DE | RU
Schnellzugriff

Schnellzugriff

Drucken (Miniaturbild) RSS (Miniaturbild)

Über den LL.M.

Deutsche und europäische Flagge vor dem deutschen Bundestag
Deutsche und europäische Flagge vor dem deutschen Bundestag
Bildquelle: Alexej Gorbunov

Der LL.M.-Studiengang „Deutsches und Europäisches Wirtschaftsprivat- und  Wirtschaftsverwaltungsrecht“ ist ein weiterbildender einjähriger Masterstudiengang, der ab dem Wintersemester 2014/15 von der Freien Universität Berlin in Kooperation mit dem Moskauer Staatlichen Institut für internationale Beziehungen (MGIMO), angeboten wird. Er findet fast vollständig in Moskau statt und wird überwiegend in deutscher Sprache von Lehrkräften der Freien Universität erteilt.

Ziel des Studiengangs ist es, fundierte Kenntnisse über die deutsche Rechtsordnung mit dem Fokus auf wirtschaftsbezogene Regelungen zu vermitteln. Dargestellt werden die Grundlagen des Privatrechts und des öffentlichen Rechts unter Berücksichtigung internationaler, insbesondere europarechtlicher Bezüge. Damit können die Absolventinnen und Absolventen rechtsvergleichend Arbeiten und grenzüberschreitende Rechtsprobleme lösen.

Gerichtet ist das LL.M.-Programm an Juristinnen und Juristen aus der Wirtschaft und von Behörden, die ihre Kenntnisse auf dem Gebiet des deutschen und europäischen Wirtschaftsprivat- und Wirtschaftsverwaltungsrechts vertiefen möchten. Es qualifiziert die Absolventinnen und Absolventen für Tätigkeiten in nationalen und internationalen Anwaltskanzleien, Behörden und Unternehmen mit einem Bezug zu Deutschland.