Springe direkt zu Inhalt

Prof. Dr. Bertram Lomfeld

bertram lomfeld

Fachbereich Rechtswissenschaft

Juniorprofessur für Privatrecht und Grundlagen

.

Privatrecht | Zivilprozessrecht | Globales Wirtschaftsrecht | Rechtsphilosophie | Rechtssoziologie | Rechtsökonomik

Adresse
Van't-Hoff-Str. 8
Raum 318
14195 Berlin
Sekretariat
Deniz Elisa Karkoschka (VH8, Raum 314) ; sekretariat-lomfeld@rewiss.fu-berlin.de

Sprechstunde

Donnerstag 16 - 17 Uhr

nur nach vorheriger Anmeldung per Email: sekretariat-lomfeld@rewiss.fu-berlin.de

Winter 2018/19 Humanities & Social Change Fellowship, HU Berlin (FB Philosophie) 
Frühjahr 2017 International Visiting Professor Columbia Law School, New York
Frühjahr 2016 Professeur invité Sciences Po, Faculté de Droit, Paris
seit 2013 Juniorprofessur für Privatrecht und Grundlagen des Rechts, FU Berlin
seit 2011 Koordinator des transnationalen Netzwerks ›Private Law Theory (PLT)‹ [privatelawtheory.net]

seit 2005 Herausgeber und Redaktionsleitung der Zeitschrift ›polar‹, Zeitschrift für politische Philosophie und Kultur, Campus Verlag [polar-zeitschrift.de]
2013

Promotion, Universität Frankfurt/Main (mit der Arbeit ›Die Gründe des Vertrages. Eine Diskurstheorie der Vertragsrechte‹ bei Prof. Gunther Teubner)

2011-2013 Dozent für Rechtssoziologie und Rechtsökonomik, Universität Rostock 
2011-2012

Berater der Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen


2011

Kanzlei Unverzagt und Have (Medienrecht und Mediation)

2010

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung BMZ (Weltbank, IWF, Entschuldung)

2009-2011 Rechtsreferendariat beim Kammergericht Berlin
2009-2010 Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Rechtstheorie bei Prof. Dan Wielsch, Köln

2006-2008

Projektarbeiten für die Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin

2005/2006 Lehrauftrag an der Universität Frankfurt/M (Internationale Schiedsgerichtsbarkeit & Transnationales Recht)

2005 Visiting Research Fellow bei UNIDROIT, Rom

2004-2005 Lecturer an der LUISS Universität, Rom
 (Jurisprudence, Global Law)
2000-2006 Studium der Philosophie, Soziologie und Ökonomik in Heidelberg, Frankfurt, München und Paris (EHESS, Collège internationale de philosophie)
1999-2000 Kanzlei Wolf, Theiss & Partner, Wien (für internationale Schiedsgerichtsbarkeit und internationales Wirtschaftsrecht)
1998-2002 Mitarbeiter am Institut für europäisches Wirtschaftsrecht bei Prof. Müller-Graff, Universität Heidelberg
1996-2002 Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Heidelberg, Cambridge (Clare Hall), Paris (Sorbonne & Assas), Wien und Budapest (ELTE)
SS 2019 Examinatorium - Vertiefung Bürgerliches Recht II
SS 2019 Seminar Eigentums-Recht: Sachenrecht, Immaterialgüterrecht, Datenrecht (SB 03 Immaterialgüterrecht und gewerblicher Rechtssschutz)
SS 2019 Übung Rechtstheorie an Fällen (SB 01 Rechtstheorie)
SS 2019 Prüfungskolloquium (SB 01 Rechtstheorie)
   
SS 2018 Examinatorium - Vertiefung Bürgerliches Recht II
SS 2018 Seminar Insolvenzrecht (SB 02 Verbraucherprivatrecht, SB 03 Gesellschaftsrecht, SB 07 Völkerrecht)
SS 2018 Crashkurs ZPO
SS 2018 VL Rechtstheorie
   
WS 2017/18 Crashkurs Insolvenzrecht
WS 2017/18 VL Global Economic Constitution: Private Law Principles of Economic Systems (MBL Business, Competition and Regulatory Law) - auf Englisch-
   
