Schnellzugriff

Schnellzugriff

Drucken (Miniaturbild) RSS (Miniaturbild)

Univ.-Prof. em. Dr. Ulrich Eisenberg

foto_mitarbeiter

Fachbereich Richtswissenschaft

Strafrecht, Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzug

Professor/in

E-Mail eisenber@zedat.fu-berlin.de


Herr Prof. Dr.Ulrich Eisenberg lehrte am Fachbereich von 1976 bis 2007 in den Fächern Strafrecht, Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzug.

1. Empirische Kriminologie und Sanktionsforschung

2. Strafverfahrensrecht, insbesondere Beweisrecht

3. Jugendstraf-, Jugendschutz- und Jugendhilferecht


Publikationen*

Im Anschluss an das Verzeichnis in der dem Verfasser gewidmeten Festschrift (München 2009, S. 823-837).

 

I. Einzelveröffentlichungen

33. Beck’sche Kurzkommentare, Jugendgerichtsgesetz, 14. vollständig neu bearbeitete Auflage; München 2010, XLII, 1296 S.

34. Beweisrecht der StPO. Spezialkommentar, 7. Auflage; München 2011, XLIV, 1033 S.

35. Beck’sche Kurzkommentare, Jugendgerichtsgesetz, 15. vollständig neu bearbeitete Auflage; München 2012, XLIV, 1333 S.

36. Beck’sche Kurzkommentare, Jugendgerichtsgesetz, 16. vollständig neu bearbeitete Auflage; München 2013, XLIV, 1403 S.

37. Beweisrecht der StPO. Spezialkommentar, 8. Auflage; München 2013, XLVIII, 1088 S.

38. Beck’sche Kurzkommentare, Jugendgerichtsgesetz, 17. vollständig neu bearbeitete Auflage; München 2014, XLII, 1485 S.

39. Beweisrecht der StPO. Spezialkommentar, 9. Auflage; München 2015, L, 1136 S.

40. Beck’sche Kurzkommentare, Jugendgerichtsgesetz, 18. vollständig neu bearbeitete Auflage; München 2016, XLIV, 1521 S.

41. Beck`sche Kurzkommentare, Jugendgerichtsgesetz, 19. vollständig neu bearbeitete Auflage; München 2017, XLVII, ca. 1600 S.

42. Beweisrecht der StPO. Spezialkommentar, 10. Auflage; München 2017,   ,   S.

II. Aufsätze

125. Tötung in staatlich organisierter Unentrinnbarkeit, in: ZJJ 2008, S. 381-385

126. Zur (Nicht-)Geeignetheit psychiatrischer Gutachten vor Anordnung nachträglicher Sicherungsverwahrung; in: DRiZ 2009, S. 219-222

127. Aktuelle Streitstände im deutschen Jugendstrafrecht; in: Nationaluniversität Lviv (Hrsg): Aktuelle Probleme der Rechtsentwicklung in Zentralosteuropa, Lviv 2009, S. 70-74

128. Rekrutenbefragung und beweisrechtlicher Erfahrungssatz; in: NStZ 2010, S. 125-127.

129. „Feindliche Übernahme“ im Jugendstrafrecht?, in: NJW 2010, S. 1507-1510

130. „Molotow-Cocktails“ und Ermittlungspflicht (§ 160 Abs. 2 StPO), in: Kriminalistik 2010, S. 444-448.________________________________________________________

* Stand Mitte Dezember 2016.

131. Gegenständliche Voraussetzungen der Identifizierung von Personen aufgrund von Schrift- und Sprechmaterial; in: NStZ 2010, S. 680-684

132. Zur Unterrichtungspflicht der Finanzbehörden gegenüber der Staatsanwaltschaft zwecks Ausübung des Evokationsrechts; in: FS-Geppert 2011, 81-96

133. Kriterien der Eröffnung des strafprozessualen Hauptverfahrens, in: JZ 2011, S. 672-681

134. Gesetz zur Stärkung der Rechte von Opfern sexuellen Missbrauchs (StORMG); in: HRRS 2011, S. 64-72.

135. Begleitwort, in: Puschke, J. (Hrsg.): Strafvollzug in Deutschland, Berlin 2011, S. 7-12.

136. „Wiedererkennungssicherheit 100%“ trotz ungünstiger Wahrnehmungsbedingungen anlässlich des 5 Monate zurückliegenden Tatgeschehens?; in: Kriminalistik 2011, S. 557-561.

