Prof. Dr. Dorothea Magnus

Foto Magnus

FB Rechtswissenschaft

WE Strafrecht

Strafrecht und Nebengebiete

Professor/in

Adresse
Boltzmannstr. 3
Raum 2205
14195 Berlin
E-Mail
dmagnus[at]zedat.fu-berlin.de

PD DR. DOROTHEA MAGNUS, LL.M.

LEBENSLAUF


Ausbildung

10/1994 – 07/2001 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg und Università LUISS, Rom

07/2001 Erstes Juristisches Staatsexamen in Hamburg

04/2004 – 05/2006 Referendariat in Hamburg und Berlin sowie Zweites Juristisches
Staatsexamen beim Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg

Wissenschaftlicher Werdegang

01/2006 Promotion (summa cum laude)

2006 –2007 University of San Diego, School of Law, California, USA Master of Laws (LL.M.) in Comparative Law

2008 – 2013 Habilitandin und wissenschaftliche Assistentin, Universität Hamburg Lehrstuhl für Strafrecht und Rechtsphilosophie (Prof. Dr. Reinhard Merkel)

10/2013 – 10/2014 Vertretung der Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie an der Universität Hamburg

07/2014 Habilitation und Verleihung der venia legendi für die Fächer: Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie, Medizinrecht, Internationales und vergleichendes Strafrecht

10/2014 – 03/2015 Lehrbeauftragte für Strafrecht an der Universität Hamburg

04/2015 – 09/2015 Gastprofessur für Strafrecht an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

10/2015 – 09/2016 Elternzeit

10/2016 – 03/2017 Vertretung der Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf-und Strafprozessrecht, Medizin- und Biorecht (Nachfolge Rosenau) an der Universität Augsburg

03/ 2017 Sachverständige des Rechtsauschusses (Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz) des Deutschen Bundestages

04/2017 – 09/2017 Vertretung der Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht, europäisches
und internationales Strafrecht und Strafrechtsvergleichung an der Universität des Saarlandes

10/2017 – 03/2018 Vertretung der Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht und Völkerrecht an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Gleichzeitig Lehrbeauftragte für Strafrecht an der Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg (01/2018 – 03/2018)

04/2018 – 09/2018 Vertretung der Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht, Medienstrafrecht an der Universität Leipzig

10/2018 – 03/2019 Gastprofessur für Strafrecht und Nebengebiete an der Freien Universität Berlin

Gleichzeitig Lehrbeauftragte für Strafrecht an der Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg (01/2019 – 03/2019)

Gleichzeitig Lehrbeauftragte für Strafrecht und Arztstrafrecht an der TU Dresden iVm. der Dresden International University (03/2019)

Gleichzeitig Lehrbeauftragte für Strafrecht an der Universty Bialystok iVm. der Jagiellonian Universty Krakow, Polen (03/2019) 

04/2019–03/2020 Gastprofessur für Strafrecht und Nebengebiete an der Freien Universität Berlin

Gleichzeitig Lehrbeauftragte für Strafrecht an der Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr (10/2019 – 03/2020)

Drittmittelgeförderte Forschungsprojekte

07/2007 – 03/2009 Verantwortung für BMBF-Forschungsprojekt der Universität Hamburg
(Interdisziplinäres Projekt mit den Universitäten Lübeck und Münster) Thema: „Nutzen und Schaden aus klinischer Forschung am Menschen: Ethische, rechtliche und klinische Untersuchungen“

03/2012 – 12/2012 Juristische Sachverständige im interdisziplinären BMBFForschungsprojekt
der Deutschen Sporthochschule Köln und der Universität Hildesheim Thema: „Gentechnologie im Leistungssport“

Seit 01/2018 Verantwortung für deutsch-polnisches Forschungsprojekt mit den Universitäten Kraków und Biaƚystok,
Aufbau einer rechtsvergleichenden Plattform für aktuelle rechtsethische und medizinrechtliche Fragen sowie gemeinsame Seminare, Vorträge,Publikationen, Podcast Beiträge

