Springe direkt zu Inhalt

Erasmus-Studium und Dozierendenaustausch in Großbritannien im akademischen Jahr 2021/22

London

London
Bildquelle: Valentina Kleinsasser

News vom 13.11.2020

Eine Frage, die den Mitarbeiterinnen des Internationalen Büros in den letzten Monaten oft gestellt wird, ist die nach den Auswirkungen des Brexits auf den Studierendenaustausch mit Universitäten im Vereinigten Königreich.

In der Tat unterhält der Fachbereich an sieben Universitäten in England und Schottland rund 20 Prozent aller Erasmus-Studienplätze. Da sich diese Universitäten gut für das Schwerpunktbereichsstudium im Ausland eignen und Großbritannien zu den beliebtesten Destinationen der FU-Studierenden zählt, träfe deren Wegfall den Fachbereich hart. Doch bisher haben alle britischen Partner beteuert, den Austausch auch in Zukunft fortführen zu wollen.

Im akademischen Jahr 2020/21 wird Großbritannien sogar noch einmal zu den bisher geltenden Konditionen am Erasmus-Programm teilnehmen. Das heißt, dass Austauschstudierende noch für ein weiteres Jahr den Erasmus-Mobilitätszuschuss erhalten und Gastdozierende ebenfalls noch ein weiteres Jahr gefördert werden können.

Der Aufenthaltsstatus von Gaststudierenden in Großbritannien ist jedoch bislang nicht geklärt. Alle Bewerberinnen und Bewerber sollten sich darauf einstellen, nach der Zulassung an der britischen Gastuniversität ein Visum zu beantragen. Für dieses Visum könnte es erforderlich sein, im Frühjahr 2021 den Englischtest IELTS abzulegen.

3 / 7