Springe direkt zu Inhalt

Informationen zu den Auswirkungen des Coronavirus auf Studium, Lehre und Verwaltung am Fachbereich Rechtswissenschaft

Stand: 4. Juni 2020

An dieser Stelle finden Studierende relevante Informationen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie und deren Auswirkungen auf Studium und Lehre am Fachbereich Rechtswissenschaft. Diese Seite wird beständig aktualisiert.

Bitte konsultieren Sie auch stets die folgenden Seiten:

Aktuelle Informationen für den Fachbereich Rechtswissenschaft:

Der Beginn der Vorlesungszeit im Sommersemester 2020 wurde auf den 20. April 2020 verschoben.

Im Sommersemester 2020 findet keine Präsenzlehre statt. Lehrveranstaltungen werden auf digitale Formate umgestellt.

  • Die Module des zweiten Fachsemesters (Allgemeines Schuldrecht, Grund- und Menschenrechte, Einführung in das Strafrecht II und Eigentumsdelikte, Rechtstheorie), des vierten Fachsemesters (Sachenrecht, Nebengebiete des Bürgerlichen Rechts, Materien des Besonderen Verwaltungsrechts) und die Übungen in den Schwerpunktbereichen finden in Form digitaler Lehre statt.
  • Weitere Lehrangebote (wie beispielhaft Seminare im Rahmen des Moduls Thematische Vertiefung und Veranstaltungen im Rahmen des Universitätsrepetitoriums) sind in Vorbereitung. Hinweise zu den Fremdsprachenfach- und Schlüsselqualifikationen entnehmen Sie bitte dem elektronischen Vorlesungsverzeichnis.
  • Informationen zum Studium im Ausland finden Sie auf dieser Seite des International Office
  • Informationen zur der Auswirkungen der Pandemie auf die Ableistung der Praktika finden Sie auf dieserSeite des GJPA (siehe Merkblatt "Häufig gestellte Fragen").

Alle Informationen zu den Lehrveranstaltungen und zum Stand und zur Art ihrer Durchführung finden Sie im Vorlesungsverzeichnis. Das Vorlesungsverzeichnis wird dabei beständig aktualisiert.

Informationen zu Terminen und zum Ablauf des Anmeldezeitraums im Campus Management System finden Sie hier.

Mit Blick auf die aktuelle Entwicklung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus gilt für die derzeit am Fachbereich Rechtswissenschaft ausgegebenen Prüfungen, Hausarbeiten und Seminararbeiten folgende Regelung:

Seit dem 23. März 2020 wird an der Freien Universität nur noch ein Präsenznotbetrieb aufrechterhalten, insbesondere in der Verwaltung. Es finden bis auf Weiteres keine persönlichen Sprechstunden statt. Alle Anliegen sind daher insbesondere online/per E-Mail an die zuständigen Personen zu richten.



Informationen des Gemeinsamen juristischen Prüfungsamtes der Länder Berlin und Brandenburg (GJPA) zu den Auswirkungen der Pandemie auf die Juristinnen- und Juristenausbildung finden Sie auf dieser Seite des GJPA (siehe auch die Merkblätter am unteren Ende der Seite)