137. IQ 37 - Verwertungsverbot polizeilicher Vernehmung ohne Verteidiger betreffend Tatvorwurf des Mordes (§ 211 StGB)?, in: DRiZ 2011, S. 365-369.

138. Sich-Entfernen bzw. Fernbleiben während der Hauptverhandlung (§ 231 Abs. 2 StPO), in: NStZ 2012, S. 63-70.

139. Zum Unvermögen mordmerkmalsspezifischer Motivationsbeherrschung bei (normalpsychologisch) nicht erklärbarem exzeptionellen Anerkennungsbedürfnis. Zugleich Besprechung des Urteils BGH vom 19. 10. 2011 (1 StR 273/11), in: HRRS 2012, S. 23-27.

140. Zur jugendgerichtlichen (Nicht-)Berücksichtigung empirischer Erkenntnisse im Sinne von § 37 JGG nebst Richtlinie Nr. 3, erörtert anhand einer Verurteilung u. a. wegen Mordes, in: ZKJ 2012, S. 54-59.

 141. Dysfunktionales Verhältnis zwischen Sachverständigem und (Jugend-)Strafjustiz: in: HRRS 2012, S. 466-476

142. Revisionsverwerfung durch Beschluss als „offensichtlich unbegründet“ auch im Jugendstraf(verfahrens)recht (§ 2 Abs. 2 JGG, § 349 Abs. 2 StPO)?, in NK 2013, 229-246

143. „Gesetz zur Stärkung der Verfahrensrechte Beschuldigter im Strafverfahren“ - Bedeutung und Unzuträglichkeiten, in: JR 2013, 442-451

144. „Stalking“ in der Praxis der Strafjustiz; in: DRiZ 2013, 364-367 (zusammen mit I. Müller)

145. Erziehungsbedürftigkeit und -fähigkeit als Voraussetzung der Verhängung von Jugendstrafe wegen Schwere der Schuld (§ 17 Abs. 2 Alt. 2 i. V.m. § 2 Abs. 1 S. 2 JGG), in: NStZ 2013, 636-639.

146. Urteilsaufhebung wegen Nichtrespektierung des Wunsches nach Verteidigerkonsultation; in: StV 2013, S. 779-785

147.Zur Rolle der Sachverständigen im Verfahren gemäß §§ 7 Abs. 2, 81 a JGG, erörtert an Hand eines Einzelfalls, in: FS für H. J. Kerner 2013, S. 577-590.

 148. Zu den Voraussetzungen strafrechtlicher Verantwortlichkeit Jugendlicher, in: ZKJ 2013, S. 347-349.

149, Zur Situation und zu den Rechtsfolgen der Tötung unter Einfluss von Horror-Videos - Anmerkungen zu einem Einzelfall, in: GedS für Walter 2014, S. 55-67

 150. Verfassungswidrige Untersuchungshaftdauer und (Nicht-)Entschädigung (§ 6 Abs. 2 StrEG), in: GA 2014, 107-115

151.Tätigkeitsbericht des Justizvollzugsbeauftragten des Landes NRW 2012; in: NK 2014, S. 6-14

152. Heimliche versus dokumentierte Kommunikation zwischen Auftraggeber und kriminologischem, psychologischem, psychiatrischem und psychologisch-therapeutischem Sachverständigen; in: R&P 2014, S. 80-85

153. Übertölpelung durch VP und VE ohne Anfangsverdacht; in: GA 2014, S. 404-421

154. Befangenheit des Sachverständigen (§ 74 StPO) und Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus im Sicherungsverfahren (§ 63 StGB, §§ 413 ff StPO); in: JR 2014, S. 441-447.

155. „Briefkasten-Bomber“ und forensisch-psychiatrische Gutachten; in: Kriminalistik 2014, S. 737-743.