Seit 09/2018 European Law Institute (ELI): Initiation und Mitarbeit beim Aufbau einer strafrechtlichen Abteilung

Internationale Forschungsaufenthalte

07/2003 – 01/2004 Forschungsaufenthalt im Rahmen der Promotion an der University of San Diego School of Law, Kalifornien, USA

06/2010 – 12/2011 Mehrere Forschungsaufenthalte im Rahmen der Habilitation an der Universität Zürich

07/2014 – 09/2014 Forschungsaufenthalt an der New York University School of Law, USA
und Erweiterung der Kooperation zwischen der NYU und der Universität Hamburg: Initiation eines „Young Scholar Program“

Praktische Erfahrungen
11/1998 – 05/1999 Koordinatorin des ERASMUS-Austauschprogramms der Fakultät für Rechtswissenschaft, Universität Hamburg

12/2011 – 12/2016 Mitglied des Justizprüfungsamtes bei dem Hanseatischen Oberlandesgericht: Prüferin im 1. juristischen Staatsexamen sowie Prüferin im universitären Schwerpunktbereich Strafrecht

04/2012 – 12/2013 Öffentliche Rechtsauskunft Hamburg (ÖRA): Ehrenamtliche Rechtsberatung im Strafrecht

12/2013 – 12/2014 Mitglied in der Expertenkommission „Reforminitiative der Hamburgischen Juristenausbildung“ der Universität Hamburg und Bucerius Law School (Abteilung Strafrecht)

Seit 01/2018 Mentorin im Mentoring Programm der Bucerius Law School

Seit 09/2018 Migrations-und Frauensozialarbeit des Diakonie-Hilfswerks Hamburg: Ehrenamtliche Mitarbeit im Projekt Flüchtlingslotse

Mitgliedschaften
European Law Institute (ELI)
Gesellschaft für Rechtsvergleichung
Strafrechtslehrervereinigung
Junges Forum Rechtsphilosophie (JFR)
Junge Prozessrechtswissenschaftler
Junges Strafrecht
Sonstiges
Fremdsprachen Englisch: fließend
Italienisch: konversationssicher
Hobbies: Reisen, klassische Musik, Zeichnen, Sport

SCHRIFTEN-UND VORTRAGSVERZEICHNIS


A. MONOGRAPHIEN

1. Patientenautonomie im Strafrecht, Mohr Siebeck, Tübingen 2015, 663 S. (Habilitation)
Rezensionen: H. Kudlich, MedR (2016) 34, 299; G. Duttge, JZ 2017, 999; K. Gaede, medstra 2018, 88; U. Schroth, ZStW 2019 (im Erscheinen); U.Neumann, GA 2019 (im Erscheinen)

2. Medizinische Forschung an Kindern – Rechtliche, ethische und rechtsvergleichende Aspekte der Arzneimittelforschung an Kindern Mohr Siebeck Tübingen 2006, 321 S. (Dissertation) Rezension: A. Laufs, MedR (2007) 25, 381


B. AUFSÄTZE, BEITRÄGE IN SAMMELWERKEN, KOMMENTIERUNGEN

I. Strafrecht

3. Kommentierung der § 263 StGB, § 263a StGB, § 266 StGB, § 278 StGB, Nomos Kommentar Medizinstrafrecht, Kap. Wirtschaftsstrafrecht, Baden-Baden, 1. Auflage 2019, 170 S. (im Druck)

4. Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD, „Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Strafgesetzbuches – Stärkung des Schutzes von Vollstreckungsbeamten und Rettungskräften“, BT-Drs. 18/11161
vom 14.02.2017, https://www.bundestag.de/blob/499234/75273cd6fb2304335883e7bf4e79d95c/magnus-data.pdf

5. Herausgabe der Festschrift für Reinhard Merkel zum 70. Geburtstag, zusammen mit J. Bung, C. Bublitz, A. Grünewald, H. Putzke, J. Scheinfeld, D&H 2020