SS 2017 Seminar Insolvenzrecht (SB 02 Verbraucherprivatrecht, SB 03 Gesellschaftsrecht, SB 07 Völkerrecht)
SS 2017 Crashkurs ZPO
SS 2017 VL Rechtstheorie
SS 2017 Übung Privatrechtstheorie an Fällen (SB 01 Rechtstheorie)
SS 2017 Prüfungskolloquium (SB 01 Rechtstheorie)
   
WS 2016/17 VL Zivilverfahrensrecht (mit Zwangsvollstreckungsrecht, Insolvenzrecht und alternativer Streitbeilegung)
WS 2016/17 VL Privatrechtstheorie (SB 01 Rechtstheorie)

WS 2016/17

VL Law, Economics & Society: The Legal Foundations of Capitalism (MBL Business, Competition and Regulatory Law) - auf Englisch-

   
SS 2016 Crashkurs ZPO
SS 2016 VL Grundlagen der Rechtstheorie
SS 2016 Übung Privatrechtstheorie an Fällen (SB 01 Rechtstheorie)
SS 2016 Prüfungskolloquium (SB 01 Rechtstheorie)
   
WS 2015/16 VL Zivilverfahrensrecht (mit Zwangsvollstreckungsrecht, Insolvenzrecht und alternativer Streitbeilegung)
WS 2015/16

VL Privatrechts- und Verfassungstheorie (SB 01 Rechtstheorie) 

WS 2015/16 VL Economic Constitution: The Institutional Framework of Market Economies (MBL) -Englisch-
   
SS 2015 VL Zivilverfahrensrecht (mit Zwangsvollstreckungsrecht, Insolvenzrecht und alternativer Streitbeilegung)
SS 2015 VL Rechtsphilosophie
SS 2015 Übung Rechtsphilosophische Praxis (SB 01 Rechtsphilosophie)
   
WS 2014/15 Seminar ›Rechtsgefühl‹ (SB 01 Rechtssoziologie) 
WS 2014/15 VL Rechtssoziologie 
   
SS 2014 VL Zivilverfahrensrecht (mit Zwangsvollstreckungsrecht, Insolvenzrecht und alternativer Streitbeilegung) 
SS 2014 VL Rechtsphilosophie
SS 2014 Übung Rechtsphilosophische Praxis (SB 01 Rechtsphilosophie)
   
WS 2013/14 VL Rechtssoziologie
WS 2013/14 Seminar ›Gerechtigkeitstheorien‹ (SB 01 Rechtsphilosophie)
   
SS 2013    VL BGB II - Allgemeines Schuldrecht
   
WS 2012/13 VL Rechtsökonomik (U Rostock)
SS 2012 VL Rechtssoziologie (U Rostock)
WS 2011/12 VL Rechtsökonomik (U Rostock)

   
WS 2005/06 Seminar Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit (U Frankfurt/M)
SS 2005 Seminar Global Contract Law (LUISS Rom) -Englisch-
WS 2004/05 VL Jurisprudence (LUISS Rom) -Englisch-
 Privatrecht

Grundstrukturen des BGB

Grundfragen des Schuldrechts, Sachenrechts, Erbrechts

Privatrecht & digitale Transformation

Immaterialgüterrecht

Grundlagen des Geistigen Eigentums

Schrankensystematik des Urheberrecht

Voraussetzungen des Patentrechts

Konstruktion eines privaten Datenrechts

Insolvenzrecht und Verfahrensrecht

Grundstrukturen und Theorie des Insolvenzrechts

Grundstrukturen und Theorie des Zivilprozessrechts

Kulturen der Konfliktlösung (Prozessrechtsvergleich, ADR)

Globales Recht

Transnationales Privatrecht

›Diskursive‹ Rechtsvergleichung

Völkerrecht & Privatrecht (private Normsetzungen)

Internationale Schiedsgerichtsbarkeit

Rechtsphilosophie

Methodenlehre & Prinzipientheorien

Recht & Gerechtigkeit

Rechtssoziologie

Rechtsgefühl & Urteilstheorie

Rechtskulturen, Rechtsanthropologie

Recht der künstlichen Intelligenz (KI)

Digitale Solidarität & Recht

Rechtsökonomik

Institutionelle Grundlagen des Marktes (Legal institutionalism)

Spieltheorie & Verhaltensökonomik (Choice architecture)

Gemeingüter (Commons & Anti-commons)

Politische Ökonomie/ Varieties of Capitalism

| BÜCHER |

Eigentum denken: Neue Eigentumstheorien in den USA und Europa, (Hrsg. und verfasst mit Dan Wielsch) erscheint 2019 (Mohr Siebeck).