156. Vorenthaltung notwendiger Verteidigung nach Ergreifung aufgrund Haftbefehls und als Geständnis interpretierte Teilaussagen; in: StV 2015, S. 180-184.

157. Zuwiderhandlung gemäß § 4 Gewaltschutzgesetz bzw. Nachstellen gemäß § 238 StGB und Voraussetzungen der Unterbringung gemäß § 63 StGB; in: Festschrift für Werner Beulke, Heidelberg 2015, S. 1119-1129.

158. Zum Verfahren der Unterbringung zur Beobachtung (§ 81 StPO) betreffend die Frage der Verhandlungsfähigkeit im Stadium der Hauptverhandlung; in: NStZ 2015, 433-437

159. Verhandlungs(un)fähigkeit und Ablehnung vorläufiger Verfahrenseinstellung (§ 205 S. 1 StPO), erörtert anhand eines Verfahrens wegen „Polizistenmordes“, in: Rotsch, T. u.a. (Hrsg.): FS für Heribert Ostendorf, Baden-Baden 2015, 287-302

160. Absehen zeugnisverweigerungsberechtigter, als nicht verstandesreif beurteilter Minderjähriger von der Mitwirkung an einer aussagepsychologischen Begutachtung; in: NStZ 2016, S. 11-16

161. Jugendstrafrechtliche Verteidigung und etwaige familiär veranlasste, dem Angeklagten nachteilige Vorgaben, in: StV 2016, S. 709-712

162. Verurteilung zu Freiheitsstrafe und Vorbehalt der Anordnung von Sicherungsverwahrung bei während der Hauptverhandlung »ausgebrochener« Schizophrenie; in: R&P 2016, 116-121

163. Noch mehr im Jugendstrafverfahren (nicht auf Seiten des Beschuldigten) anwesende Erwachsene? Zur Frage jugendstrafverfahrensrechtlicher Vereinbarkeit Psychosozialer Prozessbetreuung (§ 406g StPO) mit der Unschuldsvermutung (§ 2 Abs. 2 JGG, Art. 6 Abs. 2 EMRK) und der Wahrheitsermittlungspflicht (§ 2 Abs. 2 JGG, § 244 Abs. 2 StPO) sowie der Verpflichtung gemäß § 2 Abs. 1 JGG; in: ZJJ 2016, S. 33-36

164. Tod eines sechs Monate alten Kindes - Schütteltrauma oder Sturz?; in: medstra 2016, S. 203-210

165. Verurteilung wegen Mordes trotz Aufklärungsstau; in: GedS für Edda Weßlau, Berlin 2016, S. 67-96

166. Auf der Suche nach der Identität oder: Abschied vom Täterstrafrecht des JGG; in: NK 2016, S. 390-407

167. Letaler Ausgang zwischenmenschlicher Dependenz – zum Martyrium von Robert Schumann; in: JR 2017, S. 43-49.

168. Schutzpflichten bei Untersuchungshaft statt Einstweiliger Unterbringung; in: Barton, St. u a. (Hrsg.): FS für Reinhold Schlothauer. München 2018, S. 

 

III. Ausbildungsbeiträge

 41. IQ 37 – Verwertungsverbot polizeilicher Vernehmung ohne Verteidiger?, dargestellt anhand eines Einzelfalls, in: JA 2012, S. 452-458.

42. Voraussetzungen (jugend-)strafrechtlicher Verurteilung wegen Mordes - erörtert anhand des Urteils des BGH vom 19. 10. 2011 (1 StR 273/11), in: JA 2013, S. 34-38.

43. Unfreiwillig falsches Geständnis und Widerruf aus empirisch-beweisrechtlicher Sicht, in: JA 2013, S. 775-779.

44. Geständnis und Widerruf, dargestellt anhand eines Einzelfalls, in: JA 2013, S. 860-865.

45. Mutmaßlich gecoacht-falsche Aussagen zweier Polizeizeugen; in: JA 2014, 928-932.

46. Verurteilung eines 29-Jährigen nach Jugendstrafrecht; in: JA 2016, S. 623-628

47. Ermittlungsmaßnahmen gemäß § 100a StPO und § 163f StPO wegen mitgliedschaftlicher Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung (§ 129 StGB) ohne Anfangsverdacht; in: JA 2017, S. 

