DE | EN
Schnellzugriff

Schnellzugriff

Drucken (Miniaturbild) RSS (Miniaturbild)

Interdisziplinäres Graduiertenkolleg "Human Rights under Pressure - Ethics, Law and Politics"

Die Graduiertenschule „Human Rights under Pressure – Ethics, Law and Politics“ dient der Erforschung von Herausforderungen bei der Verwirklichung von Menschenrechten. Es wird in Kooperation mit der Hebrew University of Jerusalem durchgeführt und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft sowie der Einstein Stiftung gefördert. Beteiligt sind auch Wissenschaft­lerinnen und Wissenschaftler des MenschenRechtsZentrums der Universität Potsdam und des Deut­schen Instituts für Menschenrechte.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des internationalen Graduiertenkollegs befassen sich mit den dringlichsten Herausforderungen für die Verwirklichung von Menschenrechten. Unter dem Titel „Human Rights under Pressure – Ethics, Law and Politics“ sollen dazu im Kolleg Menschenrechte sowohl zu Krisenzeiten und Notlagen als auch in ihrer Beziehung zu Diversität und Globalisierung be­trachtet werden. Auch das historische Verhältnis zwischen Deutschland und Israel soll dabei das eher abstrakte Konzept von Menschenrechten mit konkreten Inhalten füllen und so – unter Überwindung rein nationaler und traditioneller Verständnisse von Menschenrechten – Erkenntnisgewinne er­möglichen.

Die Doktorandinnen und Doktoranden werden ermutigt, Herausforderungen der Gegenwart zu be­trachten, die ein klassisches Verständnis von Menschenrechten auf den Ebenen der Konzeptionie­rung, der Begründung und der Durchsetzung in Recht, Politik und Ethik infrage stellen.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der Graduiertenschule unter http://www.hr-up.net/index.html.