Springe direkt zu Inhalt

Leonhard Kreuzer

Leonhard Kreuzer_groß

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Max-Planck-Arbeitsgruppe "Towards a Proceduralization of International Law?"

Adresse
Boltzmannstr. 3
Raum 5500
14195 Berlin

Leonhard Kreuzer ist seit 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg und Doktorand an der Freien Universität Berlin in der Max-Planck-Arbeitsgruppe “Towards a Proceduralization of International Law?”. Er studierte Rechtswissenschaften an der Albrecht-Ludwigs-Universität Freiburg, dem King’s College London, sowie der Humboldt-Universität Berlin (gefördert von Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes und des Deutschen Akademischen Austauschdiensts) und war wissenschaftlicher Mitarbeiter im Berliner Büro von Freshfields Bruckhaus Deringer LLP (Bereich Öffentliches Wirtschaftsrecht).

Mitherausgeberschaft

Due Diligence in the International Legal Order (together with Heike Krieger and Anne Peters), Oxford University Press (forthcoming)

Beiträge in Sammelbänden und Online-Beiträge

Dissecting the Leitmotif of Current Accountability Debates: Due Diligence in International Law (together with Heike Krieger and Anne Peters), In: Heike Krieger/Anne Peters/Leonhard Kreuzer, Due Diligence in the International Legal Order (Oxford University Press, forthcoming).

Hobbesscher Naturzustand im Cyberspace? Enge Grenzen der Völkerrechtsdurchsetzung bei Cyberangriffen. In: Cyberwar – die Digitalisierung der Kriegsführung, Ines-Jacqueline Werkner, Niklas Schörnig (Hrsg.). Gerechter Frieden. Springer, Wiesbaden 2019, 63-86.

Disentangling the cyber security debate, Völkerrechtsblog, 2018. https://voelkerrechtsblog.org/disentangling-the-cyber-security-debate/