise Entziehung der Fahrerlaubnis; in: NJW 1971, S. 2154 - 2157

 5. Auswirkungen einer früheren strafgerichtlichen Entziehung der Fahrerlaubnis und der dort festgesetzten Sperrfrist auf   die Bemessung einer neuen Sperrfrist; in: MDR 1972,  S. 280 - 287 6. Gedanken zur Rechtskraft und Beseitigung strafprozessualer Beschlüsse; in GA 1972, S. 165 - 183

 7. Zur Abgrenzung von Betrug und Diebstahl, insbesondere in den Fällen des sog. "Dreiecks-Betruges"; in: JuS 1977 S. 69 - 75

 8. Die Ahndung von Verkehrsverstößen durchreisender ausländischer Kraftfahrer; in: GA 1979, S. 281 - 310

 9. MAK-Werte: Staub am Arbeitsplatz; in: Bundesarbeitsblatt 1980, S. 31 - 36

 10. Sachliche Begünstigung (§ 257 StGB); in: Jura 1980, S. 269 - 267 und S. 327 - 334

 11. Die Stellung des medizinischen Sachverständigen im Verkehrsstrafprozess; in: DAR 1980, S. 315 - 323

 12. Zur Stellung des ärztlichen Sachverständigen im Spannungsverhältnis zwischen Strafgericht und Proband. Rollenprobleme beim strafgerichtlichen Sachverständigenbeweis; in: Festschrift für Ulrich von Lübtow (Berlin 1981), S. 773 - 796

 13. Amtsdelikte (§§ 331 ff StGB); in: Jura 1981, S. 42 - 51 und S. 78 - 86

 14. Schwierigkeiten der Sperrfristbemessung bei vorläufiger  Entziehung der Fahrerlaubnis; in: ZRP 1981, S. 85 - 91

 15. Beschlagnahme von Schadensakten privater (Kraftfahrzeug-) Haftpflichtversicherer im (Verkehrs-)Strafprozess; in: DAR 1981, S. 303 - 307

 16. Die gegenwärtige gesetzliche Rechtslage der Zwangsernährung und Zwangsbehandlung von Gefangenen (§ 101 StVollzG); in: Zwangsernährung und Zwangsbehandlung von Gefangenen, herausgegeben von Wilhelm Heim. Sechstes Symposium der Kaiserin-Friedrich-Stiftung für Juristen und Ärzte. Deutscher Ärzte-Verlag Köln (1983), S. 55 - 76. - Veröffentlicht auch: Jura 1982, S. 177 - 191

 17. Das Legalitätsprinzip; in: Jura 1982, S. 139 - 151

 18. Grundzüge der Konkurrenzlehre (§§ 52 bis 55 StGB); in: Jura 1982, S. 358 - 371 und Jura 1982, S. 418 - 429

 19. Zur Bindungs- und Sperrwirkung nach § 153 a StGB - insbesondere, wenn die Geldbuße mit Hilfe Dritter erfüllt wird; in: Festschrift zum 25-jährigen Bestehen des Bundes gegen Alkohol im Straßenverkehr e.V. - Landessektion Berlin (herausgegeben von Dietrich Schultz und Günther H.Schlecht), Berlin 1982, S. 29 - 47

 20. Straftaten gegen die Ehre (§§ 185 ff StGB); in: Jura 1983, . 530 - 544 und S. 580 - 592

 21. Nachschulung alkoholauffälliger Ersttäter; in: Blutalkohol 1984, S. 55 - 64

 22. Zum Einsichtsrecht des Strafgefangenen in die anstaltsärztlichen Krankenunterlagen; in: Festschrift zum 125-jährigen Bestehen der Juristischen Gesellschaft zu Berlin, Berlin 1984, S. 151 - 175

 23. Zusammen mit Raimund Bartl, Das Problem der "kleinen" bzw. "großen" berichtigenden Auslegung in § 246 StGB; in: Jura 1984, S. 615 - 616

 24. Wahrnehmung berechtigter Interessen (§ 193 StGB); in: Jura 1985, S. 25 - 33

 25. Notwendigkeit und rechtliche Grenzen der "informatorischen Befragung" im Strafverfahren; in: Festschrift für Dietrich Oehler zum 70.Geburtstag, herausgegeben von Rolf Dietrich Herzberg, Köln 1985, S. 323 - 344

 26. Zusammen mit Christoph Sowada, Gerichtsaufbau, Zuständigkeit und strafgerichtlicher Instanzenzug; in: Jura 1985, S. 106 - 108

 27. Zusammen mit Raimund Bartl, Probleme der Freiheitsberaubung, insbesondere zum Schutzgut des § 239 StGB; in: Jura 1985, S. 221 - 223

