Rücktritt von einer (oder mehreren) Prüfungsleistung(en) aus Krankheitsgründen

News vom 06.08.2019

("Rücktritt mit Attest")

Nicht erbrachte Prüfungsleistungen (durch Nichtabgabe einer Hausarbeit oder Nichterscheinen zum Prüfungstermin) gelten als Versäumnis gem. § 19 RSPO und werden als nicht bestandene Prüfungsleistungen mit 0 Punkten (ungenügend, 6) im Datensystem vermerkt.

Die Studierenden werden im Krankheitsfall gebeten, unverzüglich (i.d.R. innerhalb von drei Werktagen) eine/n Ärztin/Arzt ihres Vertrauens aufzusuchen und sich ein ärztliches Attest über die Prüfungsunfähigkeit ausstellen zu lassen.

Hinweis des Prüfungsbüros:

In den vergangenen Semestern hat die Zahl der Anträge auf Verlängerung der Schreibzeit bei Hausarbeiten erheblich zugenommen. Um ein faires und den Anforderungen des Gleichheitsgrundsatzes genügendes Prüfungsverfahren sicherzustellen, gilt ab sofort für alle Hausarbeiten folgende Verfahrensweise:

Verlängerungen der Bearbeitungszeit können aus Gründen der Prüfungsgleichheit und zur Sicherung des Prüfungsablaufs nur bei wichtigen Gründen, insbes. wegen Krankheit, gewährt werden. Dafür gilt folgendes:

(a) Studierende, die während der Bearbeitungszeit eine Prüfungsunfähigkeit von maximal einer Woche Dauer glaubhaft geltend machen, erhalten eine Verlängerung der Bearbeitungszeit um die Dauer der Prüfungsunfähigkeit.

(b) Studierende, die während der Bearbeitungszeit eine Prüfungsunfähigkeit von mehr als einer Woche Dauer glaubhaft geltend machen, erhalten im Einzelfall eine Verlängerung der Bearbeitungszeit bis zu maximal zwei Wochen, soweit die Gleichheit im Prüfungsverfahren dadurch nicht beeinträchtigt wird.

(c) Studierende, die während der Bearbeitungszeit eine Prüfungsunfähigkeit von mehr als einer Woche Dauer glaubhaft geltend machen, können von der Prüfungsleistung unter den Voraussetzungen
des § 19 Abs. 1 RSPO zurücktreten.

(d) Die Prüfungsunfähigkeit ist in allen diesen Fällen, wie sonst auch, durch unverzügliche Vorlage einer ärztlichen Prüfungsunfähigkeitsbescheinigung beim Prüfungsbüro glaubhaft zu machen.


Das Formblatt für alle Prüfungsleistungen kann HIER heruntergeladen werden.
Die Anerkennung der Krankmeldung wird im Datensystem entsprechend vermerkt.

 

Studien- und Prüfungsbüro

15 / 26