Springe direkt zu Inhalt

Professur (W3) für Öffentliches Recht, insbesondere Staats- und Verfassungsrecht [LMU]

LUDWIG-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT MÜNCHEN

An der Juristischen Fakultät ist zum Sommersemester 2025 eine

Professur (W3) für Öffentliches Recht, insbesondere Staats- und Verfassungsrecht

(Lehrstuhl)

zu besetzen.

In der Forschung ist ein Schwerpunkt auf einem der Felder Transnationale Bezüge des Öffentlichen Rechts, Sicherheit oder Umwelt besonders erwünscht.

In der Lehre wird eine Mitwirkung im Schwerpunktbereich „Öffentliches Wirtschafts- und Umweltrecht“ erwartet.

Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) möchte eine hervorragend ausgewiesene Persönlichkeit gewinnen, die ihre wissenschaftliche Qualifikation im Anschluss an ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie eine überdurchschnittliche Promotion oder eine vergleichbare besondere Befähigung durch international sichtbare, exzellente Leistungen in Forschung und Lehre nachgewiesen hat.

Bei einer Einstellung im Beamtenverhältnis darf das 52. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Ernennung noch nicht vollendet sein. In dringenden Fällen können hiervon Ausnahmen zugelassen werden.

Die LMU strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Die LMU bietet Unterstützung für Doppelkarriere-Paare an.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis, Lehrveranstaltungsverzeichnis) sind bis zum 14. März 2024 in elektronischer Form bevorzugt per email (pdf, 1 Datei, max. 15 MB an dekan@jura.uni-muenchen.de) alternativ per Post beim Dekan der Juristischen Fakultät, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München einzureichen.