 28. Zusammen mit Peter Kubitza, Zur Abgrenzung von Raub (§ 249 StGB) und räuberischer Erpressung (§§ 253 und 255 StGB); in: Jura 1985, S. 276 - 278

 29. Zusammen mit Matthias Bath, Tagessatz-Geldstrafe gegenüber der sog. "Nur"-Hausfrau; in: Jura 1985, S. 497 - 500

 30. Das Opportunitätsprinzip; in: Jura 1986, S. 309 - 319

 31. "Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort" (§ 142 StGB): Wie können die Rechte der Geschädigten verbessert werden; in: Blutalkohol 1986, S. 157 - 170

 32. Zur strafbaren Kindesentziehung (§ 235 StGB) beim "Kampf um das gemeinsame Kind"; in: Gedächtnisschrift für Hilde Kaufmann, herausgegeben von Hans Joachim Hirsch, Günther Kaiser und Helmut Marquardt, Berlin 1986, S. 759 - 789

 33. Materiellrechtliche und strafprozessuale Grundfragen zum Thema "Alkohol und Straßenverkehr" (OLG Köln, Urt. v. 17.12.1985 - 1 Ss 318/85: NStZ 1986, 234); in: Jura 1986, S. 532 - 539

 34. Ausgewählte Delikte gegen die "öffentliche Ordnung", insbesondere Amtsanmaßung (§ 132 StGB) und Verwahrungsbruch (§ 133 StGB); in: Jura 1986, S. 590 - 598

 35. Zur Abgrenzung von bedingtem Vorsatz und bewusster Fahrlässigkeit; in: Jura 1986, S. 610 - 613

 36. Geisel, Geiselnahme; in: "Staatslexikon", herausgegeben von der Görres-Gesellschaft (7. Auflage), Band 2/1986, Sp. 796 - 799

 37. Zusammen mit Hartmut Schneider, Mordmerkmale und Akzessorietät der Teilnahme (§ 28 StGB); in: Jura 1986, S. 106 - 109

 38. Verstrickungsbruch (§ 136 Abs. 1 StGB) und Siegelbruch (§ 136 Abs. 2 StGB); in: Jura 1987, S. 35 - 44

 39. Ein heikles Problem zum neuen § 266 b StGB (Missbrauch von Scheck- oder Kreditkarten); in: Jura 1987, S. 162 - 166

 40. Trunkenheit im Schiffsverkehr (§ 316 StGB); in: Blutalkohol 1987, S. 262 - 274

 41. Vollstreckungsvereitelung (§ 288 StGB) und Pfandkehr (§ 289 StGB); in: Jura 1987, S. 427 - 434

 42. Strafbares Verhalten durch - mögliche - Aids-Übertragung? in: Jura 1987, S. 668 - 672

 43. Polizeiliche Sicherstellung von Kraftfahrzeugen im Rahmen der Verkehrsüberwachung? in: Deutsches Autorecht 1988, S. 12 - 18

 44. Zum Verhältnis der Urkundendelikte untereinander, insbesondere zur Abgrenzung von Urkundenfälschung und Urkundenunterdrückung (§§ 267 und 274 I Nr. 1 StGB); in: Jura 1988, S. 158 - 163

 45. Zum Geltungsbereich des § 170 b StGB bei Unterhaltspflichtverletzungen zum Nachteil von DDR-Bürgern; in: Juristische Rundschau 1988, S. 221 - 226

 46. Das Beweisverbot des § 252 StPO; in: Jura 1988, S. 305 - 314 und 363 - 371

 47. Welche Bedeutung hat die Nichtbeachtung strafprozessualer Vorschriften für die Strafbarkeit nach den §§ 153 ff StGB? in: Jura 1988, S. 496 - 499

 48. Sexualdelikte; in: "Staatslexikon", herausgegeben von der Görres-Gesellschaft (7. Auflage), Band 4/1988,  Sp. 1170 – 1171

 49. Zum strafrechtlichen "Rechtmäßigkeits"-Begriff (§ 113 StGB)  und zur strafprozessualen Gegenüberstellung; in: Jura 1989, S. 274 - 279

 50. Zu einigen immer wiederkehrenden Streitfragen im Rahmen des Hausfriedensbruches (§ 123 StGB); in: Jura 1989, S. 378 - 383

 51. Die schwere Brandstiftung (§ 306 StGB); in: Jura 1989, S. 417 - 426

 52. Die restlichen Brandstiftungsdelikte (§§ 307 bis 310 a StGB); in: Jura 1989, S. 473 - 482

 53. Reicht das gesetzliche Instrumentarium zur Verbesserung der Verkehrssicherheit aus ?; in: Blutalkohol 1990, S. 23 - 39

 54. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort; in: Jura 1990, S. 78 - 86

