Universitätsprofessur für Strafrecht und Geschlechterforschung / University Professor of Criminal Law and Gender Studies

Universitätsprofessur für Strafrecht und Geschlechterforschung Besoldungsgruppe: W 2 auf Zeit (fünf Jahre) Kennung: 46/19/09020000

Bewerbungsende: 05.03.2020

 

An der Freien Universität Berlin ist aus Mitteln des Sonderprogramms zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen eine befristete W 2-Professur zu besetzen. Daher werden insbesondere Frauen aufgefordert sich zu bewerben

 Aufgabengebiet:

Vertretung des o. g. Faches in Forschung und Lehre

 Einstellungsvoraussetzungen:

gem. § 100 BerlHG

 Weitere Anforderungen:

  • exzellente internationale Forschungsaktivitäten in der Strafrechtswissenschaft
  • Erfahrung in der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten.
  • breite Lehrerfahrung

 Erwartungen an die künftige Tätigkeit:

Neben den sich insbesondere aus § 99 BerlHG ergebenden dienstlichen Aufgaben werden von der/dem Berufenen außerdem die nachstehend aufgeführten Tätigkeiten erwartet:

  • Stärkung des Bereichs der Geschlechterforschung und des Strafrechts am Fachbereich Rechtswissenschaft und Vertretung dieser Bereiche in der Lehre
  • Beteiligung an der Lehre im Schwerpunktbereich "Strafrechtspflege und Kriminologie"
  • Bereitschaft zu empirischer Rechtsforschung
  • Behandlung von Gender- und Diversity-Ansätzen in Forschung und Lehre.

 

 Weitere Informationen

 Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden/ggf. auch Ernennungsurkunden in deutscher oder englischer Sprache [ggf. Übersetzungen beifügen], Schriftenverzeichnis, Liste der durchgeführten Lehrveranstaltungen inkl. Nachweisen zur pädagogischen Eignung, Angaben zu derzeitigen oder geplanten Forschungsvorhaben, Forschungskooperationen und Drittmittelprojekten, ggf. Sprachzertifikate, außerdem – falls für das jeweilige Fachgebiet zutreffend – Angaben zu Industriekooperationen, Erfindungen, Patenten, Ausgründungen, etc.) sind bis zum 05.03.2020 (vorzugsweise elektronisch in einer einzigen pdf-Datei, maximal 5 MB) einschließlich einer privaten Post- und E-Mail-Adresse unter Angabe der Kennung zu richten an die

 Freie Universität Berlin

Fachbereich Rechtswissenschaft

Dekanat

z. Hd. Fr. Ursula Fritzges

Van´t-Hoff-Str. 8

14195 Berlin

E-Mail: ursula.fritzges@fu-berlin.de

 Die für die Besetzung von Professuren insbesondere relevanten Rechtsvorschriften des Berliner Hochschulgesetzes (§§ 99, 100, 101, 102 a,102 c BerlHG) finden Sie hier: www.fu-berlin.de/praesidialamt.



University Professor of Criminal Law and Gender Studies Salary grade: W2, fixed-term appointment (five years) Reference code: 46/19/09020000

Bewerbungsende: 05.03.2020

 

Fixed-term professor (W2 level) appointment at Freie Universität Berlin through special funding program to promote the careers of women in academia. Women are therefore strongly encouraged to apply.

The successful applicant will cover research and teaching in criminal law and gender studies.

Appointment requirements are governed by Article 100 of the Berlin Higher Education Act (Berliner Hochschulgesetz).

The appointee should be able to demonstrate high quality international research in the academic field of criminal law. She or he should also have experience in acquiring and leading externally funded research projects. In addition, the candidate should have extensive teaching experience.

Along with the regular official duties of professors listed in Article 99 of the Berlin Higher Education Act, we expect the appointee to engage in the following activities:

The candidate will help to strengthen research efforts in gender studies and criminal law in the Department of Law as well as teach courses in these areas. She or he will also support teaching in the area of specialisation “Criminal Justice and Criminology.” The candidate should also be willing to conduct empirical legal research. The new professor will also be expected to address gender and diversity issues as part of their curriculum.

Applications should include a CV, copies of all certificates of academic qualification in German or English; letters of appointment (please add translations if applicable), a list of publications, a list of courses previously taught and evidence of teaching competence. Please include information on involvement in ongoing and future research endeavors, joint research projects, externally funded projects and, if necessary, language certificates. If applicable, please give information on partnerships with industry, inventions/patents, and spin-offs.

Weitere Informationen

All materials, including a private postal and an email address, must be received no later than February 27th, 2020, preferably electronically. Please indicate the reference code for the position when you submit your materials in one PDF file (maximum 5 MB), to the following address:

 

Freie Universität Berlin

Department of Law

Dean’s Office

c/o Ms. Ursula Fritzges

Van´t-Hoff-Str. 8

14195 Berlin

Email: ursula.fritzges@fu-berlin.de

Application guidelines, general information on the appointment procedure, appointment requirements for professorships at Freie Universität Berlin, and the regulations defined by the Berlin Higher Education Act which are relevant for professorships (Articles 99, 100, 101, 102 a,102c BerlHG) can be found online: www.fu-berlin.de/praesidialamt.

Stellenausschreibung vom: 27.01.2020