Springe direkt zu Inhalt

Wichtige Neuerungen zum digitalen Klausurenkurs

News vom 26.05.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Hinblick auf die Digitalisierung des Klausurenkurses möchte ich Ihnen folgende Neuerungen bekanntmachen: 

 

1. Neue  Email-Adressen:

Es gelten ab sofort geänderte Email-Adressen: Diese lauten wie folgt:

Bitte versenden Sie Ihre Klausuren fortan ausschließlich an diese neuen Email-Adressen; an die bisherigen Adressen verschickte Klausuren können nicht mehr - auch nicht übergangs- oder ausnahmsweise - berücksichtigt werden. 

2. Zum Format der einzureichenden Klausuren:

  • Um eine geordnete Korrektur und / oder Auffindbarkeit Ihrer Klausuren (etwa im Falle eines Zahlendrehers) gewährleisten zu können, werden künftig noch strengere Formatvorgaben hinsichtlich der einzusendenden Dateien vorgegeben: Künftig müssen die Dateinamen zwingend wie folgt lauten: Ö/S/Z+KL-Nr+Matrikelnummer+Nachname, Vorname jeweils getrennt durch ein einziges Leerzeichen, nichts davor nichts danach (mit Ausnahme des Kommas zwischen Nach- und Vornamen). Die Angabe des Vornamens kann auch durch die Angabe des Anfangsbuchstabens ersetzt werde. Für die kommende Z11 würde dies bspw. wie folgt aussehen: Z 11 4567890 Odemer, Hilmar bzw.  Z 11 4567890 Odemer, H. Ihren Namen und Ihre Mat.-Nr. sollten Sie zudem auf der ersten Seite der Bearbeitung nochmals wiedergeben, falls es bei der Abspeicherung Ihrer Klausur zu Problemen kommt.  
  • Klausuren, die den o.g. Angaben nicht genügen, werden - entsprechend zum bisherigen Präsenz-Klausurenkurs mit Deckblatt - nicht berücksichtigt, auch nicht übergangs- oder ausnahmsweise. 
  • In Zukunft sollte es aufgrund der neuen Postfächer nicht mehr zu Problemen bei der Versendung der Mails wegen fehlender Speicherkapazitäten kommen. Bitte beachten Sie dennoch, dass Sie bitte keine Riesendateien einsenden oder zum Download (z.B. aus der Apple-Cloud) anbieten. Eine 20seitige Klausur muss nicht größer als 2-3 MB sein. Nutzen Sie bitte notfalls einen der kostenlosen Pdf-Datei-Komprimierer, die Sie im Internet ohne Weiteres finden können. Bei Nichtbeachtung kann es sein, dass die Klausur nicht berücksichtigt werden kann. 
  • Die Klausuren sind grundsätzlich handschriftlich zu verfassen und als Pdf-Anhang (nicht als Link) zu versenden. Auch hier kann eine Nichtbeachtung dazu führen, dass die Klausur ggf. nicht berücksichtigt werden kann. Wer keinen Scanner hat, kann grundsätzlich auf kostenlose Scan-Apps zurückgreifen. Nur wer weder Scanner noch die Möglichkeit hat, sich eine kostenlose Scan-App auf das Handy herunterzuladen (???), kann auf das elektronische Verfassen der Klausur zurückgreifen. Bitte beachten Sie hierbei, dass das Schreiben der Klausur mit dem Computer so gut wie keinen Lerneffekt hat, da es bei der Klausurübung insbesondere darum geht, das handschriftliche Erstellen der Klausur zu trainieren, so wie es in der Examenssituation von Ihnen gefordert wird. Sie „betrügen“ sich daher in erster Linie selbst, wenn Sie Ihre Klausur am PC schreiben. 

3. Abgabefrist, Einsendung der Klausuren und abschließende Bemerkung

Die Abgabefrist bleibt unverändert. Die Klausuren müssen also auch künftig bis spätestens sonntags um 23.59 Uhr im jeweiligen Email-Postfach eingehen. Klausuren, die fälschlicherweise an ein anderes Postfach übersandt werden, können nicht - auch nicht übergangs- oder ausnahmsweise - berücksichtigt werden. 

Bitte beachten Sie, dass ich aufgrund der enormen Anzahl an Emails, die mich täglich erreichen, auf Fragen, die in dieser Information bereits beantwortet werden, nicht reagieren kann. 

 

Beste Grüße

Hilmar Odemer

7 / 85