Springe direkt zu Inhalt

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor für Zivilgerichtliches Verfahrensrecht [Universität Innsbruck]

Am Institut für Zivilgerichtliches Verfahren der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Leopold- Franzens-Universität Innsbruck ist die Stelle einer/eines

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessors
für Zivilgerichtliches Verfahrensrecht

gemäß § 98 UG 2002 zu besetzen. Das privatrechtliche Arbeitsverhältnis auf Basis des Angestelltengesetzes wird mit der Universität unbefristet eingegangen. Das Beschäftigungsausmaß beträgt 100%.

AUFGABEN
Vertretung des Faches „Österreichisches, Europäisches und Internationales Zivilgerichtliches Verfahrensrecht“ in Forschung und Lehre. Eine Zusammenarbeit mit angrenzenden Fachbereichen und eine Mitwirkung in fakultären Forschungsschwerpunkten wird erwartet. Die Lehre umfasst die Betreuung sämtlicher facheinschlägiger Lehrveranstaltungen in den Studienrichtungen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät. Eine persönliche Einbindung in die akademische Selbstverwaltung auf allen Ebenen stellt einen weiteren fixen Bestandteil dieser Professur dar. ANSTELLUNGSERFORDERNISSE

  • Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung;
  • Einschlägige Lehrbefugnis (Habilitation) oder gleichzuhaltende Eignung;
  • Hochwertige Beiträge in national und international anerkannten Publikationsorganen;
  • Einbindung in die nationale und internationale Forschung;
  • Erfahrung in der Einwerbung und Verwaltung von Forschungsmitteln;
  • Ausgeprägte didaktische Fähigkeiten;
  • Eignung zur Führungskraft.

Bewerbungen müssen bis spätestens 7. Dezember 2020 an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Fakultäten Servicestelle, Standort Innrain 52f, A-6020 Innsbruck (fss-innrain52f@uibk.ac.at) eingelangt sein.
Die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles an und lädt deshalb qualifizierte Frauen zur Bewerbung ein. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.
Für diese Position ist eine Einreihung in die Verwendungsgruppe A1 des Kollektivvertrages für Arbeitnehmer/innen der Universitäten und ein Mindestentgelt von € 5.245,60/Monat (14 mal) vorgesehen. Ein in Abhängigkeit von Qualifikation und Erfahrung höheres Entgelt und die Ausstattung der Professur sind Gegenstand von Berufungsverhandlungen. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).
Die Bewerbungsunterlagen sollen jedenfalls enthalten: Lebenslauf mit einer Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges; Liste der wissenschaftlichen Veröffentlichungen, der Vorträge sowie der sonstigen wissenschaftlichen Arbeiten und Projekte, inklusive der Drittmittelprojekte; Beschreibung abgeschlossener, laufender und geplanter Forschungstätigkeiten und die fünf wichtigsten Arbeiten. Die Bewerbungsunterlagen sind jedenfalls digital (CD, E-Mail usw.) beizubringen. Die Papierform ist optional.
Laufende Informationen über den Stand des Verfahrens finden Sie unter: https://www.uibk.ac.at/fakultaeten-servicestelle/standorte/innrain52f/berufungen/
Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Tilmann MÄRK
Rektor