Springe direkt zu Inhalt

Jugendstrafrecht (Vorlesung & Methodenkurs)

Kursniveau

drittes Studienjahr

Art und Umfang des Teilmoduls

Vorlesung "Jugendstrafrecht" / 2 Semesterwochenstunden
Teil "Jugendstrafrecht" des Methodenkurses "Jugendstrafrecht und Strafvollzugsrecht" / 2 Stunden pro Woche in der zweiten Hälfte der Vorlesungszeit
Es muss sowohl die Vorlesung als auch der jugendstrafrechtliche Teil des Methodenkurses belegt werden.

ECTS-credits

5 (Voraussetzungen: regelmäßige Teilnahme und bestandene Prüfung)

Kursorganisation unter Pandemiebedingungen
Es ist noch nicht entschieden, ob dieses Modul online, in Präsenz oder als hybride Veranstaltung (eine Gruppe im Hörsaal, eine weitere Gruppe im Live-Stream zu Hause) durchgeführt wird.

Turnus

Das Teilmodul findet in unregelmäßigen Abständen - und wenn, dann im Wintersemester - statt. Im Wintersemester 2021/22 wird es angeboten.

Inhaltliche Überschneidung mit anderen Veranstaltungen

Die Vorlesung aus diesem Teilmodul ist identisch mit der Veranstaltung "Jugendstrafrecht (Vorlesung)". Die Studierenden müssen sich daher entscheiden, ob sie
- die Veranstaltung "Jugendstrafrecht (Vorlesung)" für 2,5 ECTS-credits oder
- das Teilmodul "Jugendstrafrecht (Vorlesung & Methodenkurs)" für 5 ECTS-credits
besuchen möchten. Der gleichzeitige Besuch beider Lehrangebote (mit Erwerb von 7,5 ECTS-credits) ist nicht möglich.

Zeitplan und Veranstaltungsorte

Die Veranstaltungszeiten und -orte sind in dem aktuellen Lehrplan unter http://www.fu-berlin.de/vv/fb » Fachbereiche » Rechtswissenschaft » Staatsexamensstudiengang » Rechtswissenschaft (SPO 2015) zu finden. Der Lehrplan für das Wintersemester steht unter diesem Link ungefähr von Ende August bis ungefähr Ende Februar zur Verfügung.

Inhalte

In dem Teilmodul werden die spezifischen Inhalte des Jugendstrafrechts, wie sie im Jugendgerichtsgesetz geregelt sind, dargestellt in Abgrenzung zum Erwachsenenstrafrecht. Dazu gehören insbesondere die Zielsetzung des Jugendstrafrechts, die Verfahrensbeteiligten mit Einschluss der Jugendgerichtshilfe, der Umgang mit Heranwachsenden, die besonderen Verfahrensvorschriften sowie schwerpunktmäßig die Sanktionierung. Hierbei wird die empirische Sanktionsforschung mit einbezogen. Weitere Inhalte werden die Geschichte des Jugendstrafrechts, das Lagebild der Jugendkriminalität und ein Überblick über die vorhandenen Erklärungsansätze sowie die Vollstreckung von ambulanten und stationären Sanktionen sein.

Grundkenntnisse des allgemeinen Strafverfahrens- und Sanktionenrechts bzw. die Bereitschaft, sich diese in Bezug auf die jeweils behandelten Spezifika des Jugendstraf(verfahrens)rechts anzueignen, werden vorausgesetzt.

Qualifikationsziele

Die Studentinnen und Studenten können die wichtigsten Grundstrukturen des Jugendstrafrechts darstellen und interpretieren und können zudem auch komplexe Probleme dieses speziellen strafrechtlichen Bereichs juristisch klassifizieren und praxisgerecht lösen. Insbesondere durch die Teilnahme am Methodenkurs erwerben die Studentinnen und Studenten vertiefte methodische Kenntnisse und können diese bei der Erstellung von komplexen Gutachten im Bereich des Jugendstrafrechts anwenden.

Teilnahmebeschränkung / Platzbeschränkung

nein (das heißt: alle Studierenden der Rechtswissenschaft, die sich für dieses Teilmodul anmelden, dürfen daran teilnehmen)

Anmeldung zum Teilmodul

Zur Kursanmeldung nutzen Sie bitte Campus Management. Bitte achten Sie darauf, dass Sie sich für zwei Bestandteile, nämlich die Vorlesung und den Methodenkurs, anmelden müssen.

Anmeldezeitraum: 1. Oktober - 5. November 2021

Sie finden die Vorlesung und den Methodenkurs unter dem Modul mit der Bezeichnung "Jugendstraf- & Strafvollzugsrecht mit MK". Bitte melden Sie sich zum kompletten Methodenkurs an, auch wenn Sie nur den jugendstrafrechtlichen Teil besuchen.

Abmeldung vom Teilmodul

Zur Abmeldung von diesem Teilmodul nutzen Sie bitte Campus Management. Bitte achten Sie darauf, dass Sie sich von zwei Bestandteilen, nämlich der Vorlesung und dem Methodenkurs, abmelden müssen.

regulärer Abmeldezeitraum: 1. Oktober - 5. November 2021

Danach ist eine Abmeldung vom Kurs nur noch in begründeten Fällen im Internationalen Büro am Fachbereich Rechtswissenschaft bis 14 Tage vor dem Prüfungstermin möglich. 

Bitte melden Sie sich nicht vom Methodenkurs ab, wenn Sie das Teilmodul "Strafvollzugsrecht (Vorlesung & Methodenkurs)" besuchen.

Prüfungsform

Für reguläre deutsche Studierende wird keine Prüfung angeboten.

Austauschstudierende müssen den Professor bzw. die Professorin in der Vorlesung fragen, ob sie eine Prüfung ablegen dürfen. Die Prüfungsform wird durch den Professor bzw. durch die Professorin festgelegt.

Im Methodenkurs findet keine Prüfung statt.

Prüfungszeitraum (Angabe ohne Gewähr)

voraussichtlich in der letzten Woche der Vorlesungszeit → Link: Akademischer Kalender

Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin mit dem Professor bzw. mit der Professorin.

Anmeldung zur Prüfung

Mit der Anmeldung zum Modul in Campus Management sind die Studierenden gleichzeitig zur Prüfung angemeldet.

Abmeldung von der Prüfung

Mit der Abmeldung vom Modul sind die Studierenden gleichzeitig von der Prüfung abgemeldet. Eine Abmeldung vom Modul ist nur bis 14 Tage vor dem Prüfungstermin möglich. Nimmt eine Studierende oder ein Studierender nicht an der Prüfung teil, ohne sich vom Modul abgemeldet zu haben, wird die Prüfung mit "0 Punkte - nicht bestanden" gewertet.

Notenbekanntgabe

Es ist nicht möglich, die Noten für dieses Modul in Campus Management einzugeben. Bitte stellen Sie sicher, dass der Professor bzw. die Professorin Ihre Note per e-mail an das Internationale Büro am Fachbereich Rechtswissenschaft übermittelt. Diese e-mail muss von einem institutionellen Account (z.B. dem Universitätsaccount, nicht von einem kommerziellen Account wie gmail oder gmx) versendet werden.