Springe direkt zu Inhalt

Erfolge beim Jessup Moot Court

News vom 10.03.2022

Das Jessup Moot Court Team der Freien Universität Berlin, bestehen aus Elisa Dittmeier, Marie Volta, Callum Harvey-McMahon und Dario Planert, hat erfolgreich bei den 2022 German National Rounds (GNR) teilgenommen. Nach sechs Monaten intensiver Vorbereitung traf das Team bei dem virtuellen Wettbewerb auf 17 andere deutsche Universitäten, um in den Pleadings ihr Können zu beweisen. Nach einer erfolgreichen Vorrunde konnte sich das Team das zweite Jahr in Folge für das Viertelfinale qualifizieren. Nach einem  anspruchsvollen Pleading hat es leider knapp nicht für das Halbfinale gereicht. Insgesamt erreichte das Team aber einen sehr guten 6. Platz. Auch in den einzelen Kategorien hat das Team hervorragend abgeschnitten: die Schriftsätze erreichten gemeinsam ebenfalls den 6. Platz, das der Applicants sogar den 2. Platz. In den Einzelbewertungen haben alle Mooties eine Platzierung in den Top 13 erreicht und Dario Planert gewann den Award für den Best Oralist. Herzlichen Glückwünsch! 

In diesem Rahmen möchten ich mich Namen des Teams nochmal herzlich bei allen Unterstützer*innen des FU Jessup Moot Court Teams bedanken, vor allem bei Prof. Heike Krieger, Prof. Helmut Aust und Dr. Björnstjern Baade für das Judgen in der Generalprobe und alle weiteren Guestjudges. Ein besonderer Dank geht auch an Noerr, Hengeler Mülller, Blomstein und White&Case für die Einladungen zu den Problepleadings und an die Universität Heidelberg, das Max Planck Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht und Paula Jenner für die tolle Organisation der German National Rounds. 

Interesse am nächsten Jessup Moot Court teilzunehmen? Die Bewerbunsphase für das 2023 Team beginnt im Mai. Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren werden dann hier veröffentlicht. 

LBK (lea.kuhlmann@fu-berlin.de

7 / 17