6. Der räumlich-zeitliche Zusammenhang des Raubes (§ 249 StGB), NStZ 2018, 67-71

7. Strafrechtsrisiken für Anwälte im Rahmen von Abmahnungen und Deals, JR 2017, 628-637

8. Der informed consent: Ein hinreichendes Konzept im Strafrecht?, in: Lindner (Hrsg.) „Selbst-oder bestimmt?“,
Baden-Baden 2017, 107-126

9. Stärkung des Schutzes von Vollstreckungsbeamten und Rettungskräften – zur Reform der §§ 113 ff. StGB,
GA 2017, 530-543

10. Fortgeschrittenenklausur – Strafrecht: BT II, Straftaten gegen Gemeinschaftswerte, JuS 2016, 914-921

11. Gelungene Reform der Suizidbeihilfe (§ 217 StGB)?, medstra 2016, 210-218

12. Der Pflichtwidrigkeitszusammenhang im Strafrecht, JuS 2015, 402-407

13. Wechselwirkungen von Strafrecht und Verfassungsrecht am Beispiel der Nötigung, in: Brunhöber/Höffler/Kaspar et al.(Hrsg.), Strafrecht und Verfassung, Baden-Baden 2013, 139-152

14. Sterbehilfe und Demenz,
a) NStZ 2013, 1-6
b) Türkische Übersetzung: Ölüme Yardim ve Demans, in: Ünver (Hrsg.), Tip/Saglik ceza Hukuku, Ankara 2014, 219-233

15. Der Gewaltbegriff der Nötigung (§ 240 StGB) - im Lichte der neuesten BVerfG-Rechtsprechung,
NStZ 2012, 538-543

16. Zwei Geisterfahrer begegnen sich - der beidseitige Verkehrsverstoß, JURA 2009, 390-393

17. Mitsichführen von Waffen – auch bei ortsfesten Selbstschussanlagen?, JR 2008, 410-414

II. Strafprozessrecht

18. § 56a StGB: Gründe für und wider die gesetzliche Dauer der Bewährungszeit, Festschrift für Gerhard Wolf zum 65. Geburtstag, 2018, 373-386

19. Beweisbedürftigkeit, Beweisarten und Beweisverfahren, in: Kudlich/Hilgendorf/Valerius (Hrsg.), Handbuch des Strafprozessrechts, (erscheint in 1. Auflage 2019)

20. Die Verfahrensrüge, in: Kudlich/Hilgendorf/Valerius (Hrsg.), Handbuch des Strafprozessrechts,
– gemeinsam mit H. Kudlich – (erscheint in 1. Auflage 2019)

21. Anforderungen an die Beweiswürdigung beim Mitsichführen von Waffen und gefährlichen Gegenständen,
JR 2018, 437-448

22. Die Entlassung des Pflichtverteidigers im Strafprozess, JA 2017, 326-332

23. Strafaussetzung zur Bewährung 2.0.: Warum zwei Jahre?, Juris Monatszeitschrift JM 2017, 431-436

24. Besserer Opferschutz im Strafverfahren?, in: Krell/Muthorst/Broemel (Hrsg.), Tagungsband „Prozessrecht in nationaler, europäischer und globaler Perspektive“ 2017, 205-223

25. Beinahetreffer bei Massengentests – Handlungsbedarf für den Gesetzgeber?, ZRP 2015, 13-15

26. Beweisverbote bei Zufallsfunden im Strafprozess – am Beispiel der DNAReihenuntersuchung, ZStW 126 (2014), 695-719

27. Das „öffentliche Interesse“ des § 153 Abs.1 StPO - Analyse anhand eines aktuellen Falles, GA 2012, 621-635

III. Internationales Strafrecht und Strafrechtsvergleichung

28. Verfolgung und Anklage von Völkerrechtsverbrechen nach deutschem Recht: Zulässig und geboten?
in Bung/Magnus et al. (Hrsg.), Festschrift für Reinhard Merkel zum 70. Geburtstag, 2020