Die Fälle der Gesellschaft: Eine neue Praxis soziologischer Jurisprudenz, (Hrsg.) 2017 (Mohr Siebeck).

Rezensionen & Diskussion:       Thomas Vesting, Rudolf Wiethölter & Ricardo Campos, Die (Un-)Möglichkeit einer politischen Rechtstheorie, Frankfurter rechtstheoretisches Kolloquium, drei Sitzungen über das Buch im Frühjahr 2018.

Reshaping Markets: Economic Governance, the Global Financial Crisis and Liberal Utopia, (Hrsg. mit Alessandro Somma u. Peer Zumbansen) Cambridge 2016 (Cambridge University Press). 

Rezensionen & Diskussion:       Kangle Zhang, Book Review, 27 Social & Legal Studies (2018) 124-127.

Die Gründe des Vertrages: Eine Diskurstheorie der Vertragsrechte, Tübingen 2015 (Mohr Siebeck).

Rezensionen & Diskussion:       Looschelders, Rezension, 217 AcP 156-164 (2017); Weller & Schäfer, Rezension, JZ 2017, 299-301.

The Public Dimension of Contract: Contractual Pluralism Beyond Privity (Hrsg. mit Dan Wielsch), Durham, USA 2013 (Duke University).

Rezensionen & Diskussion:       Steve Hedley, Private Law Theory Blog, http://private-law- theory.org, 2013

Rechtsphilosophische Kontroversen der Gegenwart, (Hrsg. mit Peter Siller), Baden-Baden 1999 (Nomos) [unter Geburtnamen: Keller].

Rezensionen & Diskussion:       Thomas Nitzsche, Rezension, Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/13478-rechtsphilosophische- kontroversen-der-gegenwart_16148, 2006

.

| AUFSÄTZE | 

Watching the Watchmen: Power Analyses of Democratic Judicial Systems, in: Czeguhn (Hrsg.), Control of the Supreme Courts in Europe in the Early Modern Time, Berlin 2018 (Duncker & Humblot), 11-27.

TATA! (There Are Thousands of Alternatives): Demokratische Utopien politischer Ökonomie, 23 POLAR 73-76 (2017). 

Der Mythos vom unpolitischen Privatrecht, in: Jansen/Grünberger (Hrsg), Perspektiven der Privatrechtstheorie, Tübingen 2017 (Mohr Siebeck), 151-169. 

Fondements de la propriété [Die Fundamente des Eigentums], in: Cornu/Orsi/Rochfeld (Hrsg), Dictionnaires des Communs, Paris 2017 (PUF). 

Emotio Juris: Skizzen zu einer psychologisch aufgeklärten Methodenlehre des Rechts, in: Köhler/Müller-Mall (Hrsg), Recht Fühlen, München 2017 (Wilhelm Fink), 19-32. 

Methoden soziologischer Jurisprudenz, in: Lomfeld (Hrsg), Die Fälle der Gesellschaft, 2017 (Mohr Siebeck), 1-16.

Recht auf Restrukturierung, in: Lomfeld (Hrsg), Die Fälle der Gesellschaft, 2017 (Mohr Siebeck), 171-181.

Digitaler Schrott: Widerruf digitaler Inhalte, 49 Zeitschrift für Rechtspolitik (ZRP) 174-177 (2016).  

Sustainable Contracting, in: Lomfeld/Somma/Zumbansen (Hrsg), Reshaping Markets, Cambridge 2016 (Cambridge University Press), 257-282.

The Power of Law to Reshape Markets, in: Lomfeld/Somma/Zumbansen (Hrsg), Reshaping Markets, Cambridge 2016 (Cambridge University Press), 347-356.

Die Kunst des Prozesses: Völkerrecht als Realtheater der Weltpolitik, 19 POLAR (2015) 150. 

