Schnellzugriff

Schnellzugriff

Drucken (Miniaturbild) RSS (Miniaturbild)

Prof. Dr. Lena Rudkowski

Prof. Lena Rudkowski

Fachbereich Rechtswissenschaft

Zivilrecht

Institut für Arbeitsrecht - Juniorprofessorin für Bürgerliches Recht, Arbeits- und Versicherungsrecht

Professorin

Adresse Boltzmannstr. 3
Raum 2206 (Boltzmannstr. 3)
14195 Berlin
Telefon 838-52724
Fax 838-452732
E-Mail lena.rudkowski@fu-berlin.de

Sprechstunde

Sprechzeiten im Sommersemester 2017 donnerstags, 10-11 Uhr, nach den Lehrveranstaltungen und nach Vereinbarung 

Prof. Dr. Lena Rudkowski

geb. 1986, Studium der Rechtswissenschaft an der FU Berlin, jur. Vorbereitungsdienst in Berlin und London, Staatsexamina 2008 und 2010

Wiss. Mit. an der FU Berlin (Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht, Univ.-Prof. Dr. Frank Bayreuther, und Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Privatversicherungsrecht und Internationales Privatrecht, Univ.-Prof. Dr. Christian Armbrüster)

Promotion 2010 im Arbeitsrecht ("Der Streik in der Daseinsvorsorge")

Habilitation 2015 zu "Transparenzpflichten von Finanzdienstleistungsunternehmen", venia legendi für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Versicherungsrecht und Zivilprozessrecht

Gastdozenturen an der Université Catholique de Lille (Frankreich) und der Università Luigi Bocconi (Italien)

Lehrberechtigung

venia legendi für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Versicherungsrecht und Zivilprozessrecht

Forschungsschwerpunkte

  • Arbeitskampfrecht 
  • Arbeitnehmerdatenschutz und arbeitsrechtliche Compliance
  • Versicherungsaufsichtsrecht
  • Digitalisierung in der Versicherungswirtschaft

 

Monographien:

Transparenzpflichten zur Kontrolle von Finanzdienstleistungsunternehmen, Tübingen 2016 (zugleich Habilitationsschrift, Freie Universität Berlin, 2015);

Geschäftsgeheimnisse des Versicherers – Offenlegung, Auskunft, Transparenz, Karlsruhe 2012;

Der Streik in der Daseinsvorsorge, München 2010 (zugleich Dissertation, Freie Universität Berlin, 2010; Rezension bei Schliemann, RdA 2012, 14);


Herausgeberschaft:

Macht im Zivilrecht – Jahrbuch Junger Zivilrechtswissenschaftler 2012, Stuttgart 2013 (zusammen mit Matti Hauer, Moritz Renner et al.);


Lehrbuch:

Wirtschaftsrecht I: BGB AT, Schuldrecht, Sachenrecht, Berlin, Wiesbaden u.a., 2016;


Beiträge zu Sammelwerken:

Schutz vor Benachteiligungen im Zivilrechtsverkehr, §§ 19-21 AGG, in: Gebauer/ Wiedmann (Hrsg.), Europäisches Zivilrecht, 3. Auflage, München, voraussichtlich Winter 2017;

Interne Ermittlungen, in: Fissenewert (Hrsg.), Compliance für den Mittelstand, München, vorauss. Winter 2017;

Handlungsgehilfen und Handlungslehrlinge, inkl. Wettbewerbsverbot, §§ 59-83 HGB, in: Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn (Hrsg.), Kommentar zum HGB, ab 4. Auflage, München, voraussichtlich Herbst 2017;

Alternative Wohnformen, in: Staake et al. (Hrsg.), Handbuch Wohngemeinschaften, München, voraussichtlich Herbst 2017;

Grundrechte als Grenze von „Self Tracking“-Tarifen in der Privatversicherung, in: Koch (Hrsg.), 100 Jahre Seminar für Versicherungswissenschaft Hamburg, Karlsruhe 2016, S. 679-692;

Europäisches Urlaubsrecht, in: Schlachter et al. (Hrsg.), Enzyklopädie Europarecht, Bd. 7, Europäisches Arbeits- und Sozialrecht, Baden-Baden 2015;

Der Streik in der Daseinsvorsorge – ausgewählte Probleme einer gesetzlichen Regelung, in: Fütterer/Pötters/Stiebert (Hrsg.), Arbeitsrecht für wen und wofür?, 4. Assistententagung im Arbeitsrecht, Baden-Baden 2015, S. 93-107;

Gesetzgeberische Optionen – von der Regulierung des Streiks in der Daseinsvorsorge zur umfassenden Kodifizierung, in: Giesen/Junker/Rieble (Hrsg.), Entgrenzter Arbeitskampf?, ZAAR Schriftenreihe Bd. 37, München 2015;

Compliance oder Datenschutz? – Die arbeitsrechtlichen Grenzen bei der Ermittlung von Compliance-Verstößen, in: Daphne Aichberger-Beig et al. (Hrsg.), Vertrauen und Kontrolle im Zivilrecht, Jahrbuch Junger Zivilrechtswissenschaftler 2010, Stuttgart 2011, S. 189-205;

 

Aufsätze:

