DE | EN
Schnellzugriff

Schnellzugriff

Drucken (Miniaturbild) RSS (Miniaturbild)

Studiengang Rechtswissenschaft nach der StO/PO 2007

Achtung: Ab Wintersemester 2015/2016 tritt eine neue Studien- und Prüfungsordnung (SPO 2015) in Kraft. Vor diesem Hintergrund ergeben zum Teil wesentliche Änderungen am Aufbau und Struktur des Studiengangs.  Für einen ersten Überblick über die neuen Strukturen konsultieren Sie bitte das Rechtswissenschaft OSA, hier finden Sie die Übergangsregelungen für Studierende die ihr Studium nach alten Ordnungen (StO/PO 2007) aufgenommen haben. Die nachstehenden Informationen beziehen sich ausschließlich auf die alten Ordnungen von 2007.

In der Juristenausbildung findet eine berufliche Festlegung noch nicht im Rahmen der Ausbildung statt, da das Ausbildungsziel des sogenannten "Einheitsjuristen" einen möglichen Wechsel zwischen den juristischen Berufen (z.B. Richterschaft, Anwaltschaft, Verwaltung, Rechts- und Personalabteilungen von Wirtschaftsunternehmen) offen halten soll.

Gegenstand des Studiums sind Pflichtfächer und von den Studentinnen und Studenten zu bestimmende Schwerpunktbereiche. Pflichtfächer sind die Kernbereiche des Bürgerlichen Rechts, des Strafrechts, des Öffentlichen Rechts sowie der jeweiligen Verfahrensrechte (Zivil- und Strafverfahrensrecht, Verwaltungs- und Verfassungsprofzessrecht) einschließlich der Grundzüge des Europarechts und der rechtswissenschaftlichen Grundlagen. Es treten Fremdsprachenfachkompetenz und Schlüsselqualifikation als Teil der Allgemeinen Berufsvorbereitung (ABV) hinzu. Es ist ein studienbegleitendes 13wöchiges Praktikum in der jeweiligen vorlesungsfreien Zeit zu absolvieren. Die Schwerpunktbereiche (Grundlagen des Rechts; Verbraucherprivatrecht, Absatzmittlerrecht und Privatversicherungsrecht; Wirtschafts-, Unternehmens- und Steuerrecht; Arbeits- und Versicherungsrecht; Strafrechtspflege und Kriminologie; Staatliche Entscheidungsfindung und ihre Kontrolle; Die Internationalisierung der Rechtsordnung) dienen der Ergänzung des Studiums, der Vertiefung der mit ihnen zusamenhängenden Pflichtfächer sowie der Vermittlung interdisziplinärer und internationaler Bezüge des Rechts.

Die Rechtsvorschriften zum Studium finden Sie in der linken Navigationsleiste.