Structured Error. Case Study on a Discourse Logic of Comparative Law, 1 Italian Law Journal (2015) 249.  

Insolvenz als Grenze der Finanzmoral, 17 POLAR (2014) 37. 

Occupy Global Law: Against a Realist Takeover of World Rule, 4 Transnational Legal Theory (2013) 446. 

Contract as Deliberation, 76 Law and Contemporary Problems (2013) 1.

Totes Geld: Zehn Thesen für ein neues Erbrecht, 10 POLAR (2010) 29 [unter Geburtnamen: Keller].

Liquefied Sanctity: Grotius and the Promise of Global Law, in: Asbach/Schroeder (Hrsg), War, the State and International Law, Aldershot 2009 (Ashgate), S. 179 [unter Geburtnamen: Keller].

Favor Contractus: Reading the CISG in Favor of the Contract, in: Andersen/ Schroeter (eds), Sharing International Commercial Law Across Boundaries, London 2008 (Wildy, Simmonds & Hill), S. 247 [unter Geburtnamen: Keller].

May I Do More Than Required? Comparative Analysis of Art. 37 CISG and the UNIDROIT Principles, in: J. Felemegas (ed), An International Approach to the Interpretation of the CISG, Cambridge 2007 (Cambridge University Press), S. 174 [unter Geburtnamen: Keller].

Die Vermarktung der Idee: Brauchen wir geistiges Eigentum?, 2 POLAR (2007) 95 [unter Geburtnamen: Keller].

The Law of Truth and the Truth of Law, Archivio CERADI 2005, 1-35 [unter Geburtnamen: Keller].

Streit um Konsens: Alternative Konfliktlösung als diskursives Recht, 99 ARSP Beiheft (2004) 156-164 [unter Geburtnamen: Keller].

Im Taumel der Freiheit: Demokratie und Repräsentation bei Jürgen Habermas, 39 Der Staat (2000) 185-207 [unter Geburtnamen: Keller].

.

| BESPRECHUNGEN & VARIA |

Die Kunst der Fuge: Kommunikative Evolution, Anmerkung zu Niklas Luhmanns ›Die Gesellschaft der Gesellschaft‹, 23 POLAR 183 (2017)

Diskursive Utopie: Lass uns chatten, Anmerkung zu Jürgen Habermas ›Strukturwandel der Öffentlichkeit‹, 22 POLAR (2017) 185.

Ein seltsames Spiel: Nicht zu gewinnen, Anmerkung zu Thomas Schellings ›Strategy of Conflict‹, 19 POLAR (2015) 182.

In der Identitätsfalle: Intellektuelle Vielfalt, Gegenentwürfe zu Samuel Huntingtons ›Kampf der Kulturen‹, 18 POLAR (2015) 181.

Digitale Demokratie, Diskussionspapier Grüne Bundestagsfraktion 2012 (18 Seiten).

Open Access für die Wissenschaft, Diskussionspapier Grüne Bundestagsfraktion 2012 (7 Seiten). 

Menschenrechte im IFC Sustainabilty Framework, BMZ Diskussionspapier 2010 (8 Seiten).

Ein Insolvenzrecht für Staaten, BMZ Diskussionspapier 2010 (25 Seiten).

Private Law Theory (PLT) - A Program, zusammen mit Dan Wielsch, 2010, www.privatelawtheory.net/?page_id=44 (ca. 3 Seiten). 

Justitias Augenbinde verrutscht: Plädoyer für ein starkes Recht auf Anonymität, Der Freitag 41/2009, 6-7.

Natürlich, Gerechtigkeit! Anmerkung zu Ken Binmores Buch ›Natural Justice‹, 6 POLAR (2009) 134-135.

Ritt durch die Hohlwelle: Warum man auch Surfer durchfüttern sollte. Anmerkung zu Philippe van Parijs Buch ›Real Freedom For All‹, 4 POLAR (2008) 184.

Gödliche Wahrheit: Die Logik des Glaubens. Anmerkung zu Kurt Gödels Gottesbeweis, 3 POLAR (2007) 185. 

Wozu Gott?, Ein Gespräch mit Hans Joas, Herbert Schnädelbach und Rolf Schieder, 3 POLAR (2007) 89-95.