 55. Zur Urkundsqualität von Durchschriften, Abschriften und insbesondere Fotokopien; in: Jura 1990, S. 271 - 275

 56. Zu einigen immer wiederkehrenden Streitfragen im Rahmen des räuberischen Diebstahls (§ 252 StGB); in: Jura 1990, S. 554 - 559

 57. Die "qualifizierte" Belehrung; in: Gedächtnisschrift für Karlheinz Meyer, herausgegeben von Klaus Geppert und Diether Dehnicke, Berlin 1990, S. 93 - 120

 58. Unfallflucht (§ 142 StGB) in strafrechtlicher Sicht und vor dem Hintergrund des "nemo-tenetur-Satzes"; in: Blutalkohol 28 (1991), S. 31 - 45. - Zugleich veröffentlicht in: Viertes deutsch-polnisches Kolloquium über Strafrecht und Kriminologie (Strafrechtsreform in Polen und Deutschland, Untersuchungshaft, Hilfeleistungspflicht und Unfallflucht). Herausgegeben von Albin Eser, Günther Kaiser und Ewa Weigend (1991), S. 341 - 360

 59. Der Zeugenbeweis; in: Jura 1991, S. 80 - 88 und S. 132 - 141

 60. Vorläufige Festnahme, Verhaftung, Vorführung und andere Festnahmearten; in: Jura 1991, S. 269 - 276

 61. Der Zeuge vom Hörensagen; in: Jura 1991, S. 538 - 545

 62. Probleme der Strafrechtsanwendung im Zeichen der deutschen Einheit; in: Jura 1991, S. 610 - 615

 63. Zum "error in persona vel obiecto" und zur "aberratio ictus", insbesondere vor dem Hintergrund der neuen "Rose-Rosahl-Entscheidung" (= BGHSt. 37, 214 ff); in: Jura 1992,  S. 163 - 168

 64. Zur "einfachen" Brandstiftung (§ 308 StGB); in: Festschrift für Rudolf Schmitt zum 70. Geburtstag, herausgegeben von Klaus Geppert, Joachim Bohnert und Rudolf Rengier, Tübingen 1992, S. 187 - 204

 65. Die höchstrichterliche Rechtsprechung zu beweisrechtlichen Fragen bei behördlich geheimgehaltenem V-Mann;  in: Jura 1992, S. 244 - 253

 66. Zur "Scheinwaffe" und anderen Streitfragen zum "Bei-Sich-Führen" einer Waffe im Rahmen der §§ 244 und 250 StGB; in: Jura 1992, S. 496 -501

 67. Zur Einführung verdachtsfreier Atemalkoholkontrollen aus rechtlicher Sicht; in: Festschrift für Günter Spendel zum  70. Geburtstag, herausgegeben von Manfred Seebode, Berlin 1992, S. 655 - 677

 68. Verdachtsfreie Atemalkoholkontrollen ? Bemerkungen zu den Entschließungen des 30. Deutschen Verkehrsgerichtstages (29. bis 31. Januar 1992 in Goslar); in: Blutalkohol 29  (1992), S. 289 - 301

 69. Zum "fair-trial-Prinzip" nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 der Europäischen Menschenrechtskonvention; in: Jura 1992, S. 597 - 604

 70. Kontroll- und Förderungspflicht des Ermittlungsrichters in: Deutsche Richterzeitung 1992, S. 405 - 414

 71. Grundlegendes und Aktuelles zur Unschuldsvermutung des Art. 6 Abs. 2 der Europäischen Menschenrechtskonvention; in: Jura 1993, S. 60 - 165

 72. Der Sachverständigenbeweis; in: Jura 1993, S. 249 - 256

 73. Strafprozessuale und gerichtsverfassungsrechtliche Änderungen durch das "Rechtspflegeentlastungsgesetz" vom 11. Januar 1993; in: Jura 1993, S. 498 - 502

 74. Die "fortgesetzte Tat" im Spiegel jüngerer Rechtsprechung und neuerer Literatur; in: Jura 1993, S. 649 -656

 75. Zum Verhältnis von Täterschaft/Teilnahme an der Vortat  und sich anschließender Hehlerei; in: Jura 1994, S. 100 - 106

 76. Zum Verhältnis von Täterschaft/Teilnahme an der Vortat und anschließender sachlicher Begünstigung; in: Jura 1994, S. 441 - 446

 77. Die subjektiven Rechtfertigungselemente; in: Jura 1995, S. 103 - 107

 78. Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer (§ 316 a StGB); in: Jura 1995, S. 310 - 316

 79. Zur Verwertung selbstbelastender Angaben eines Versicherungsnehmers und späteren Beschuldigten im nachfolgenden Strafverfahren; in: Jura 1995, S. 439 - 442

 80. Zu examensrelevanten Fragen im Rahmen alkoholbedingter Straßenverkehrsgefährdung durch Gefährdung von Mitfahrern; in: Jura 1996, S. 47 - 52

