Dr. Anna Sophie Poschenrieder

Ausbildung und Berufstätigkeit:

Dr. Anna Sophie Poschenrieder studierte von 2003 bis 2009 an der Humboldt-Universität zu Berlin Rechtswissenschaft mit völker- und europarechtlichem Schwerpunkt. Das Referendariat absolvierte sie unter anderem im Auswärtigen Amt und Kanzleien in Berlin und Rom. Von 2011 bis 2016 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Markus Heintzen tätig. 2016 wurde sie zur Finanzbeamtin in der Berliner Landesverwaltung ernannt.

 

Seit dem Wintersemester 2017/2018 hält Dr. Anna Sophie Poschenrieder den Methodenkurs Bilanz- und Unternehmenssteuerrecht des Schwerpunktbereichs Unternehmens-, Wirtschafts- und Steuerrecht.

 

Mitgliedschaften:

  • Verein zur Förderung des Bilanz- und Steuerrechts sowie der Wirtschaftsprüfung Berlin und Brandenburg e.V.
  • Verband Berliner Verwaltungsjuristen e.V.

 

Sprachen:

Englisch, Italienisch, Französisch

Veröffentlichungen:

  • Außergerichtliche Vorverfahren im Verwaltungsrecht – Das Widerspruchsverfahren im allgemeinen Verwaltungsrecht, das Einspruchsverfahren im Steuerrecht und das Widerspruchsverfahren im Sozialrecht, Schriften zum Öffentlichen Recht, im Erscheinen (zugleich Dissertation)
  • Das Remonstrationsverfahren vor den Auslandsvertretungen der Bundesrepublik Deutschland – Ein Plädoyer für die Einführung des Widerspruchsverfahrens, NVwZ 2015, S. 1349-1351
  • Sukzessivadoption und Ehegattensplitting – Gleichheit und die Ausgestaltung von Freiheit, Jura 2015, S. 638-651
  • Konkurrentenstreit, ein Fall zum Berliner Beamtenrecht unter http://www.jura.fu-berlin.de/studium/lehrplan/projekte/hauptstadtfaelle/faelle/recht_der_berliner_verwaltung/Konkurrentenstreit/index.html

 

Vorträge:

  • Verwaltungsverfahrens-, verfassungs- und unionsrechtliche Fragen der Steuerfreiheit von Sanierungsgewinnen, gehalten im Rahmen des Rigorosums
  • Die Eigentumsgarantie als mögliche Grenze des haushalts-, finanz- und wirtschaftspolitischen Gestaltungsspielraums, gehalten auf der Tagung „Staatsverschuldung und Eurokrise im deutsch-griechischen Verfassungsdialog“ in Athen