Liebe jenseits des Marktes wäre grau und leer, Ein Gespräch mit Eva Illouz, 2 POLAR (2007) 80-85.

Politik gibt es nur als Ausnahme, Ein Gespräch mit Jacques Rancière, 1 POLAR (2006) 73-78.

›Ich bin ein großer Fan des Staates‹, Ein Gespräch mit Martti Koskenniemi, 1 POLAR (2006) 26-31.

Übersetzungen aus dem Englischen und Französischen (u.a. Martti Koskenniemi, Don Tapscott, Daniel Markovits und Jacques Rancière). 

.

| HERAUSGEGEBENE ZEITSCHRIFTENBÄNDE |

POLAR - Zeitschrift für politische Philosophie und Kultur (Hrsg. mit Peter Siller für polarkreis e.V.),  jeweils 192 Seiten, Frankfurt/Main (Campus)

Auf Los: Ende und Anfang der Weltpolitik, POLAR 23 (Herbst/2017) 

In der Blase: Zukunft der Öffentlichkeit, POLAR 22 (Frühjahr/2017) 

Wohin? Gegen die Angst, POLAR 21 (Herbst/2016) 

In Wahrheit: Expertokratie, POLAR 20 (Frühjahr/2016) 

Wieder nah: Krieg und Frieden, POLAR 19 (Herbst/2015) 

Selbst gemacht: Politik der Lebensformen, POLAR 18 (Frühjahr/2015) 

Im Minus: Schuld und Schulden, POLAR 17 (Herbst/2014)

Heavy: Kunst der Drastik, POLAR 16 (Frühjahr/2014)

Drinnen Draußen: Grenzen, POLAR 15 (Herbst/2013)

Nur geträumt: Sex und Befreiung, POLAR 14 (Frühjahr/2013)

Vorher Nachher: Aufstand, POLAR 13 (Herbst/2012)

Eine für alle: Glanz der Städte, POLAR 12 (Frühjahr/2012)

Wild & gefährlich: Sicherheit, POLAR 11 (Herbst/2011)

Endlich: Tod und Gesellschaft, POLAR 10 (Frühjahr/2011)

Ein besseres Morgen: Fortschritt, POLAR 9 (Herbst/2010)

Unterm Strich: Leistung, POLAR 8 (Frühjahr/2010)

Ohne Orte: Zukunft der Demokratie, POLAR 7 (Herbst/2009)

Wie leben: Ökologie und Freiheit, POLAR 6 (Frühjahr/2009)

Ohne Grund: Politik der Freundschaft, POLAR 5 (Herbst/2008)

Tun und Lassen: Über Arbeiten, POLAR 4 (Frühjahr/2008)

Woran glauben: Religion und Kritik, POLAR 3 (Herbst/2007)

Was zählt: Ökonomisierung, POLAR 2 (Frühjahr/2007)

Was fehlt: Politisierung, POLAR 1 (Herbst/2006) 

.

| VORTRÄGE |

Beyond To Pay or Not to Pay: the Global Political Economy of Debt, Harvard Law School, Global Law Conference, Juni 2018.

The Choice Architecture of Contract Law, PLT Workshop ›Choice Theories of Law‹, HU & FU Berlin, Juni 2018.

Data Bankruptcy: The Right to Digital Oblivion, Universität St. Gallen, April 2018.

Politiken des Privatrechts: Ein struktureller Rahmen für Multi-Normativität, Konferenz ›Recht & Diversität‹, Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt/Main 2018.

Varieties of Discharge: Comparative Political Economy of Consumer Bankruptcy Laws, Yale Law School 2017.

A Political Grammar of Property Law, Columbia Law School 2017.

Reflexive soziologische Jurisprudenz, Juristische Fakultät, Universität Rostock 2017.

Principles of Corporate Insolvency Law: A Comparative Map, Faculty of Law, Cambridge University 2016.

Debt in the Anthropocene, Konferenz 'Law & Anthropocene' College de France & C-ENERG, Cambridge 2016.

Soziologische Methoden des Rechts, Juristische Fakultät, Universität Rostock 2016.

Ein Recht auf Gründe, Philosophische Fakultät (Kolloquium Gosepath), FU Berlin 2015.

Deliberating Property, PLT Workshop ›The Core of Property‹, Köln 2015. 

