Springe direkt zu Inhalt

Wieviele Lehrveranstaltungen zur Vermittlung von Schlüsselqualifikationen darf ich wählen?

Kurse zur Vermittlung von Schlüsselqualifikationen sind Lehrveranstaltungen, in denen weniger theoretisches Wissen präsentiert wird, sondern eher berufspraktische Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt werden, zum Beispiel Mediation, Verhandlungsführung, Vertragsgestaltung, Unternehmensgründung usw. Diese Kurse sind im Vorlesungsverzeichnis unter der Rubrik "Berufsvorbereitung", Modul "Schlüsselqualifikation A" oder "Schlüsselqualifikation B" aufgelistet.

Jede/r Studierende/r der Rechtswissenschaft (und damit auch jede/r Austauschstudierende/r) darf während des gesamten Studiums maximal zwei Lehrveranstaltungen zur Vermittlung von Schlüsselqualifikationen belegen.