 

IV. Entscheidungsanmerkungen

 65. BGH v. 10. 3. 2009, in: StV 2009, S. 344-346

66. LG Duisburg v. 13. 3.2009, in: JR 2009, S. 343-346

67. BGH v. 30. 4. 2009, in: wistra 2009, S. 477-480

68. KG v. 15. 9. 2009, in: ZJJ 2010, S. 75-78 (zusammen mit L. Huck)

69. BGH v. 21.7.2009, in: JR 2010, S. 314-319

70. BGH v. 27. 1. 2010, in: JZ 2010, S. 474-476

71. LG Berlin v. 28. 1. 2010, in: StraFo 2010, S. 420

72. BGH v. 19. 5. 2010, in: ZJJ 2010, S. 330 f.

73. BGH v. 15. 9. 2010, in: StV 2011, S. 9-11

74. BGH v. 9. 3. 2010, in: JR 2011, S. 121-124

75. BGH v.15. 3. 2011; in: ZJJ 2011, S. 202-204

76. OLG Köln v. 13. 10. 2010, in: ZJJ 2011, S. 205-208

77. BVerfG v. 4. 5. 2011, in: StV 2011, S. 480-482.

78. OLG München v 23.12. 2010, in: StV 2011, S. 599-603

79. BGH v. 31. 3. 2011, in: JR 2011, S. 409-411

80. BGH v. 26. 8. 2011, in: StraFo 2011, S. 397-399.

81. BGH v. 30. 8. 2011, in: ZJJ 2011, S. 449-453.

82. BGH v. 28. 9. 2011, in: StV 2012, S. 65-67

83. LG Berlin v. 12. 12. 2011, in: ZJJ 2012, S. 204-208

84. OLG München v. 9. 1. 2012, in: StV 2012, S. 235-238

85. BGH v. 19. 11. 2011, in: JR 2012, S. 168-171

86. BGH v. 17. 4. 2012, in: NStZ 2012, S. 578-581

87. BGH v. 25. 9. 2011, in: NStZ 2013 S. 227-229

88. BGH v. 20. 12. 2012, in: JR 2013, S.  232-236

89. LG Zweibrücken v. 4. 07. 2011; in: ZJJ 2013, S. 75 f.

90. BGH v. 19. 12. 2012; in: StraFo 2013, S. 167-169

91. OLG Karlsruhe v. 20. 11. 2012, in: ZJJ 2013, S. 320-322 (zusammen mit Th. Höynck)

92. LG Münster v. 23. 4. 2013, AG Nürnberg v. 10. 4. 2013, AG Plön v. 22. 3. 2013, AG Döbeln v.             28. 5. 2013, in: ZJJ 2013, S. 528-532

93. BGH v. 10. 7. 2013; in: StraFo 2013, S. 430-433

94. BGH v. 7. 8. 2013; in: StV 2014, S.  69-73

95. LG Augsburg v. 20. 11. 2013, in: R&P 2014, S. 47-49

96. OLG Hamm v. 2. 7. 2013; in: NStZ 2014, S. 410-412

97. AG Bielefeld v. 13. 12. 2013; in: StraFo 2014, S. 208-211

98. AG Reutlingen v 5. 12.2013, in: ZJJ 2014, S. 177 f.

99. OLG Hamm v. 2. 7. 2013; in: ZJJ 2014, S. 289 f.

100. BVerfG v. 27. 2. 2014; in: StraFo 2014, S. 424 f.

101. LG Cottbus v. 15. 7. 2013; in: StV 2014, S. 724-728

102. BGH v. 20. 5. 2014; in: ZJJ 2014, S. 388-390

103. OLG Hamm v. 19. 8. 2014; in: ZJJ 2014, S. 393-393

104. AG Cloppenburg 4 Ls 725 Js 63899/13; in: ZJJ 2014, S. 396 f.

105. AG Memmingen v. 18. 6. 2014, AG München v. 20. 8. 2014, LG München I v. 8. 9. 2014; in:             ZJJ 2014, S. 399-403