 81. Zur straf- und strafverfahrensrechtlichen Bewältigung von Serienstraftaten nach Wegfall der Rechtsfigur der "fortgesetzten Handlung"; in Neue Zeitschrift für Strafrecht 1996, S. 57 - 63 und S. 118 - 120

 82. Der Augenscheinsbeweis; in: JURA 1996, S. 307 - 313

 83. Zur straf- und strafverfahrensrechtlichen Bewältigung von Serienstraftaten nach Wegfall der Rechtsfigur der "fortgesetzten Handlung"; in: Neue Erscheinungsformen der Kriminalität in ihrer Auswirkung auf das Straf- und Strafprozessrecht (deutsch-polnisches Strafrechtkolloquium Bialystok/Raigrod 12. - 17. September 1995), herausgegeben von Hans Joachim Hirsch, Piotr Hofmanski, Emil Plywaczewski und Claus Roxin; Bialystok 1996, S. 55 - 75 (= Kurzfassung in Vortragsform des in der laufenden Nummer 81 genannten Beitrages)

 84. AIDS und Strafvollzug; in: AIDS und Strafrecht, herausgegeben von Andrzej J. Szwarc, Schriften zum Strafrecht Heft 107, Verlag Duncker & Humblot, Berlin 1996, S. 235 - 263

 85. Die Vernehmung kindlicher Zeugen mittels Videotechnologie; in: Jura 1996, S. 550 - 555

 86. Der gefährliche Eingriff in den Straßenverkehr (§ 315 b StGB); in: Jura 1996, S. 639 - 648

 87. Zur Rechtsfigur der "Tateinheit durch Verklammerung"; in: Jura 1997, S. 214 - 217

 88. Die Anstiftung (§ 26 StGB); in: Jura 1997, S. 299 - 305 sowie 1997, S. 358 - 366

 89. Das ordnungsrechtliche Fahrverbot, §§ 25 StVG und 2 BKatV: Einzelfallprüfung oder schematisierende Anwendung?; in: Deutsches Autorecht 1997, S. 260 - 267 = Kurzfassung davon in: 35. Deutscher Verkehrsgerichtstag 1997, herausgegeben von der Dt. Akademie für Verkehrswissenschaft (Hamburg 1997), S. 220 - 238

 90. Die versuchte Anstiftung (§ 30 Abs. 1 StGB); in: Jura 1997,S. 546 - 553

 91. Versicherungsmissbrauch (§ 265 StGB neue Fassung); in: Jura 1998, S. 382 - 386

 92. Die Brandstiftungsdelikte nach dem Sechsten Strafrechtsreformgesetz; in: Jura 1998, S. 597 - 606

 93. Neue Perspektiven für ein altes Thema: Muß die Einheitsstrafe kommen?; in: Zur Rechtswirklichkeit nach Wegfall der „fortgesetzten Tat“, herausgegeben von Claudius Geisler. Schriftenreihe der Kriminologischen Zentralstelle e.V., Band 25 (Wiesbaden 1998), S. 117 - 137

 94. Zur Strafbarkeit des Anstellungsbetruges, insbesondere bei Erschleichung einer Amtsstellung; in: Festschrift für Hans Joachim Hirsch zum 70. Geburtstag am 11. April 1999, herausgegeben von Thomas Weigend und Georg Küpper, Berlin 1999, S. 525-542

 95. Die Beihilfe (§ 27 StGB); in: Jura 1999, S. 266-274

 96. Zum „Waffen“-Begriff, zum Begriff des „gefährlichen Werkzeugs“, zur „Scheinwaffe“ und zu anderen Problemen im Rahmen der neuen §§ 250 und 244 StGB; in: Jura 1999, S. 599-605

 97. Zusammen mit Tyson Weaver: Die Auswirkungen zivilprozessualer Vollstreckungsfehler bei Sachpfändungen auf die Strafbarkeit nach § 136 StGB; in: Jura 2000, S. 46-49

 98. Fälschung technischer Aufzeichnungen durch Gegenblitzanlage?; in: Deutsches Autorecht 2000, S. 106-108

 99. Zu einigen immer wiederkehrenden Streitfragen im Rahmen des Vortäuschens einer Straftat (§ 145 d StGB);  in: Jura 2000, S. 383-389

100. Grundzüge der Konkurrenzlehre(§§ 52 bis 55 StGB). Erster Teil: Allgemeine Grundlagen; in: Jura 2000, S. 598—603

101. Grundzüge der Konkurrenzlehre (§§ 52 bis 55 StGB). Zweiter und letzter Teil: Ideal-, Real- und Gesetzeskonkurrenz; in: Jura 2000, S. 651-657