29. Grundlagen der Rechtsvergleichung im Strafrecht, Gedächtnisschrift für Herbert Tröndle, 2019, 119-136 

30. Criminal Enforcement, in: Hofmann/Kurz (Ed.), Law of Remedies: A European Perspective, Intersentia, 2019, 133-150

31. Der endgültige Beschluss des Europäischen Parlaments zur Errichtung einer Europäischen Staatsanwaltschaft: Der große Wurf?, HRRS 2018, 143-155

32. Kinderwunschbehandlungen im Ausland: Strafbarkeit beteiligter deutscher Ärzte nach internationalem Strafrecht (§ 9 StGB), NStZ 2015, 57-64 (Habilitationsvortrag)

33. Die Europäische Staatsanwaltschaft: Vorzüge und Schwächen des aktuellen EU- Verordnungsvorschlags,
ZRP 2015, 181-184

34. Der Inlandsbezug im internationalen Strafrecht (§ 6 StGB), in: Mankowski/Wurmnest (Hrsg.), Festschrift für Ulrich Magnus zum 70. Geburtstag, Sellier European Law Publishers, München 2014, 693-708

35. Das Weisungsrecht der Staatsanwaltschaft – das deutsche Modell auch für Europa?, GA 2014, 390-403

36. Selbstbestimmung am Ende des Lebens: Rechtliche und rechtsvergleichende Betrachtungen zur Sterbehilfe,
in: Ach (Hrsg.), Grenzen der Selbstbestimmung in der Medizin, Münster 2013, 188-205

37. Forschung an Nichteinwilligungsfähigen international und national: Die Deklaration von Helsinki und das deutsche Recht, in: Ehni/Wiesing (Hrsg.), Die Deklaration von Helsinki - Revisionen und Kontroversen, Köln 2011, 77-88

IV. Wirtschaftsstrafrecht

38. Rechtsethische Grundüberlegungen zum Wirtschaftsstrafrecht, in. Joerden/Schuhr (Hrsg.), Gedächtnisschrift
für Joachim Hruschka, 2019 (im Druck)

39. Fortgeschrittenenklausur - Strafrecht: Vermögensdelikte, Der VW-Abgas-Skandal, JA 2019

40. Aktuelle Probleme des Abrechnungsbetrugs (§ 263 StGB), NStZ 2017, 249-254

41. Ärztliche Strafbarkeitsrisiken beim Verschreiben von Arzneimitteln für medizinisch nicht indizierte lifestyle
Zwecke, medstra 2015, 205-214 - gemeinsam mit C. Bublitz und D. Repantis -

V. Rechtsphilosophie

42. Philosophical Bases for Self-determination in Criminal Law, Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie (ARSP) 2018, 421-432

43. Interessenkonflikte bei Demenzkranken: Das „Odysseus-Problem“, in: Frewer/Bergemann/Jäger, Interessen und Gewissen, Jahrbuch Ethik in der Klinik, Würzburg 2016, 247-262

44. Philosophische und strafrechtliche Begründungen zur Autonomie der Person, Rechtsphilosophie (RphZ) 2017, 225-236

45. Rechtsphilosophische Grundlegung der Patientenautonomie im Strafrecht, in: Abraham/Zimmermann/Zucca-Soest (Hrsg), Vorbedingungen des Rechts, Tagungsband des Jungen Forums Rechtsphilosophie (JFR) in der
Internationalen Vereinigung für Rechts-und Sozialphilosophie (IVR), Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie, Stuttgart 2016, 89-100

46. Autonomie und Paternalismus: Rechtliche Überlegungen zu einem medizinethischen Problem, in: Beck (Hrsg.), Gehört mein Körper noch mir? Strafgesetzgebung zur Verfügungsbefugnis über den eigenen Körper in den Lebenswissenschaften,
Baden-Baden 2012, 421-443