106. LG Cottbus v. 15. 7. 2013; in: StV 2014, S. 724-728

107.BVerfG v. 27. 2. 2014; in: MedStra 2015, S. 37-40

108. BGH v. 17. 7. 2014; in: StV 2015, S. 92

109. BVerfG v. 18. 12. 2014; in: StraFo 2015, S. 102

110. LG Kleve v. 13. 11. 2014; in: ZJJ 2015, S. 78 f.

111. KG Berlin v. 22. 5. 2014; in ZJJ 2015, 207-210

112. OLG Rostock v. 6. 1.2015, in: ZJJ 15, 324-327

113. BGH v. 22. 4. 2015; in: JR 2015, 484-489

114. OLG München v. 17.6.2015; in: R&P 2015, 230-234

115. BGH v. 16. 6. 2015, in: NJW 2016, S. 98.

116. KG v. 15.6.2015; in: ZJJ 2015, S. 421-423

117. AG Bonn v. 24.6.2015; in: ZJJ 2016, S. 80-82

118. BGH v 15.3.2015 und vom 5.4.2016; in: JR 2016, S. 390-393

119. KG v. 18.12.2015; in: ZJJ 2016, S. 178 f.

119. BGH v. 24.3.2016, in: NStZ 2016, S. 494-496 (zusammen mit H. E. Müller)

120. BGH v.16.6.2015; in: StV 2016, S. 709-712.

121: BGH v.20.4.2016; in: ZJJ 2016, S. 300 f.

122. BGH v 22.9.2016; in: ZJJ 2016, S. 412-414 (zusammen mit L. Wolf)

V. Rezensionen

 66. Nedopil, N., Forensische Psychiatrie, 3. Auflage, in. MSchrKrim 92 (2008) S. 402 f.

67. Hummel, L. u. a., Forensische Begutachtung bei Persönlichkeitsstörungen, in GA 2008, S. 744-746

68. Laubenthal, K., Strafvollzug, 5. Aufl. 2008, in: GA 2009, S. 248 f.

69. Wippler, A,, Die Operative Fallanalyse als Beweismittel im Strafprozess, Münster 2008; in: HRRS 2009, S. 301-304

70. Huck, L., Intensivtäter/innen, Kriminelle Karrieren und Präventionsmöglichkeiten aus Sicht der betroffenen Subjekte.Hamburg 2009; in: ZJJ 2009, S. 270 f.

71. Sebald, A. E., Der Kriminalbiologe Franz Exner, Frankfurt a. M. 2008; Fuchs, W., Franz Exner (1881-1947) und das Gemeinschaftsfremdengesetz, Berlin 2009; Kruwinnus, T.,Das enge und das weite Verständnis der Kriminalsoziologie bei Franz Exner, Berlin 2009; in: KrimJ 2009, S. 305-311

72. Bennefeld-Kersten, K., Ausgeschieden durch Suizid, Lengerich 2009, in: StV 2010, S. 221

73. Heidelberger Kommentar zur StPO, in: GA 2010, S. 186-188

74. Dollinger, B., Jugendkriminalität als Kulturkonflikt, Wiesbaden 2010, in: ZJJ 2010, S. 213 f.

75. Müller, J. (Hrsg.): Neurobiologie forensisch-relevanter Störungen. Stuttgart 2010; in MSchrKrim 93 (2010), S. 336-338

76. Messerschmidt, M., Die Wehrmachtsjustiz 1933-1945, 2. Aufl., Paderborn 2008, in: JoJZG 2010, S. 79 f.

77. Pollich, D., Problembelastung und Gewalt. Eine soziologische Analyse des Handelns jugendlicher Intensivtäter. Münster 2010, in: MSchrKrim 94 (2010), S. 503 f.