102. Zur Abgrenzung von Vorsatz und Fahrlässigkeit, insbesondere bei Tötungsdelikten; in: Jura 2001, S. 55-59

103. Vorverlagerung der Strafbarkeit in den Bereich von Vorbereitung und Versuch unter besonderer Berücksichtigung moderner Gefährdungstatbestände; in: Einflüsse deutschen Strafrechts auf Polen und Japan (zweites deutsch-polnisch-japanisches Strafrechtskolloquium 1999 in Osaka), herausgegeben von Albin Eser und Keiichi Yamanaka (Baden-Baden 2001), S. 65-73

104. Zur Unterbrechung des strafrechtlichen Zurechnungszusammenhanges bei Eigenschädigung/-gefährdung des Opfers oder bei Fehlverhalten Dritter; in: Jura 2001, S. 490 - 495

105. Gefährdung des Straßenverkehrs (§ 315 c StGB) und Trunkenheit im Straßenverkehr (§ 316 StGB); in: Jura 2001, S. 559-567

106. Rechtliche Aspekte bei der Beurteilung der Fahreignung nach Hirnschädigung, in: Neurologie und Rehabilitation 2001 (7. Jahrgang), S. 244 - 245

107. Vierzig Jahre Deutscher Verkehrsgerichtstag – Rückblick und Ausblick aus strafrechtlicher Sicht; in: Deutsches Autorecht 2002, S. 11 – 15

108. Grundfragen der Aussagedelikte (§§ 153 ff StGB); in: Jura 2002, S. 173 - 181

109. Strafrechtliche Gedanken zum Kosovo-Krieg; in: Gedächtnisschrift für Dieter Meurer, herausgegeben von Eva Graul und Gerhard Wolf, Berlin 2002, S. 315 – 331

110. Wechselwirkungen zwischen materiellem Strafrecht und Strafprozessrecht; in: Gedächtnisschrift für Ellen Schlüchter, herausgegeben von Gunnar Duttge, Gerd Geilen, Lutz Meyer-Goßner und Günther Warda, Köln/Berlin/Bonn/München 2002, S. 43-64

111. Rechtliche Überlegungen zur Fahreignung bei neurologischen und neuropsychologischen Erkrankungen. Zur ärztlichen Schweigepflicht und Verkehrssicherheit; in: Festschrift für Karl Heinz Gössel, herausgegeben von Dieter Dölling und Volker Erb, Heidelberg 2002, S. 303-316

112. Zur Systematik der Beleidigungsdelikte und zur Bedeutung des Wahrheitsbeweises im Rahmen der §§ 185 ff StGB; in: JURA 2002, S. 820-825

113. Amtsaufklärungspflicht (§ 244 Abs. 2 StPO) und Aufklärungsrüge im Strafprozess, in: JURA 2003, S. 255 – 262

114. Neuere Rechtsprechung des BGH zur Entziehung der Fahrerlaubnis bei Nicht-Katalogtaten- zugleich Besprechung von BGH (Beschluss v. 5.11.2002- 4 StR 406/02); in: NStZ 2003, S. 288 – 290

115. Rechtliche und rechtspolitische Überlegungen zum Unfalldatenschreiber, in: Jus humanum: Grundlagen des Rechts und des Strafrechts (Festschrift für Ernst-Joachim Lampe zum 70. Geburtstag), herausgegeben von Dieter Dölling, Berlin 2003, S. 839 - 855

116. Der Grundsatz der freien Beweiswürdigung (§ 261 StPO); in: Jura 2004, S. 105 - 113

117. Zum Begriff der „Verdeckungsabsicht“ in § 211 StGB; in: Jura 2004, S. 242 – 247

118. Objektive Zurechnung und Zurechenbarkeit im modernen Strafrecht, in: Comparative law (Nihon University Tokyo) Vol. 20 (2003), S. 71 - 86

119. Rechtliche Aspekte bei der Beurteilung der Fahreignung nach Hirnschädigung; in: Fahreignung bei neurologischen Erkrankungen herausgegeben von Christian Dettmers, Cornelius Weiller und D. Steube, Hippocampus-Verlag Bad Honnef (2004), S. 8 – 11

120. Schriftliche oder mündliche Erklärungen des Verteidigers als Einlassung des Angeklagten selbst? in: Festschrift für Hans-Joachim Rudolphi, herausgegeben von Klaus Rogall, Ingeborg Puppe, Ulrich Stein und Jürgen Wolter, Neuwied 2004, S. 643 – 659

121. Teleologische Reduzierung des Tatbestandes auch im Rahmen der neugefassten schweren Brandstiftung (§ 306a StGB n.F.)? in: Festschrift für Ulrich Weber, herausgegeben von Bernd Heinrich, Eric Hilgendorf, Wolfgang Mitsch und Detlev Sternberg-Lieben, Bielefeld 2004, S. 427 – 440 

