DE | EN
Schnellzugriff

Schnellzugriff

Drucken (Miniaturbild) RSS (Miniaturbild)

Vertiefungsbereich (Universitätsrepetitorium)

Veranstaltung im Hörsaal III
Veranstaltung im Hörsaal III
Bildquelle: Daniel Markus

Das Studium der Rechtswissenschaft wird mit der ersten juristischen Prüfung abgeschlossen, die aus einer teiluniversitären (Schwerpunktbereichsprüfung) und einer teilstaatlichen (staatliche Pflichtfachprüfung beim Gemeinsamen Juristischen Prüfungsamt der Länder Berlin und Brandenburg) besteht.

Auf den staatlichen Teil bereiten sich viele Studierende der Rechtswissenschaft mit dem Besuch eines kommerziellen Repetitoriums, also eines Wiederholungskurses, bei einem privaten Anbieter vor. Am Fachbereich Rechtswissenschaft gibt es jedoch ein Universitätsrepetitorium, genannt Unirep, das den Stoff vermittelt, der vonnöten ist, um die staatliche Pflichtfachprüfung (drei fünfstündige Klausuren im Bürgerlichen Recht, je zwei fünfstündige Klausuren im Strafrecht und Öffentlichen Recht, Aktenvortrag, mündliche Prüfung) erfolgreich abzulegen. Das Unirep ist in den Studienverlaufsplan integriert und bildet den Stoff des 7. und 8. Semesters. Anders als private Repetitorien, bei denen Entgelte von mehreren tausend Euro anfallen können, ist das Unirep an der Freien Universität kostenlos.


Ablauf:

Zunächst wird in dreimal wöchentlich stattfindenden Vorlesungen nochmals der gesamte examensrelevante Stoff behandelt und vertieft.
Weiterhin wird jede Woche eine fünfstündige Übungsklausur angeboten, die den „Ernstfall“ simuliert. Diese wird von qualifiziertem Personal korrigiert und anschließend besprochen.
Drittes Element der Examensvorbereitung durch das Unirep sind Simulationen mündlicher Prüfungen, die von Prüferinnen und Prüfern durchgeführt werden, die auch im Rahmen des Staatsexamens in dieser Funktion tätig sind.
Insgesamt erstreckt sich die Vorbereitung durch das Unirep auf einen Zeitraum von 44 Wochen, in denen 44 Klausuren geschrieben werden können. Die simulierten mündlichen Prüfungen werden jeweils zeitlich auf die mündlichen Prüfungen im Examen abgestimmt.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage des Universitätsrepetitorium.



Allgemeiner Hinweis auf Dauer und Umfang der Examensvorbereitung:
Es lässt sich keine allgemeingültige Aussage dazu treffen, wie viel Zeit die Examensvorbereitung in Anspruch nimmt. Als grobe Richtschnur kann davon ausgegangen werden, dass die Vorbereitung innerhalb eines Jahres mit dem Besuch des Unireps zu bewältigen ist. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass während des gesamten Studiums der behandelte Stoff regelmäßig vor- und nachbereitet und in der Examenszeit ein Lernpensum von mehreren Stunden täglich erreicht wird. Auch die Anfertigung von Probeklausuren ist unerlässlich, um ein Gefühl für den zeitlichen Umfang und die richtige Schwerpunktsetzung der Falllösung zu erlangen.