Springe direkt zu Inhalt

Dr. Cengiz Barskanmaz

BarskanmazC2

Operative Leitung des Forschungsprojekts OPERE

Adresse
Boltzmannstraße 3
Raum 5504
14195 Berlin

Beruflicher Werdegang

Augsut 2021 – heute

Forschungsprojekt der Berlin University Alliance:

„Open Access in der Rechtswissenschaft – Strukturwandel zu einer partizipativ-qualitätsgesicherten Publikationskultur“

Projektleitung: Prof. Dr. Christoph Möllers, Prof. Dr. Johanna Wolff

Mai 2017 – Dezember 2020

MAX-PLANCK-INSTITUT FÜR ETHNOLOGISCHE FORSCHUNG

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung ,Recht und Ethnologie‘ Forschungsprojekt: „Konfliktregulierung in der pluralen Gesellschaft“ Einzelprojekt: „Konfliktregulierung und Rechtsbewusstsein bei Yeziden“

März 2016 – Dezember 2016

MOBILE BERATUNG GEGEN RECHTSEXTREMISMUS UND RASSISMUS

Referent zu Rechtsextremismus, Rassismus und Diversität

Juli 2011 – Juli 2012

OPEN SOCIETY JUSTICE INITIATIVE

Legal Consultant (in European Law and Human Rights) Ethnische Segregation im Berliner Bildungssystem

März 2013 –  Oktober 2013

MIGRATIONSRAT BERLIN-BRANDENBURG E.V.

Leitung der Organisation für eine Tagung zu ethnischer Diskriminierung

Juli 2008 – August 2008

„ISLAM IN THE WEST“-PROJEKT (HARVARD UNIVERSITY)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Leiterin: Prof. Dr. Jocelyne Cesari, Projekt: „Prozesse der Selbstidentifizierung, Diskriminierungserfahrungen und lokalpolitisches Engagement von Muslim/innen nach 9/11“

Akademische Ausbildung

2016

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN, JURISTISCHE FAKULTÄT

Promotion: „Recht gegen Rassismus – Eine rassismusanalytische Würdigung menschenrechtlicher Instrumente“, Dr. iur., magna cum laude (sehr gut) Betreuerin: Prof. Dr. Susanne Baer, LL.M.
(Promotion mit mehreren familien- und berufsbedingten Pausierungen 

9/2009 – 12/2009

 

COLUMBIA UNIVERSITY, LAW SCHOOL

Visiting Research Program
Betreuerin: Prof. Kimberlé W. Crenshaw
 

2004 – 2005

 

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN, JURISTISCHE FAKULTÄT

Magister Legum (LL.M.), magna cum laude (sehr gut) Magisterarbeit: „Das Kopftuch als Rechtskonstruktion“ Betreuerin: Prof. Dr. Susanne Baer, LL.M.
 

SoSe 2004

 

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN, JURISTISCHE FAKULTÄT

Einführung in das deutsche Recht
 

2002 – 2003

 

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN, JURISTISCHE FAKULTÄT

Erasmus (Austauschprogramm)
 

2002 – 2004

 

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN, JURISTISCHE FAKULTÄT

Fremdsprachliches Rechtsstudium: Türkisches Recht

1997 – 2003

KATHOLIEKE UNIVERSITEIT LEUVEN, JURISTISCHE FAKULTÄT (BELGIEN)

„Licentiaat in de Rechten“ (Master in Laws), cum laude (gut)

Stand: September 2021

 

A. Monografien

Recht und Rassismus – Das menschenrechtliche Diskriminierungsverbot aufgrund der Rasse, Wiesbaden, Springer, 2019.

 

B. Herausgebertätigkeiten

Barskanmaz, C./Bruce-Jones, E./Koczse, A./Möschel, M. (Hg.), Race and Law in Europa, Text and Materials, Oxford, Hart Publishing, 2022. (in Vorbereitung)

 

C. Beiträge in Sammelbänden und Kommentaren

Barskanmaz, C., Kriminalisierungsprozesse in der Migrationsgesellschaft, in Bäcker M./Burchard, C. (Hg.), Strafverfassungsrecht, Tübingen, Mohr Siebeck. i.E.

Barskanmaz, C., Rasse und Ethnizität, in Mangold A. K./Payandeh M. (Hg.), Hand- buch für Antidiskriminierungsrecht, Tübingen, Mohr Siebeck, 2021. i.E.