122. Die unterlassene Hilfeleistung (§ 323 c StGB), in: Jura 2005, S. 39 - 48

123. Zur passiven Beleidigungsfähigkeit von Personengemeinschaften und von Einzelpersonen unter einer Kollektivbezeichnung, in: Jura 2005, S. 244 – 247

124. Jüdische Richter und Staatsanwälte am Kammergericht nach 1933, in: Jura 2005, S. 234 - 236

125. Die CAROLINA, der Beweis vom Hörensagen und der Bundesgerichtshof, in: "Juristen werdent herren uf erden": Recht- Geschichte-Philologie (Kolloquium zum 60. Geburtstag von Friedrich Ebel), herausgegeben von Andreas Fijal, Hans-Jörg Leuchte und Hans-Jochen Schiewer, Göttingen 2006, S. 27 - 47

126. Die Nötigung (§ 240 StGB); in: Jura 2006, S. 31 – 41

127. Nochmals, doch immer wieder: Zum Beginn der "Beschuldigten"-Eigenschaft, in: Festschrift für Friedrich-Christian Schroeder zum 70. Geburtstag, herausgegeben von Andreas Hoyer u.a., Heidelberg 2006, S. 675 - 690

128. Rechtsdogmatische und rechtspolitische Überlegungen zum strafrechtlichen Betrug im Allgemeinen und zu betrugsrechtlichen Sondertatbeständen im Speziellen, in: Deutschland und Japan im rechtswissenschaftlichen Dialog, herausgegeben von Philip Kunig und Makoto Nagata: Köln, Berlin und München 2006, S. 273 - 296

129. Notwehr und Irrtum. Putativnotwehr, intensiver und extensiver Notwehrexzess, Putativnotwehrexzess; in: JURA 2007, 33 – 40

130. Zum Begriff der „heimtückischen“ Tötung in § 211 StGB, vornehmlich an Hand neuerer höchstrichterlicher Rechtsprechung; in: JURA 2007, 270 – 276

131. Zur Belehrung eines Beschuldigten über sein Recht zur Konsultation eines Verteidigers; in: Festschrift für Harro Otto zum 70. Geburtstag am 1. April 2007, herausgegeben von Gerhard Dannecker u.a., Köln-Berlin-München 2007, S. 913 – 932

132. Zur Erstreckung der Strafbarkeit nach § 142 Abs. 2 Nr. 2StGB auf Fälle unvorsätzlichen Sichentfernens vom Unfallort: Anmerkung zum Beschluss des BVerfG vom 19.3.2007 (DAR 2007, 258); in: Deutsches Autorecht 2007, 380 – 382

133. Zum Begriff der "Hilfeleistung" im Rahmen von Beihilfe (§ 27 StGB) und sachlicher Begünstigung (§ 257 StGB); in: JURA 2007, 589 - 594

134. Die Akzessorietät der Teilnahme (§ 28 StGB) und die Mordmerkmale; in: JURA 2008, 34 – 40

135. Zu den Schwierigkeiten der strafrechtlichen Praxis mit § 24 a Abs. 2 StVG; in: Deutsches Autorecht 2008, 125 - 130

136  Straf- und zivilrechtliche Fragen zur Jagdwilderei (§ 292 StGB); in: JURA 2008, 599 - 604

137. Die Volltrunkenheit (§ 323 a StGB); in: JURA 2009, 40-49

138. Zur teleologischen Reduzierung des Tatbestandes im Rahmen von § 142 Abs. 1 StGB; in: Festschrift für Ulrich Eisenberg zum 70. Geburtstag, herausgegeben von Henning Ernst Müller u.a., München 2009, 287-300

139.   Diskussionsbericht zu den strafrechtlichen und strafverfahrensrechtlichen Vorträgen beim Symposion „Persönlich keitsschutz und Eigentumsfreiheit in Japan und Deutschland“, herausgegeben von Philip Kunig und Makoto Nagata, Heymanns Verlag 2009, S. 201-207

140. Die Mittäterschaft (§ 25 Abs. 2 StGB); in: JURA 33 (2011), S. 30-38

141. Einmal mehr und immer wieder: Zur Reform der Juristenausbildung. Gedanken eines jungen Emeritus zu einem alten Thema; in: Grundfragen des Strafrechts, Rechtsphilosophie und die Reform der Juristenausbildung, herausgegeben von Koriath, Krack, Radtke und Jehle, Göttingen 2010, S. 55-67

142. Probleme des Fahrlässigkeitsdelikts: Einführung; in: Das vierte deutsch-japanisch-polnische Strafrechtskolloquium der Stipendiaten der Alexander von Humboldt-Stiftung, herausgegeben von Jan C. Joerden, Andrzej J. Swarc und Keiichi Yamanaka, Wydawnictwo Poznanskie Poznan 2011, S. 99 – 108.

