DE | EN
Schnellzugriff

Schnellzugriff

Drucken (Miniaturbild) RSS (Miniaturbild)

Lehrevaluation

Experten-Panel in einer Lehrveranstaltung zum Europarecht
Experten-Panel in einer Lehrveranstaltung zum Europarecht
Bildquelle: Daniel Markus

Die Evaluation von Lehrveranstaltungen am Fachbereich Rechtswissenschaft dient nicht nur der Sicherung der Qualität der Lehre, sondern ist durch die Verwendung des "Fragebogens zur Erfassung der Lehrkompetenz" (LeKo) auch passgenau auf ein spezielles Weiterbildungsangebot für Dozierende an Universitäten ausgerichtet. Mit dem jeweiligen Evaluationsergebnis in der Hand können die Dozierenden ihre Lehrkompetenz durch die Belegung thematisch entsprechender Kurse im Lehrqualifizierungsprogramm "SUPPORT für die Lehre" weiter profilieren.

Nach einem Dekanatsbeschluß wird pro akademischen Jahr eine Lehrveranstaltung pro Dozentin/en (Professorinnen/Professoren; wissenschaftliche Mitarbeiter) evaluiert. Die Veranstaltungen von Juniorprofessorinnen und -professoren sowie von Lehrbeauftragten werden jedes Semester evaluiert. Damit die Dozierenden ihr jeweiliges Ergebnis mit den Studierenden zeitnah diskutieren und noch im selben Semester in der Ausgestaltung ihrer Lehre berücksichtigen können, werden die Lehrveranstaltungen ab dem Wintersemester 2014 bereits in der Mitte des Semesters evaluiert.

Darüberhinaus werden die Ergebnisse der Lehrevaluation auf aggregierter Ebene im Dekanat besprochen und ab dem Wintersemester 2014 ebenfalls in aggregierter Form zur Information aller Studierenden in der Wandelhalle ausgehängt.

Ansprechpartner zur Lehrevaluation am Fachbereich Rechtswissenschaft ist Simon Roßmann (Studien- und Prüfungsbüro).