VI. Medizinrecht

47. Natürlicher Wille versus vorausverfügter Wille: Die jüngste Rechtsprechung des BGH zur Patientenverfügung,
Zeitschrift für Lebensrecht (ZfL) 1/2018, 2-12

48. Stratified prevention: opportunities and limitations, Clinical Research in Cardiology 2017,
─ gemeinsam mit G. Kirchhof, F.-J. Lindner et al.–

49. Patientenverfügung und natürlicher Wille, in: Lindner/Huber (Hrsg.), Selbstbestimmung durch und im Betreuungsrecht,
Nomos Baden-Baden 2018, 73-97

50. Mut zur umfassenden Reform des Embryonenschutzgesetzes!, ZRP 2016, 91

51. Studien mit Kindern und Jugendlichen, in: Lenk/Duttge/Fangerau (Hrsg.), Handbuch Ethik und Recht der Forschung am Menschen, Springer Heidelberg 2014, 385-389

52. Nicht einwilligungsfähige volljährige Patienten, in: Lenk/Duttge/Fangerau (Hrsg.), Handbuch Ethik und Recht der Forschung am Menschen, Springer Heidelberg 2014, 353-358

53. Fürsorge oder Selbstbestimmung? Von Arztpflichten und Patientenrechten, Deutsches Ärzteblatt, 4. Mai 2012, A 918-921

54. Normativ-rechtliche Grundlagen der Forschung an Nichteinwilligungsfähigen, in: Boos/Merkel/Raspe/Schöne-Seifert (Hrsg.), Nutzen und Schaden aus klinischer Forschung am Menschen, Köln 2008, 109-134, ─ gemeinsam mit R. Merkel ─

55. Beweislast und Kausalität bei ärztlichen Behandlungsfehlern: Die jüngste Rechtsprechung des BGH zur Haftung für HIV-kontaminierte Bluttransfusionen, ZZP 120. Band (2007), 347-365

VII. Sportrecht

56. Strafrechtliche Folgen des Gendoping, in: Körner/Schardien et al.(Hrsg), Gendoping - Doping der Zukunft? Unterrichtseinheit Gendoping im Leistungssport: Medizin, Ethik, Recht (E-book), Schorndorf 2013

57. Die Strafbarkeit von Sport-und Minddoping bei Minderjährigen, ZStW 124 (2012), 907- 942

58. Strafrechtsprobleme des gentechnologischen Enhancements im Spitzensport, in: Körner/Schardien (Hrsg.), Höher- schneller- weiter. Gentechnologisches Enhancement im Spitzensport. Ethische, rechtliche und soziale
Perspektivierungen, Münster 2012, 241-257


C. ENTSCHEIDUNGSANMERKUNGEN, REZENSIONEN,
TAGUNGSBERICHTE

59.  Rezension zu Philipp-Alexander Hirsch „Freiheit und Staatlichkeit bei Kant“, Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie (ARSP), 2018 (im Druck)

60. Anmerkung zu BVerwG, Urteil v. 2.3.2017 - 3 C 19.15: Zugang zu Betäubungsmitteln, die eine schmerzlose Selbsttötung ermöglichen, KriPoZ 2018, 70-72

61. Anmerkung zu BGH, Beschluss v. 20.5.2015 – 4 StR 555/14: Verwertung einer DNA-Analyse trotz verfahrensfehlerhaft herangezogener Speichelprobe, NJW 2015, 2597

62. Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 27. Januar 2015 – 5 StR 310/13: Fehlende Negativmitteilung bei auszuschließendem Verständigungsgespräch, NJW 2015, 1260-1261

63. Rezension zu Bergmann/Pauge/Steinmeyer (Hrsg.), Nomos Kommentar, Gesamtes Medizinrecht, 2. Aufl. 2014,
medstra 2016, 278-279

