Springe direkt zu Inhalt

Wiss. Mitarbeiter/-in (Post-Doc) (m/w/d) Vollzeitbeschäftigung befristet bis 31.08.2023 [Wiss. Einrichtung für Zivilrecht]

Fachbereich Rechtswissenschaft - Wiss. Einrichtung für Zivilrecht - Institut für Arbeitsrecht - Professur für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Sozialrecht

Wiss. Mitarbeiter/-in (Post-Doc) (m/w/d) Vollzeitbeschäftigung befristet bis 31.08.2023 (Projektende) Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: 29/20/09014700

Bewerbungsende: 05.10.2020

Im Promotionskolleg "Gerechtigkeit durch Tarifvertrag" werden in insgesamt acht Promotionen Fragen zu den Grundlagen der Tarifautonomie untersucht. Im Zentrum stehen privat- und verfassungsrechtliche Fragestellungen, daneben aber auch interdisziplinäre Perspektiven. Das Kolleg wird von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert, die Stipendiaten sollen im November 2020 ihre Arbeit aufnehmen.

Aufgabengebiet:
Die wesentliche Aufgabe besteht in Konzeption und Organisation des wissenschaftlichen Begleitprogramms für das Kolleg: propädeutische Seminare, Schreibwerkstätten, Kolloquien, etc.
Hinzukommt die Mitwirkung bei der individuellen akademischen Betreuung der Kollegiaten.
Schließlich geht es um die wissenschaftliche Konzeption weiterer Kolleg-Bausteine mit Außenwirksamkeit: Vortragsreihe, Veröffentlichungen etc. Die Tätigkeit lässt hinreichend Raum für die eigene Qualifizierung (Habilitation), die zugleich einen Beitrag zur Forschung im Kolleg liefern sollte.

Einstellungsvoraussetzungen:
Erste juristische Prüfung oder abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom) einer benachbarten Disziplin (Politikwissenschaft, Soziologie, Wirtschaftswissenschaft, Geschichte, Philosophie), abgeschlossene Promotion.

Erwünscht:
Promotion mit mindestens "sehr gut"
Gewisse Vertrautheit mit einigen der thematisch einschlägigen Wissenschaften (Jura, Ökonomie, Soziologie, Philosophie, Geschichte)
Erfahrungen in der wissenschaftlichen Lehre oder sonst anspruchsvoller Bildung junger Erwachsener
Idee für ein Habilitationsprojekt im Feld oder mit Verwandtschaft zum Thema des Kollegs.

Weitere Informationen erteilt Herr Prof. Dr. Florian Rödl (sekretariat-roedl@rewiss.fu-berlin.de / 030 838 52137).

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Herrn Prof. Dr. Florian Rödl: sekretariat-roedl@rewiss.fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Universität Berlin

Fachbereich Rechtswissenschaft

Wiss. Einrichtung für Zivilrecht

Institut für Arbeitsrecht

Professur für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Sozialrecht

Herrn Prof. Dr. Florian Rödl

Van't-Hoff-Str. 8

14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

Stellenausschreibung vom: 23.08.2020