Barskanmaz, C., Antidiskriminierungsrecht in der Migrationsgesellschaft. Eine Kritik des „deutschen Exzeptionalismus, in Mangold A.K./Sachsofsky U. (Hg.), Materiale Gleichheit, Baden-Baden, Nomos, 2021. i.E.

Barskanmaz, C., The Definition of the Police, in Max Planck Encyclopedia of Comparative Constitutional Law (MPECCL), Online, Oxford University Press, 2021. i.E.

Barskanmaz, C., Konfliktregulierung und Rechtsbewusstsein in der yezidischen Gemeinschaft, Foblets, M.C./Elliesie, H. (Hg.), Konfliktregulierung in Deutschlands pluralen Gesellschaft, Nomos, 2021. i.E.

Barskanmaz, C., Menschenrechtliche Grundlagen der Polizeiarbeit, in Hunold, D./Singelnstein, T. (Hg.), Rassismus und Diskriminierung in der polizeilichen Praxis, Springer, 2021. i.E.

Barskanmaz, C., Race and Ethnicity in European Law, in Ringelheim, J./Solanke, I. (Hg.), Research Handbook on Anti-Discrimination Law, Edward Elgar, 2021. i.E.

Art. 2 Abs. 1 ICERD, in Angst, D./Lantschner, E. (Hg.), ICERD – Internationales Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung, Handkommentar, Baden-Baden, Nomos, 2020.

Reading anti-discrimination law with Crenshaw, but without Rasse?, in Gurda-Werner-Institut/Center for Intersectional Justice (Hg.), Reaching everyone on the Planet, Berlin, Boell Stiftung, Berlin, 2019, S. 95 – 98.

Das Kopftuch als das Andere. Eine notwendige postkoloniale Kritik des deutschen Rechtsdiskurses, in Berghahn S./Rostock P. (Hg.), Der Stoff, aus dem Konflikte sind, Bielefeld, transcript, 2009, S. 361 – 392

 

D. Beiträge in Zeitschriften

Barskanmaz, C., Yezid.innen im Asylrecht. Ein historischer und systematischer Überblick, in (voraussichtlich) Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik 2021. i.E.

Verfassungsdogmatik und Interdisziplinarität ernstnehmen, in Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ) „(Anti-)Rassismus“ 42-44/2020, S. 19 – 23

Rasse – Unwort des Antidiskriminierungsrechts?, in Kritische Justiz 3/2011, S. 382 – 389

Rassismus, Postkolonialismus und Recht – Zu einer deutschen Critical Race Theory?, in Kritische Justiz 3/2008, S. 296 – 302

 

E. Online-Veröffentlichungen

Menschenwürde im Gefängnis (2021, Verfassungsblog)

Critical Race Theory in Deutschland (2020, Verfassungsblog)

Barskanmaz, C./Samour N., Das Diskriminierungsverbot aufgrund der Rasse (2020, Verfassungsblog)

„Gefahr oder Nicht-Gefahr, das ist hier (nicht) die Frage“ – Gefährliche Orte im Polizeirecht (2019, juwiss.de)

Framing Race and Law in Europe (2018, völkerrechtsblog.de) Barskanmaz, C./Roig, E., „La République against Race“ (mit Emilia Roig, 2013, verfassungsblog.de)

Der jüngste Parabolantenne-Beschluss: „Karlsruhe Doing Diversity“ (2013, verfassungsblog.de)

UN-Ausschuss (CERD): Sarrazins Aussagen sind rassistisch (2013, verfassungsblog.de)

Mehr Rechtsstaat für Migrant/innen (2013, verfassungsblog.de)

 

F. Stellungnahmen und Expertisen

Rechtliche Grundlagen gegen Rassismus und staatliche Maßnahmen, DEZIM 2021

Barskanmaz, C. (wissenschaftliche Leitung), Schattenbericht zu ICERD, Eberhard-Schulz-Stiftung, 2021

Barskanmaz, C./Burkhardt M., Rechtsgutachten: „Verfassungsrechtliche Bewer- tung des § 21 Abs. 2 Nr. 1 ASOG – Das Konzept der ‚kriminalitätsbelasteten Orte’”, 2019

Sachverständiger im Verfassungsausschuss des Abgeordnetenhauses Berlin, Stellungnahme: „Warum der Rechtsbegriff der Rasse relevant bleibt“, Mai 2015

„Rassistische Diskriminierung in Deutschland“, Schattenbericht für den UN-Ausschuss zur Bekämpfung von rassistischer Diskriminierung (Mitautor), 2015

Öffentliches Fachgespräch der Bundestagsfraktion der Bünd- nis 90/Die Grünen Stellungnahme: „Strafverschärfung gegen Hassrede im Lichte der Menschenrechte“, Mai 2014

