Schnellzugriff

Schnellzugriff

Drucken (Miniaturbild) RSS (Miniaturbild)
bildstreifen_hauptstadtfaelle

Friedrich Hein

Friedrich Hein "ist" Friedrichshein. Oder "ist" Friedrichshein Friedrich Hein? Friedrich Hein ist jedenfalls ein Friedrichsheiner wie aus dem Bilderbuch. Hippe Friese, 25 Tage Bart und Kleidung wie aus der Altkleidersammlung (nur das sie super teuer war).

Seine Karriere begann Friedrich Hein als Schauspieler. Doch nachdem er diese Karriere durch einen Drogenskandal erfolgreich in den Sand gesetzt hat (Brez'n, Maß und Kokain), nutzt er nun seine Ersparnisse, um Berlins Bar und Club Szene zu erweitern. Nach anfänglichen Rückschlägen mit der Peepshow und dem Laserdrome (die Idee dazu hatte sich Hein von der erfolgreichen Fernsehserie "How I met your Father" abgeguckt), aufgrund "rigider Moralvorstellungen" innerhalb der Berliner Verwaltung, konnte Hein mittlerweile einige Erfolge verbuchen. Sein Biergarten Loretta Babetta läuft (auch ohne Himmelsstrahler) hervorragend und auch die hippe Szene Kneipe St. Ponyhof floriert. Neuerdings spielt Hein mit dem Gedanken in die Politik zu gehen, um diesen "verklemmten Moralaposteln" endlich mal zu zeigen wo der Hammer hängt. Dabei kommt natürlich keine der etablierten "Verbotsparteien" (z.B. "die Bunten") in Frage. Aber vielleicht die Freiheitliche Moralpartei (FMP)? Ob die ihn reinlassen (Geschlossene Gesellschaft)?


Hauptrollen:

Abgestellt

Biergarten

Brez'n, Maß und Kokain

Geschlossene Gesellschaft

Himmelsstrahler

Laserdrome

Peepshow