Versicherungsrechtliche Probleme des vernetzten Zuhauses ("Smart Home"), VersR 2017, 1-9;

Geplanter Verschleiß – Rechtslage und Optionen des Gesetzgebers, Rechtswissenschaft 2015, 278-300;

Mindestlohn bei der Verwaltung von Wohnungseigentum, ZWE 2015, 11-15;

Die Entwicklung des arbeitsrechtlichen Schrifttums im Jahr 2013, ZfA 2014, 281-345;

Zwischen Transparenz und behördlicher Kontrolle - Wege für den Kundenschutz im Recht der privaten Altersvorsorge, HFR 2014, 15-23;

Das AltZertG nach seiner Änderung durch das AltvVerbG - eine Verbesserung des Rechts der privaten Altersvorsorge?, VersR 2013, 1504-1506;

Kernprobleme einer gesetzlichen Regelung zum Schutz von Whistleblowern, CCZ 2013, 204-209;

Probleme der Aufwendungs- und Kostenerstattung nach § 6b Abs. 2 S.1 SGB II, NZS 2013, 801-805, (zusammen mit Alexander Schreiber);

Einführung in das Schiedsverfahrensrecht, JuS 2013, 398-402;

Eine "scharfe Waffe" wohl gebrauchen: Der Professorenentwurf zur Regelung des Arbeitskampfs in der Daseinsvorsorge, ZfA 2012, 467-482;

Neue Pflichten für Anbieter jenseits der "Button-Lösung", MMR 2012, 711-715, (zusammen mit Deborah Werner);

Das italienische Recht der Vergütungssysteme im Versicherungsbereich - ein Vorbild für eine europäische Regelung?, VersR 2012, 966-969, (zusammen mit Rosangela Latorre);

Die Umrechnung des Urlaubsanspruchs bei Kurzarbeit und ihre Vereinbarkeit mit der Arbeitszeitrichtlinie, NZA 2012, 74-77;

Die vorzeitige Beendigung des Werkvertrages, Jura 2011, 567-571;

Ein „Arbeitnehmerüberwachungsgesetz“? – Die Kontrollrechte des Arbeitgebers im Entwurf eines Gesetzes zur Regelung des Beschäftigtendatenschutzes, ZfA 2011, 287-297;

Die Aufklärung von Compliance-Verstößen durch „Interviews“, NZA 2011, 612-615;

Tarifpluralitäten und ihre Auflösung im spanischen Arbeitsrecht – zugleich eine Einführung in das spanische Tarifrecht, RdA 2010, 287-295;

Das „ewige“ Widerspruchsrecht des Arbeitnehmers und seine Grenzen, NZA 2010, 739-743;

Einführung in das Recht der Rentenversicherung, Jura 2010, 202-207;

Krank und auch noch schlecht beraten – Schwerpunktbereichsklausur aus dem Sozialversicherungsrecht, GR 2008, 139-144 (mit Felix Clauß, Jörn Hökendorf);

Entscheidungsanmerkungen:

Urlaubsabgeltung bei Tod des Arbeitnehmers – Bollacke reloaded, NJW 2017, 1149-1152 (mit Paul Gooren); 

BAG, Urteil vom 25.08.2015 - 1 AZR 875/13 (Schadensersatzansprüche Dritter wegen Streikaufrufs für die Flugsicherung), AP GG Art. 9 Arbeitskampf Nr. 183;

Anmerkung zu BAG, Urteil vom 27.09.2012 – 2 AZR 838/11 (Arbeitsverhältnis der WEG zu einem Hausmeister), ZWE 2013, 289;

Zur Umrechnung des Urlaubsanspruchs bei Kurzarbeit – Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 8.11.2012 (Rechtssache Heimann und Toltschin), Urteilsanmerkung, EuGH vom 8.11.2012, Rs. C-229/11 (Heimann/Toltschin), EuZA 2013, 260-267;

Erlöschen des wegen Arbeitsunfähigkeit nicht ausgeübten Anspruchs auf Mindestjahresurlaub nach Ablauf einer in der nationalen Regelung gesetzten Frist, Urteilsbesprechung, EuGH vom 22.11.2011, Rs. C-214/10 (KHS AG./.Winfried Schulte), EuZA 2012, 381-411;

Der tarifvertraglich angeordnete Verfall des übergesetzlichen Urlaubsanspruchs – eine heimliche Kehrtwende, Anmerkung zu BAG, Urteil vom 12.4.2011, 9 AZR 80/10, SAE 2012, 1-6;

Erfurt locuta, causa non finita: Die gemeinschaftsrechtlichen Grenzen bei der tarifvertraglichen Regelung des Urlaubsentgelts, Anmerkung zu BAG, Urteil vom 17.11.2009, 9 AZR 844/08, SAE 2011, 1-6;

 

Sonstiges:

Transparenzpflichten zur Kontrolle von Finanzdienstleistungsunternehmen, Kurzvorstellung, AcP 216 (2016), Sonderheft, S. 371-373;

Aufklärung von Compliance-Verstößen - Whistleblowing, Arbeitnehmerüberwachung, Auskunftspflichten, Wiesbaden 2015 (mit Alexander Schreiber).