64. Rezension zu Wolfgang Joecks, Studienkommentar StPO, 4. Auflage 2015, NJW 2015, 2477

65. Rezension zu Anna-Luisa Lemmerz, Die Patientenverfügung. Autonomie und „Anknüpfungsgerechtigkeit",
Rabels Zeitschrift Band 79 (2015), Heft 1, 172-174

66. Rezension zu Marc Stauch, „The Law of Medical Negligence in England and Germany A Comparative Analysis”,
Rabels Zeitschrift Band 74 (2010) Heft 4, 901-905

67. Tagungsbericht: Axiome des nationalen und internationalen Strafverfahrensrechts – 5. Symposium junger Strafrechtlerinnen und Strafrechtler vom 29.-30.4. 2016 in Erlangen/Nürnberg, JZ 2017, 247-248

D. VORTRÄGE (AUSWAHL)

1. „Das externe Weisungsrecht der Staatsanwaltschaft und dessen zeitgemäße Ausgestaltung“, Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung, Vortrag sowie Podiumsdiskussion, Plenarsaal Kammergericht Berlin, 21.10.2019 

 2. „Medizinische Forschung an Nichteinwilligungsfähigen im berufsrechtlichen Bereich“, 37. Jahresversammlung des Arbeitskreises Medizinischer Ethik-Kommissionen in der Bundesrepublik Deutschland e.V., Berlin, 6.11.2019

3. „Geburtshilfe im Spannungsfeld der Forensik heute“, 133. Tagung der Norddeutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (NGGGKongress), Lüneburg, 14.6.2019 

4.  Criminal protection of life, euthanasia, assisted suicide, organ donation, lecture and workshop, Universty Bialystok iVm. der Jagiellonian Universty Krakow, Polen, 25.3.2019 - 29.3.2019

5. „Aktuelle Urteile zum Korruptionsstrafrecht (§§ 299 a, b StGB)“, Hamburg 26.1.2019

6. “Neues aus der Juristenausbildung“, Fakultät für Rechtswissenschaft, Universität Hamburg, 11.10.2018

7. „Criminal enforcement“, Exploring Remedies – Impulses for a German and European `Law of Remedies`, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, 5.10.2018

8. „Zivil(haftungs-)rechtliche und strafrechtliche Aspekte von Schadensfällen im Bereich der pränatalen Vorsorge und die Bedeutung des medizinischen Sachverständigengutachtens bei Gericht“, Podiumsdiskussion, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), 27.1.2018

9. „Strafrechtliche Auswirkungen der jüngsten BGH Rechtsprechung zur Patientenverfügung (§ 1901a BGB), Selbstbestimmung durch und im Betreuungsrecht, Universität Augsburg, 11.11.2017

10. „Berufschancen und Berufsfelder für Frauen im Bereich Rechtswissenschaft“, PraktikerInnenTag, Universität Hamburg, 30.3. 2017

11. „Stärkung des Schutzes von Vollstreckungsbeamten und Rettungskräften – Reformierung der §§ 113 ff. StGB“,
Öffentliche Anhörung von Sachverständigen vor dem Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages, 22.3.2017

12. „Neue Probleme des Raubes (§ 249 StGB)“, Universität Bielefeld, 8. 12.2016

13. "Wettbewerb und Korruption im Gesundheitswesen“, Ringvorlesung „Recht und Ökonomik im Gesundheitswesen" an der Universität Augsburg, 14.12.2016

14. „Einblicke in die rechtswissenschaftliche Berufspraxis“, Wissenschaftlertag, Universität Hamburg, 13. 10. 2016

15. „Strafrechtliche Haftungsrisiken wegen Nötigung bei der Verfolgung von Mandanteninteressen“, „Ungleiche Berufsrisiken?“, Die strafrechtliche Verantwortlichkeit der Beteiligten in straf- und zivilgerichtlichen Verfahren, 6.
Herbsttagung der Wirtschafsstrafrechtlichen Vereinigung (WisteV) und der Bucerius Law School, 14.10. 2016

