Springe direkt zu Inhalt

Univ.-Prof. Dr. Helge Sodan

Univ.-Prof. Dr. Helge Sodan

Fachbereich Rechtswissenschaft

Öffentliches Recht

Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht, Sozialrecht

Professor

Adresse
Van't-Hoff-Str. 8
Raum 326
14195 Berlin
Sekretariat
Fax
(030) 838-54444
Homepage

Professor Sodan ist 1959 geboren. Seine Habilitation erfolgte 1996 durch die Juristische Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Darauf folgte die Vertretung eines Lehrstuhls für Öffentliches Recht an der Universität Regensburg im Wintersemester 1996/97.

Seit 1997 ist Sodan Inhaber des Lehrstuhls für Staats- und Verwaltungsrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht und Sozialrecht an der Freien Universität Berlin. Seit 2006 ist er überdies Vorstandsvorsitzender und Direktor des Deutschen Instituts für Gesundheitsrecht (DIGR).

Von 2000 bis 2007 war er Präsident des Verfassungsgerichtshofes des Landes Berlin und hat in dieser Funktion an insgesamt über 1.300 verfassungsgerichtlichen Entscheidungen mitgewirkt.

Lehrveranstaltungen von Herrn Univ.-Prof. Dr. Helge Sodan im Sommersemester 2020:

A. Lehre am Fachbereich Rechtswissenschaft  

  • 095072 Seminar
    Gesundheits- und Medizinrecht
    Sofern die Entwicklung der Corona-Pandemie es zulassen sollte, wird die Veranstaltung als Blockseminar am 11.06.2020 und 12.06.2020 stattfinden.
  • 095081 Vorlesung
    Verfassungs- und Verwaltungsprozessrecht
    Zeit: Mo 14:00-16:00 (Erster Termin: 20.04.2020)
    Die Veranstaltung soll bis auf Weiteres digital durch aufbereitetes Material stattfinden. Dieses sowie Informationen zum Prozedere erhalten die Studierenden über Blackboard.
  • 098302 Klausurübung
    Vertiefung Öffentliches Recht II (Markus Heintzen, Heike Krieger, Thorsten Siegel, Helge Sodan, Johanna Wolff)
    Digitales Lehrformat nach den Bestimmungen des Universitätsrepetitoriums.

B. Lehre am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft

  • 102024 Vorlesung
    Öffentliches Recht (V)
    Zeit: Mo 10:00-12:00 (Erster Termin: 20.04.2020)
    Die Veranstaltung soll bis auf Weiteres digital durch aufbereitetes Material stattfinden. Dieses sowie Informationen zum Prozedere erhalten die Studierenden über Blackboard.