Besonderer Teil des Schuldrechts

Kursniveau

3. Semester

Modul-Bestandteile

Vorlesung / 4 Semesterwochenstunden
Übung / 1 Stunde pro Woche
Es muss sowohl die Vorlesung als auch die Übung belegt werden.

ECTS-credits

6 (Voraussetzungen: regelmäßige Teilnahme und bestandene Modulprüfung)

Turnus

Das Modul wird in jedem Wintersemester angeboten.

Zeitplan und Veranstaltungsorte

Die Veranstaltungszeiten und -orte sind in dem aktuellen Lehrplan unter http://www.fu-berlin.de/vv/fb » Fachbereiche » Rechtswissenschaft » Staatsexamensstudiengang » Rechtswissenschaft (SPO 2015) zu finden. Der Lehrplan für das Wintersemester steht unter diesem Link ungefähr von Ende August bis ungefähr Ende Februar zur Verfügung.

Inhalte

Das Modul baut auf den Modulen „Einführung in das Bürgerliche Recht“ und „Allgemeines Schuldrecht“ auf.

Es bietet den Studentinnen und Studenten eine Darstellung einzelner Vertragstypen des BGB (z. B. Kaufvertrag, Werkvertrag, Miete, Bürgschaft) und der gesetzlichen Schuldverhältnisse (Geschäftsführung ohne Auftrag, ungerechtfertigte Bereicherung, unerlaubte Handlungen). Außerdem behandelt das Modul Aspekte des Verbraucherprivatrechts, insbesondere im Hinblick auf umfangreiche Vorgaben aus dem Sekundärrecht der Europäischen Gemeinschaft (Verbraucherschutz durch Information, bestimmte Formerfordernisse und/oder durch ein Widerrufsrecht für bestimmte, als besonders gefährlich erachtete Vertragstypen).

Qualifikationsziele

Die Studentinnen und Studenten können die wichtigsten Vertragstypen des BGB in ihrer gesetzlichen Ausprägung interpretieren. Vor allem in den Bereichen Kauf-, Miet- und Werkvertragsrecht können die Studentinnen und Studenten ausdrücken, welches Rechtsregime das dispositive Gesetzesrecht bereithält, um die Gleichwertigkeit von Leistung und Gegenleistung sicherzustellen und das Risiko von Störungen im Vertragsverhältnis angemessen zu verteilen. Bezüglich der gesetzlichen Schuldverhältnisse können die Studentinnen und Studenten die Instrumentarien verstehen, die das BGB zum Zwecke eines angemessenen Interessenausgleichs in den Fällen bereit hält, in denen es an einem Vertrag als einem privat gesetzten Gefüge von Rechten und Pflichten fehlt. Die Studentinnen und Studenten können außerdem einen Überblick über die Materie des Verbraucherschutzes darstellen und die durch das Gesetz vorgesehen Mechanismen zum Schutz des privaten Verbrauchers benennen.

Teilnahmebeschränkung / Platzbeschränkung

nein (das heißt: alle Studierenden der Rechtswissenschaft, die sich für diesen Kurs anmelden, dürfen daran teilnehmen)

Anmeldung zum Modul

Zur Kursanmeldung nutzen Sie bitte Campus Management. Bitte achten Sie darauf, dass Sie sich für zwei Modulbestandteile, nämlich die Vorlesung und die Übung, anmelden müssen.

Anmeldezeitraum: 1. Oktober - 1. November 2019

Abmeldung vom Modul

Zur Abmeldung von diesem Kurs benutzen Sie bitte Campus Management. Bitte achten Sie darauf, dass Sie sich von zwei Modulbestandteilen, nämlich der Vorlesung und der Übung, abmelden müssen.

regulärer Abmeldezeitraum: 1. Oktober - 1. November 2019

Danach ist eine Abmeldung vom Kurs nur noch in begründeten Fällen im Internationalen Büro am Fachbereich Rechtswissenschaft bis 14 Tage vor dem Prüfungstermin möglich. 

Anmeldung zur Prüfung

Mit der Anmeldung zum Modul in Campus Management sind die Studierenden gleichzeitig zur Prüfung angemeldet.

Abmeldung von der Prüfung

Mit der Abmeldung vom Modul sind die Studierenden gleichzeitig von der Prüfung abgemeldet. Eine Abmeldung vom Modul / von der Prüfung ist nur bis 14 Tage vor dem Prüfungstermin möglich. Nimmt ein/e Studierende/r nicht an der Prüfung teil, ohne sich vom Modul / von der Prüfung abgemeldet zu haben, wird die Prüfung mit "0 Punkte - nicht bestanden" gewertet.

Prüfungsart und -dauer

4-stündige Klausur

Prüfungszeitraum

Die Prüfung findet voraussichtlich während der letzten Woche der Vorlesungszeit oder während der ersten beiden Wochen der vorlesungsfreien Zeit statt. → Link: Akademischer Kalender

Notenbekanntgabe

Die Note wird den Studierenden über Campus Management bekannt gegeben.


Zusätzliches Angebot: Fakultativer Methodenkurs
Zu diesem Modul werden vier fakultative Methodenkurse angeboten, von denen jede/r Studierende/r einen besuchen kann. Die Teilnahme an dem fakultativen Methodenkurs ist freiwillig. Sie dient der Vorbereitung auf die Abschlussklausur. Durch die Teilnahme an diesem fakultativen Methodenkurs können keine ECTS-credits erworben werden.
Die Veranstaltungszeiten und -orte entnehmen Sie bitte dem elektronischen Vorlesungsverzeichnis unter http://www.fu-berlin.de/vv/fb.
Die Anmeldung zu den fakultativen Kursen erfolgt nicht über Campus Management, sondern über  die Webseite https://userpage.fu-berlin.de/juraspace/anmeldung/start.php von Montag, den 14.10.2019, 14:00 Uhr bis Donnerstag, den 17.10.2019, 14:00 Uhr. Die Plätze werden nach dem Prinzip "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst." vergeben. Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung nicht aus dem öffentlichen Netz, sondern nur über das FU-Campus-Netz möglich ist.