 

G. Beiträge in den Medien

Barskanmaz, C. u.a., Deutschlandfunk: „Kultur und Sozialwissenschaften“, Ist Kant Rassist? Beitrag zu Menschenwürde und Rasse im Grundgesetz, 11. Februar 2021, https://srv.deutschlandradio.de/dlf-audiothek-audio-teilen.3265.de.html?mdm:au- dio_id=905461

Barskanmaz, C., Die „Rasse“ gehört zum Grundgesetz, F.A.Z. Einspruch, 21. September 2018

 

H. Tagungen und Vorträge (Auswahl)

Tagung "Strafverfahrensrecht", Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M., Juli 2021, Vortrag: Kriminalisierungsprozesse in der Migrationsgesellschaft

Vorlesungsreihe "Rassismus und Diversity in der Bildung", Stiftungsuniversität Hildesheim, Februar 2021, Vortrag: Antidiskriminierungsrechtliche Perspektiven auf die Soziale Arbeit

Tagung "Gespaltene Gesellschaft" (BMI-Projekt), Universität Leipzig: Februar 2021, Vortrag: Konflikte, Diskriminierung und das Antidiskriminierungsrecht

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, November 2020 Vortrag: Kant, Rasse, Menschenwürde und das Grundgesetz

Tagung "Gerorg Floyd and the Aftermath in Germany", Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Juni 2020 Vortrag: Rasse, Rassismus und das Grundgesetz

Tagung "Materiale Gleichheit", Goethe-Universität Frankfurt, November 2019, Vortrag: Antidiskriminierungsrecht in der Migrationsrealität

Tagung "Es lebe die Freiheit - 70 Jahre Grundgesetz", Gesellschaft für Freiheitsrechte, Bundeszentrale für politische Bildung, Vortrag: Polizeirecht im Lichte des Diskriminierungsverbots

Icon German, Humboldt-Universität zu Berlin, März 2019, Vortrag: „Paralleljustiz“ in der Religionsverfassungswirklichkeit

Bard College Berlin: Fallstricke oder Chance: Die neue Antisemitismis-Definition, Centre Marc-Bloch, HU Berlin, Dezember 2018, Vortrag: Die Definition des Antisemitismus aus menschenrechenrechtlicher Perspektive

Icon Annual Conference 2018, University of Hong Kong, Hong Kong, Juni 2018, Vortrag: Towards a Constitutional Doctrine of Alternative Dispute Resolution

Internation Conference of Kurdish Societies, Yale University, New Haven, April 2018, Vortrag: Diasporic Responses of Yezidis to Re-Traumatization

Transatlantic Approaches to Racial Equality, Cincinnati Law School, Cincinnati, April 2018 Vortrag: Framing Race and Law in Germany

Icon Annual Conference 2016, Humboldt-Universität zu Berlin, Germany, Juni 2016 Vortrag: The Holocaust as a Legal Argument

W.E.B. Du Bois Lectures, Humboldt-Universität zu Berlin, Dezember 2015, Vortrag: Comparing US-American and German Post-Racialisms

British Academy, Conference: The Race Relations Act @50, London, Juli 2015, Vortrag: Equality politics under German Exceptionalism

Initiative 6. April, Universität Kassel, April 2014, Vortrag: Wo bleiben die Menschenrechte im NSU-Fall?

Symposium on Histrories of Migration: Germany and USA, Georgetown University, Washington, USA, Oktober 2011 Vortrag: Eternal Migrant Seeking for Racial Justice

Workshop: Order from Constitutional Transfer - Problems and Projects of Comparative Constitutional Studies, Johan Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M. (Bad Homburg), September 2011 Vortrag: Muslim Woman as the Constitutional Other

Law and Society Institute Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Juni 2011, Vortrag: Warum das Antidiskriminierungsrecht “Rasse” braucht

4th Annual Critical Race Studies Symposium - Intersectionality, University of California Los Angeles, USA, März 2010, Vortrag: Intersectionality as a Fetish

Speakers Series at Seattle Law School, Seattle University, USA, Oktober 2009, Vortrag: Racism and Equality Law – Toward a German Critical Race Theory

Law and Society in the 21st Century: Transformations, Resistances, Futures, Law and Society Annual Meeting – Berlin 2007, Humboldt-Universität zu Berlin, Vortrag: 1. Rasse or Race in the German Law – A Manifesto for a German Critical Race Theory, 2. The Headscarf in the Postcolonial Legal Condition