16. „Besserer Opferschutz im Strafverfahren?“ Prozessrecht in nationaler, europäischer und globaler Perspektive, 2. Tagung junger Prozessrechtswissenschaftler an der Bucerius Law School, 1.10.2016

17. „Vorzüge und Nachteile der Juristenausbildung“, Universität Hamburg, 31.3.2016

18. „Strafbare (Bei-)Hilfe von deutschen Frauenärzten zur Eizellspende im Ausland“, Bundeskongress des Berufsverbands der Frauenärzte e.V., Düsseldorf, 5.3.2016

19. „Arzt und Strafrecht: Abrechnungsbetrug, Untreue von Ärzten und Pharmaunternehmen, Einwilligung und Aufklärung, Antikorruptionsgesetz, Patientenrechtegesetz“, Gynäkologentag, Hamburg, 24. 1. 2016

20. „Informed consent: Ein hinreichendes Konzept im Strafrecht?“, „SELBSToder bestimmt?“, Tagung an der Universität Augsburg, 23.10.2015

21. „Rechtswissenschaft in der Praxis“, Tagung „Recht in Forschung und Praxis“, Universität Hamburg, 8.10.2015

22. „Hirntodkonzept als Erscheinungsform (post)mortaler Vulnerabilität in der Transplantationsmedizin? – Betrachtungen aus rechtlicher und ethischer Perspektive", Ringvorlesung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-
Nürnberg, 12.5.2015

23. „Zur Strafbarkeit beteiligter deutscher Ärzte an grenzüberschreitender Reproduktionsmedizin“, Hamburg, 24. 1. 2015

24. „Rechtsphilosophische Grundlegung der Patientenautonomie im Strafrecht“,21. Jahrestagung des Jungen Forums Rechtsphilosophie zu „Bedürfnisse und Befähigungen im Recht“ an der Universität Passau, 25. 9. 2014

25. „Kinderwunschbehandlungen im Ausland: Strafbarkeit beteiligter deutscher Ärzte nach internationalem Strafrecht (§ 9 StGB)“, Universität Hamburg, 9. 7. 2014

26. „Beweisverbote im Strafprozess – „Beinahetreffer“ bei einer DNAReihenuntersuchung“,
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 12. 11. 2013

27. „Selbstbestimmung am Ende des Lebens: Rechtliche und rechtsvergleichende Betrachtungen zur Sterbehilfe“, Summer School an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 26. 7. 2012

28. „Wechselwirkungen von Strafrecht und Verfassungsrecht am Beispiel der Nötigung“, 2. Symposium junger Strafrechtlerinnen und Strafrechtler zu „Strafrecht und Verfassung“ an der Humboldt-Universität zu Berlin, 31. 3. 2012

29. „Autonomie und Paternalismus", BMBF-Klausurwoche „Gehört mein Körper noch mir? (Straf-)Gesetzgebung zur Verfügungsbefugnis über den eigenen Körper in den Lebenswissenschaften“ an der Universität Würzburg, 21.2.2012

30. „Fürsorge oder Selbstbestimmung? Von Patientenrechten und Arztpflichten“, Ärztekammer Hamburg, 21. 1. 2012

31. „Der Gewaltbegriff der Nötigung“, Universität Hamburg, 28. 1. 2011

32. „Strafrechtsprobleme des gentechnologischen Enhancements im Spitzensport“, BMBF- Klausurtagung zu „Gendoping im Spitzensport“ an der Universität Hildesheim, 8.10.2010

33. „Sportdoping und Minddoping an Minderjährigen, Strafrechtliche Bewertung“, Tagung des BMBF-Verbundprojekts „Translating Doping“, Institut für Sportwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin, 16. 4. 2010

34. „Normative Überlegungen zur klinischen Forschung an Kindern“, Konferenz des BMBF-Projekts „Nutzen und Schaden aus klinischer Forschung am Menschen“, Münster, 21. 11. 2008