DE | EN
Direktzugang

Direktzugang

Drucken (Miniaturbild) RSS (Miniaturbild)

Notenskalen

Die gut ausgestattete Bibliothek ist der ideale Ort, um sich auf Prüfungen vorzubereiten.
Die gut ausgestattete Bibliothek ist der ideale Ort, um sich auf Prüfungen vorzubereiten.
Bildquelle: Julia Oesterreich

ECTS-Notenskala am Fachbereich Rechtswissenschaft

Das Bewertungssystem am Fachbereich Rechtswissenschaft der FU Berlin beruht auf einer Notenskala von 0 bis 18 Punkten, wobei 18 Punkte die höchste mögliche Bewertung darstellen. Eine Prüfung gilt als bestanden, wenn mindestens 4 Punkte erzielt werden. Die Noten verteilen sich auf die erreichten Punktzahlen wie folgt:

Punkte

Prädikat

18 – 16

Sehr gut

15 – 13

Gut

12 – 10

Vollbefriedigend

9 - 7

Befriedigend

6 – 4

Ausreichend

3 – 1

Mangelhaft

0

Ungenügend

 

Hinweis: In der Praxis werden die Noten im Bereich "Sehr gut" fast nie erreicht. "Gut" ist bereits ein hervorragendes Ergebnis. Die Note "Vollbefriedigend" zeigt eine überdurchschnittliche Leistung an. Der überwiegende Teil der Studierenden erzielt die Noten "Befriedigend" und "Ausreichend". Eine nicht unerhebliche Anzahl von Studierenden besteht die Prüfungen nicht.

Diese Eigenart der Notengebung am Fachbereich wirkt sich auf die Umrechnung in ECTS-Noten folgendermaßen aus:

Punkte

Prozentsatz der erfolgreich Studierenden mit diesen Punktzahlen

ECTS-grade

Prädikat

18 – 11

10 %

A

Hervorragend

10 – 9

25 %

B

Sehr gut

8 – 7

30 %

C

Gut

6 - 5

25 %

D

Befriedigend

4

10 %

E

Ausreichend

3

-

FX

Nicht bestanden; es sind noch Verbesserungen erforderlich

2 - 0

-

F

Nicht bestanden; es sind noch erhebliche Verbesserungen erforderlich

 

ECTS-Notenskala an anderen Fachbereichen

Für andere Fächer (z.B. für die Deutschsprachkurse) gelten die folgenden Noten:

Note

ECTS-Grade

Prädikat

1,0 - 1,5

A

Exzellent

1,6 - 2,0

B

Sehr gut

2,1 - 3,0

C

Gut

3,1 - 3,5

D

Befriedigend

3,6 - 4,0

E

Ausreichend

4,1 - 5,0

F

Nicht bestanden

keine

P

Regelmäßige und aktive Teilnahme