Springe direkt zu Inhalt

Sonderforschungsbereich: „Heimat(en): Phänomene, Praktiken, Darstellungen“

Im Mai 2024 hat die DFG die Förderung des SFB 1671 „Heimat(en): Phänomene, Praktiken, Darstellungen“ bekanntgegeben. Der Forschungsverbund, an dem sieben Fakultäten und 24 Teilprojekte beteiligt sind, widmet sich interdisziplinär der Aufgabe, das aktuelle und immer wieder umstrittene Phänomen Heimat auf seine historische und globale Relevanz zu prüfen.

Das Teilprojekt, das von Jun.-Prof. Bettina Rentsch geleitet wird, untersucht Heimatdarstellungen und ihre Spannungen in der Theorie und Praxis des Internationalen Privatrechts. 

Der Sonderforschungsbereich wird die Arbeit im Oktober 2024 aufehemen.

Weitere Informationen finden sie bis dahin bereits unter: SFB 1671: Heimat(en): Phänomene, Praktiken, Darstellungen - Musikwissenschaftliches Seminar (uni-heidelberg.de)