78. SK-StPO, Kommentar, Bd. II, 2010, in JR 2011, S.  135 f.

79. Mill, T., Zur Erziehung verurteilt. Die Entwicklung des Jugendstrafrechts im zaristischen Russland 1864-1917, Frankfurt a. M. 2010; in: JoJZG 2011, S. 34-36

80. Ernst, C., Die Rechtswirklichkeit der einstweiligen Unterbringung nach § 126 a StPO. Münster 2011, in: ZIS 2011, S. 769

81. Beulke, W., F. Ruhmannseder, Strafbarkeit des Verteidigers, 2. Aufl., Heidelberg 2010; in: StV 2012, S. 189-190

82. Feest, J., W. Lesting (Hrsg), StVollzG, Kommentar, 6. Aufl. 2011, in: GA 2012, S. 115-118

83 Engelhardt, L., Verwendung präventivpolizeilich erhobener Daten im Strafprozess, Berlin 2011; in GA 2012, S. 471 f.

84. Weschke, Eugen, DieTote vom Hochmoor. Frankfurt a. MM. 2012, in: Kriminalistik 2012, S. 682.

85. Hilgendorf, E., R. Rengier (Hrsg.), FS für W. Heinz; in: GA 2012, 707 f.

86. Barnikol, K., Unterstellt statt überprüft? Das richterliche Vorgehen bei der Verantwortlichkeitsbeurteilung nach § 3 JGG, Hamburg 2012; in: ZJJ 2013, S. 88 f.

87. Barton, S., R. Kölbel (Hrsg.), Ambivalenzen der Opferzuwendung des Strafrechts, 2012, in: GA 2013, S. 597-599 

88. Engberg-Petersen, A. u. a. (Hrsg.), Das Geständnis und seine Instanzen, Wien 2011, in: JoJZG 2013, S. 125 f.

89. Eckstein, K., Ermittlungen zu Lasten Dritter, Tübingen 2013, in: ZStW 125 (2013), S. 352-367.

90. Klocke, G., Entschuldigung und Entschuldigungsannahme im Täter-Opfer-Ausgleich. Eine soziolinguistische Untersuchung zu Gesprächsstrukturen und Spracheinstellungen, Frankfurt a. M. 2013; in: ZJJ 2013, S. 427 f. 

91. Systematischer Kommentar zur Strafprozessordnung (SK-StPO). 4. Aufl., Bd. I. Köln 2014, in: NJW 2014, S. 1162

92. Systematischer Kommentar zur Strafprozessordnung (SK-StPO). Mit GVG und EMRK. 4. Aufl., Band VII, Köln 2014; in: JR 2014, S. 449-452.

93. Broichmann, C., Der außerordentliche Einspruch im Dritten Reich, Berlin 2014, in: MSchrKrim 97 (2014), S. 176 f.

94. Tyszkiewicz, G., Tatprovokation als Ermittlungsmaßnahme. Rechtliche Grenzen der Beweiserhebung und Beweissicherung bei Einsatz polizeilicher Lockspitzel im Strafverfahren. Berlin 2014; in: GA 2015, S. 172-174.

95. Bartel, L., Das Verbot der Rekonstruktion der Hauptverhandlung, Tübingen 2014; in GA 2015, S. 585-587

96. Schöttle, A., Die Schuldfähigkeitsbegutachtung in Jugendstrafverfahren – Eine Bestands- und Qualitätsanalyse. Münster 2013; in: ZJJ 2015, S. 78 f.

97. Bockemühl, J. u. a. (Hrsg.): FS für Bernd von Heintschel-Heinegg. München 2015; in: StV 2016, S. 330 f.

98. Gundelach, L., Die Führungsaufsicht nach der Vollverbüßung einer Jugendstrafe. Baden-Baden 2015; in: ZJJ 2016, S. 187 f.

99. Stolp, I., Geschichte des deutschen Jugendstrafrechts. Baden-Baden 2015; in:ZJJ 2016, S. 180

100. Satzger, L. u. a. (Hrsg.): Strafprozessordnung mit GVG und EGMR, 2. Aufl., Köln u. a. 2016; in: GA 2016, S. 544-548

101. Bliesener, T. u. a. (Hrsg.), Lehrbuch der Rechtspsychologie. Bern 2015; in: GA 2016, 784-786