Europarecht und internationale Bezüge des Grundgesetzes (Kolloquium)

 

Art der Lehrveranstaltung

Kolloquium

Umfang der Lehrveranstaltung

Blockveranstaltung / Intensivkurs, 8 Stunden an einem Tag

ECTS-credits

1 (Voraussetzung: regelmäßige Teilnahme und bestandene Prüfung)

Turnus

Die Lehrveranstaltung findet in unregelmäßigen Abständen statt. Im Wintersemester 2018/19 wird sie angeboten.

Zeitplan und Veranstaltungsorte

Die Veranstaltungszeiten und -orte sind in dem aktuellen Lehrplan unter http://www.fu-berlin.de/vv/fb » Fachbereiche » Rechtswissenschaft » Staatsexamensstudiengang » Rechtswissenschaft (SPO 2015) zu finden. Der Lehrplan für das Wintersemester steht unter diesem Link von ungefähr Ende August bis ungefähr Ende Februar zur Verfügung; der Lehrplan für das Sommersemester ist unter diesem Link von ungefähr Ende Februar bis ungefähr Mitte August veröffentlicht.

Inhalt der Lehrveranstaltung

  • Das Bundesverfassungsgericht zwischen Grundgesetz, Europarecht und Völkerrecht
  • Europäische Finanz- und Staatsschuldenkrise
  • Vorratsdatenspeicherung
  • Drei-Prozent-Sperrklausel im Europawahlrecht
  • Kopftuchverbot
  • Auslandseinsätze der Bundeswehr
  • Europäischer Haftbefehl
  • Grundgesetz und Europäische Menschenrechtskonvention

Gegenstand dieses Kolloquiums ist die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts mit europa- und völkerrechtlichen Bezügen.

Literatur

Für die TeilnehmerInnen wird ein Reader erstellt.

Teilnahmebeschränkung / Platzbeschränkung

nein (das heißt: alle Studierenden der Rechtswissenschaft, die sich für dieses Modul anmelden, dürfen daran teilnehmen)

Anmeldung zur Lehrveranstaltung

über Campus Management

Sie finden diesen Kurs unter dem Modul "Fakultatives Lehrangebot im Aufbaubereich" oder unter dem Modul "Fakultatives Lehrangebot im SB 7". Bitte beachten Sie, dass Sie aus technischen Gründen unter jedem dieser beiden Module nur eine einzige Lehrveranstaltung buchen können.

Anmeldezeitraum: 1. Oktober - 2. November 2018

Abmeldung von der Lehrveranstaltung

via Campus Management

regulärer Abmeldezeitraum: 1. Oktober - 2. November 2018

Danach ist eine Abmeldung vom Kurs nur noch in begründeten Fällen im Internationalen Büro am Fachbereich Rechtswissenschaft bis 14 Tage vor dem Prüfungstermin möglich. 

Prüfungsart und -dauer

Für reguläre deutsche Studierende wird keine Prüfung angeboten. Austauschstudierende müssen den Dozenten fragen, ob sie eine Prüfung ablegen dürfen. Die Prüfungsform wird durch den Dozenten festgelegt.

Prüfungszeitraum

Der Prüfungstermin wird durch den Dozenten festgelegt.

Anmeldung zur Prüfung

Mit der Anmeldung zu der Lehrveranstaltung in Campus Management sind die Studierenden gleichzeitig zur Prüfung angemeldet.

Abmeldung von der Prüfung

Mit der Abmeldung von der Lehrveranstaltung in Campus Management sind die Studierenden gleichzeitig von der Prüfung abgemeldet. Eine Abmeldung von der Lehrveranstaltung / Prüfung ist nur bis 14 Tage vor dem Prüfungstermin möglich. Nimmt ein/e Studierende/r nicht an der Prüfung teil, ohne sich von der Lehrveranstaltung / Prüfung in Campus Management abgemeldet zu haben, wird die Prüfung mit "0 Punkte - nicht bestanden" gewertet.

Notenbekanntgabe

durch den Dozenten
Bitte lassen Sie sich einen Leistungsnachweis (umgangssprachlich: "Schein") aushändigen.