143. Fünfzig Jahre Deutscher Verkehrsgerichtstag: Rückblick und Ausblick aus strafrechtlicher Sicht; in: Der Dt. Verkehrsgerichtstag 1963 - 2012 (Festschrift zum 50. Dt. Verkehrsgerichtstag 2012), herausgegeben vom Dt. Verkehrsgerichtstag - Dt. Akademie für Verkehrswissenschaft, Verlag Wolters Kluwer Deutschland (Köln 2012), S. 133 - 148.

144. Zur Anwendbarkeit von § 315 b StGB in Fällen, in denen der Schadens- oder Gefährdungserfolg außerhalb des öffentlichen Verkehrtsraumes eintritt; in: Deutsches Autorecht 2012, 372 - 376.

145. Zur Frage strafbarer Kollektivbeleidigung der Polizei oder einzelner Polizeibeamter durch Verwendung des Kürzels
"a.c.a.b."; in: Neue Zeitschrift für Strafrecht 2013, S. 553 - 559

146. Zu den Schwierigkeiten der Praxis mit § 316 a StGB (Autostraßenraub); in: Deutsches Autorecht 2014, S. 128 - 134

147. Zur Belehrungspflicht über die Freiwilligkeit der Mitwirkung an einer Atemalkoholmessung und zu den Folgen ihrer
Verletzung; in: Neue Zeitschrift für Strafrecht 2014, S. 481 - 486.

148. Überlegungen zum Geringfügigkeitsprinzip im Rahmen der Verkehrsunfallflucht (§ 142 StGB); in: Deutsches Autorecht 2014, S. 737 - 743.

149. Die Peinliche Halsgerichtsordnung Karls V (die "Carolina"); in: JURA. Juristische Ausbildung 37 (2015), S. 143 - 153.

150. Zufallsfunde im Strafprozess (§ 108 StPO), in: JURA. Juristische Ausbildung 37 (2015), S. 683 - 689.

 

IV. Entscheidungsanmerkungen

 1. Anmerkung zum Beschluss des LG Heilbronn vom 10.10.1983 - 1 StVK 604/83 (Berechnung der "isolierten" Sperrfrist) NStZ 1984, 263; in: NStZ 1984, S. 264 - 265

 2. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 25.10.1984 - 4 StR 567/84 (konkrete Gefahr bei Eingriff in den Straßenverkehr) NStZ 1985, 263; in NStZ 1985, S. 264 - 267

 3. Anmerkung zum Urteil des HansOLG Hamburg vom 19.1.1985 - 1 Ss 168/84 (Beleidigung eines Menschen durch satirische Darstellung als Schwein) JR 1985, 429; in: JR 1985, S. 430 - 433

 4. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 19.11.1985 - 1 StR 489/85 = BGHSt. 33, 378 ff (tatbestandlicher Anwendungsbereich des räuberischen Angriffs auf Kraftfahrer); in: NStZ 1986, S. 552 - 554

 5. Anmerkung zum Beschluss des BGH vom 25.3.1988 - 2 StR 93/88 (mutmaßliche Einwilligung in Operationserweiterung, hier: Sterilisation einer Frau) JZ 1988, 1021; in: JZ 1988, S. 1024 - 1029

 6. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 9.7.1987 - 4 StR 223/87 = BGHSt. 34, 397 (Verwertbarkeit von tagebuchartigen Aufzeichnungen des Angeklagten); in: JR 1988, S. 471 - 475

 7. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 20.10.1988 - 4 StR 335/88 = NStZ 1989, 73 (Tatbestandsverwirklichung bei Gefährdung mehrerer Personen); in: NStZ 1989, S. 320 - 323

 8. Anmerkung zum Beschluss des OLG Stuttgart vom 25.4.1990 - 2 Ws 2/90 = NStZ 1990, 524 (Parteiverrat bei Mitbeschuldigten derselben Straftat); in: NStZ 1990,  S. 542 - 54

 9. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 21.1.1993 - 4 StR 638/92 = BGHSt. 39, 128 (zum Anwendungsbereich tätiger Reue nach § 310 StGB); in: JR 1994, S. 72 - 75

 10. Anmerkung zum Beschluss des BGH vom 14.10.97 - 1 StR 635/96 = NStZ 1998, 189 (zu den Konkurrenzen bei fehlgeschlagenem Versuch einer Anstiftung); in: NStZ 1998, 190 - 191

 11. Anmerkung zum Beschluss des BGH vom 18.2.1999 - 5 StR 193/98 = NStZ 1999, 302 (Anstellungsbetrug durch früheren MfS-Mitarbeiter); in: NStZ 1999, 305 - 306

 12. Anmerkung zum Beschluss des BGH vom 15.5.2001 – 4 StR 306/00 = JR 2002, 113 (Beschränkung der Berufung auf die Entziehung der Fahrerlaubnis bei gleichzeitiger Ablehnung der Strafaussetzung zur Bewährung); in: JR 2002, 114 - 116

 13. Seit 1979  bis Frühjahr 2011 jährlich 24 Entscheidungs-Anmerkungen zum Bereich des Strafrechts, Strafverfahrensrechtes, des Strafvollzug und ausgewählter strafrechtlicher Nebengebiete (sog. "JURA-Kartei")

14. Anmerkung zum Urteil des Bundesgerichtshofes vom 20.12.2011 - 1 StR 547/11 (zum Umfang des Beweisverbotes aus § 252 StPO); in: Neue Zeitschrift für Strafrecht 2012, 281 - 283.

