Springe direkt zu Inhalt

Flüchtlingsprojekt

Plakat zum UMF-Projekt

Plakat zum UMF-Projekt

Im Januar 2016 haben wir begonnen ein Projekt zur Unterstützung von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten zu organisieren. Das Projekt wurde mittlerweile mit Blick auf die aktuelle Situation und den Rückgang der ankommenden Geflüchteten in Berlin angepasst. Aus der ursprünglichen Unterstützung von unbegleiteten Minderjährigen, die in verschiedenen Notunterkünften lebten, entwickelte sich die Zusammenarbeit mit vier Kooperationspartner*innen. Das übergeordnete Ziel dieses Projekts ist es, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die allein oder in Begleitung in Deutschland ankommen, möglichst frühzeitig den Aufbau von stabilen sozialen Bindungen zu ermöglichen sowie Begegnungen auf Augenhöhe zu schaffen.

Kooperationsprojekte:

Das Projekt richtet sich an zuverlässige Studierende, die sich ehrenamtlich engagieren möchten. Im Rahmen des Projekts soll von den Teilnehmer*innen einmal wöchentlich eines unserer Kooperationsprojekte unterstützt werden. Um einen ständigen Abbruch der sozialen Bindungen zu vermeiden, sollte die ehrenamtliche Tätigkeit möglichst über das Semesterende hinaus aufrechterhalten werden.

Das Projekt wird als Veranstaltung im Bereich Schlüsselqualifikation anerkannt. Daher wird parallel zur ehrenamtlichen Tätigkeit die regelmäßige Teilnahme an den Lehrveranstaltungen vorausgesetzt. In diesen Veranstaltungen an der Uni werden Informationen zu fachübergreifenden Themen bei der ehrenamtlichen Arbeit mit Geflüchteten aus Krisenregionen vermittelt, Erfahrungen bei der ehrenamtlichen Arbeit besprochen und das Konzept des Projekts weiterentwickelt.

Bei der Jahrestagung der European Society of Criminology 2016 in Münster haben wir das Projekt mit einem Poster vorgestellt. Das Poster kann hier heruntergeladen werden (pdf).

Teilnehmen können Studierende (keine Semesterbeschränkung), die regelmäßig ehrenamtliche Arbeit leisten möchten und dem Projekt bis zum 16.10.2019 (12 Uhr) ein mindestens einseitiges Motivationsschreiben an die E-Mail-Adresse j.wegner@fu-berlin.de zukommen lassen. In dem Motivationsschreiben beantworten Sie bitte folgende Fragen:

  1. Warum möchten Sie an dieser Schlüsselqualifikation teilnehmen?
  2. Inwiefern verfügen Sie bereits über Erfahrungen, die für das Flüchtlingsprojekt relevant sein können?
  3. Wie können Sie den Anforderungen, die ein Ehrenamt mit sich bringt, gerecht werden?
  4. Warum denken Sie, dass die ehrenamtliche Zusammenarbeit mit Geflüchteten 2019 noch immer gebraucht wird?

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt. Die begleitende Lehrveranstaltung beginnt am 22.10.2019 (16.00-18.00 Uhr).

Projektmitarbeiterinnen: Julia Wegner und Kirstin Drenkhahn