Private Law Utopia, Law & Society Konferenz, HU Berlin 2015. 

Wie (zusammen) leben? Ein praktisches Verfassungs-Laboratorium, Mehrstündige Lecture Performance im Rahmen des Kunstprojektes "Viertel Box", Märkisches Viertel Berlin 2015.

Pluralizing Contract: A Deliberative Contract Law, Inaugural Conference of the Center for the Studies of Private Law, Yale Law School 2015.

Politics of Contract Interpretation, PLT Workshop ›Contract, Context, Text‹, VIU Venedig 2014. 

Die emotionalen Grundlagen des juristischen Urteils, Tagung SFB 626 ›Ästhetisches und juristisches Urteil‹, HU Berlin 2014 (besprochen von Thomas Thiel in FAZ 11. Juni 2014).

Discursive Passages: A Deliberative Grammar of Global Law, Tagung ›Conflicts-Law Constitutionalism‹, Loccum 2013.

Recht als politische Form, Tagung ›Recht & Ästhetik‹, ZIF Bielfeld 2013. 

Codifying Sustainability: Structural Proposal for the Safeguard Policy Review of the World Bank, SIEL Conference, Göttingen 2013. 

Private Macht als Rechtsphänomen, Jahrestagung junger Zivilrechtswissenschaftler, Berlin 2012.

Enacting Law, TESIS Summer School ›Embodying Intersubjectivity‹, Universität San Sebastian/Spanien 2012. 

Deliberation 3.0: Das digitale Gespenst der Demokratie, re:publica 12, Berlin 2012.

Plural Faces of Contract, Villa Vigoni Talks ›The Public Dimension of Contract‹, Lago di Como/Italien 2011.

The Many Political Philosophies of Law, World Congress of Philosophy of Law and Social Philosophy, Frankfurt/M 2011. 

The Chemistry of Conflicts: Moving Emotions, Lecture Performance, Body-Mind-Conference, Barcelona 2011.

Normative Tango: Embodying Social Contract Theory, Lecture Performance, Academy of ›Visionautics‹, Lehnin 2010.

Deliberative Law: On the Political Grammar of Legal Decisions, PLT Workshop, Universität Köln 2010.

Versprechen binden: Zur Evolution eines globalen Rechts, Universität Frankfurt/Main (Kolloquium Privatrechtstheorie) 2009.

Von der Dekonstruktion zur Recht-Fertigung, Universität Frankfurt/Main (Kolloquium Privatrechtstheorie) 2008.

Contract as Communication: A Deliberative Tool for Conflicts, Weltkongress der Law and Society Association, Berlin 2007.

Spuren einer transnationalen Rechtsordnung: Überlegungen zur Lex Mercatoria, HU Berlin (DFG-Graduiertenkolleg) 2006.

Unity in Difference: Proposal for a Structural Method of Transnational Law, UNIDROIT, Rom 2005.

Die Logik von Prinzipien im Privatrecht, Universität Kiel (Kolloquium Prof. Alexy) 2004. 

Warum binden Verträge? Eine diskursive Suche nach Gründen, HU Berlin (DFG-Graduiertenkolleg) 2004.

Memento liest Deleuze: Eine cineastische Ästhetik der Zeit, Filmhochschule München 2003. 

Intellectual Fairness: Procedural Justice in International IP Regimes (TRIPs & WIPO), MPI für Völkerrecht, Heidelberg 2001.

Die Macht des Kartells: Politische Dimensionen europäischer Wettbewerbsregulierung, Tagung Heinrich-Böll Stiftung, Heilbronn 2001.

Pacta sunt servanda: Zur Bindungkraft internationaler Verträge, Universität Wien (Kolloquium Prof. Franz Bydlinksi) 2000. 

Force de Code: Perspectives sociales de la codification, Universität Panthéon-Sorbonne (Kolloqium Prof. Lagarde), Paris 1999. 

Codicem Facere: Was bringt eine Kodifikation des Privatrechts in Europa?, Universität Heidelbert (Kolloquium Prof. Müller-Graff) 1998.

Schlagwörter

  • lomfeld rechtsphilosophie plt private law theory teubner gründe vertrag diskurs diskurstheorie deliberativ