 

V. Fall-Lösungen

 1. Der praktische Strafrechtsfall: "Nach dem Batzenberg Weinfest"; in: JuS 1972, S. 271 - 275

 2. Der praktische Strafrechtsfall: "Eine missglückte Bierreise"; in: JuS 1975, S. 384 - 390

 3. Examensklausur Strafrecht: "Ein Verfahren aus dem Verkehrsstrafrecht"; in: Jura 1980, S. 204 - 213

 4. Examensklausur Strafrecht: "Die Doktorprüfung"; in: Jura 1983, S. 600 - 670

 5. Examensklausur Strafrecht: "Die Buddha-Statue"; in: Jura 1985, S. 542 - 549

 6. Übungsklausur Strafrecht: "Verstrickungen um eine Strickmaschine"; in: Jura 1987, S. 102 - 109

 7. Zwischenprüfungsklausur Strafrecht: "Fahrradhändler Roger Bertin"; in: Jura 1987, S. 543 - 547

 8. Abschlussklausur im Strafrecht (mit dem Fall: „Eine diebische Elster“); in: Jura 2002, 278 – 282

 9. Semesterabschluss- und Zwischenprüfungsklausur, in: Zwischenprüfung. Zivilrecht, Strafrecht, Öffentliches Recht, herausgegeben von Dagmar Coester-Waltjen, Dirk Ehlers, Klaus Geppert u.a., Berlin 2004, S. 41 - 48

 

VI. Mitwirkung an Gemeinschaftsarbeiten

 1. Alternativ-Entwurf eines Strafgesetzbuches: Besonderer Teil (Straftaten gegen die Person/zweiter Halbband). Tübingen 1971

 2. Alternativ-Entwurf eines Strafvollzugsgesetzes. Tübingen 1973

 

VII. Rezensionen

 1. Strafgesetzbuch und Nebengesetze: Erläutert von Eduard Dreher, fortgeführt von Herbert Tröndle (42. Auflage 1985); in: NJW 1985, S. 1947 - 1948

 2. Klaus Ulsenheimer, Arztstrafrecht in der Praxis. Praxis der Strafverteidigung Band 7 (1988); in: Strafverteidiger 1990, S. 186 - 188

 3. Horst Janiszewski, Verkehrsstrafrecht. Vierte, neubearbeitete Auflage - München, C.H. Beck 1994 (Juristische Kurzlehrbücher für Studium und Praxis); in: Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht (NZV) 1996, S. 226 - 227

 

VIII. Sonstiges

 1. In memoriam Ernst Heinitz; in: Juristische Rundschau 1998, S. 322-323

 

IX. Herausgebertätigkeit

 1. Mit-Herausgeber der Zeitschrift "JURA (Juristische Ausbildung)": Verlag Walter de Gruyter Berlin (seit 1980)

 2. Gedächtnisschrift für Karlheinz Meyer. Herausgegeben von Klaus Geppert und Diether Dehnicke. Verlag Walter de Gruyter Berlin (1990), 847 Seiten

 3. Festschrift für Rudolf Schmitt zum 70. Geburtstag. Herausgegeben von Klaus Geppert, Joachim Bohnert und Rudolf Rengier. Verlag J.C.B. Mohr (Paul Siebeck) Tübingen (1992), 421 Seiten

 4. Mit-Herausgeber der Buchreihe "JURA-Extra". Verlag Walter de Gruyter, Berlin

 5. Mitherausgeber von "JURA-Sonderheft: Examensklausurenkurs": Verlag Walter de Gruyter Berlin (2000), 128 Seiten

 6. Mitherausgeber von "JURA-Spezial: Orientierungshilfe für Abiturienten/Studienanfänger". Verlag Walter de Gruyter Berlin (2000), 37 Seiten

 7. Mitherausgeber von "JURA-Sonderheft: Zwischenprüfung. Zivilrecht, Strafrecht, Öffentliches Recht". Verlag Recht de Gruyter, Berlin 2004, 94 Seiten

 8. Mitherausgeber von "JURA-Sonderheft: Examensklausurenkurs". Verlag Recht de Gruyter, 2. Auflage 2004, 104 Seiten