Schnellzugriff

Schnellzugriff

Drucken (Miniaturbild) RSS (Miniaturbild)

Priv.-Doz. Dr. Dominik Klimke

PD Dr.

Privatdozent

E-Mail dklimke@zedat.fu-berlin.de

Geboren 1969 in Düsseldorf, Studium in Bonn und Berlin, gefördert durch die Studienstiftung des Deutschen Volkes. 1. juristische Staatsprüfung, Referendariat und 2. juristische Staatsprüfung in Berlin.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin (zunächst bei Prof. Dr. Jürgen Prölss, dann bei Prof. Dr. Christian Armbrüster).

2003 Promotion zum Dr. jur. (Thema: "Die halbzwingenden Vorschriften des VVG"). Die Arbeit wurde 2005 mit dem Berliner Preis für Versicherungswissenschaft des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaft an der Freien Universität Berlin, der Humboldt Universität zu Berlin und der Technischen Universität Berlin ausgezeichnet.

2009 Habilitation mit der Schrift "Die Vertragsübernahme" (Betreuer: Prof. Dr. Jürgen Prölss). Erteilung der Lehrbefähigung für Bürgerliches Recht, Privatversicherungsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht und Zivilprozessrecht; seitdem Privatdozent an der Freien Universität.

Seit Mai 2012 Zulassung als Rechtsanwalt in Berlin. Lehrstuhlvertretungen in München, Bonn, Marburg und Leipzig.

 

 

Veranstaltungsverzeichnis

I. Bürgerliches Recht

SS 2011 Vorlesung Schuldrecht I (Vertragsschuldverhältnisse) (6 SWS)
   
WS 2010/2011 Vorlesung BGB I - III (2 SWS)
   
WS 2010/2011 Grundlagenseminar zum Schuldecht (3 SWS)
   
WS 2010/2011 Vorlesung Familienrecht (2 SWS)
   
WS 2010/2011, SS 2010 Examinatorium über ausgewählte Probleme des Zivilrechts (2 SWS)
   
SS 2010 Seminar zum deutschen und europäischen Verbraucherschutzrecht (3 SWS)
   
SS 2008, 2007, 2006     Universitätsrepetitorium Mobiliarsachenrecht
(2 SWS)
   
WS 2007/2008, 2006/2007, 2005/2006 Universitätsrepetitorium Allgemeines Schuldrecht
(2 SWS)
   
WS 2007/2008, 2005/2006   Universitätsrepetitorium Rechtsgeschäftslehre
(2 SWS)
   
WS 2006/2007 Examensklausurenkurs im Bürgerlichen Recht  – Klausur und Besprechung
   
WS 2005/2006 Höchstrichterliche neuere examensrelevante Rechtsprechung im Zivilrecht – Einführungsveranstaltung und Fallbesprechung
   
WS 2004/2005, SS 2004,
WS 2003/2004
Übung im Privatrecht für Wirtschaftswissenschaftler (z.T. 2 SWS, z.T. 4 SWS)
   
WS 1997/1998 bis SS 2002 Arbeitsgemeinschaft im Bürgerlichen Recht für Anfänger (z.T. 2 SWS, z.T. 4 SWS)

II. Privatversicherungsrecht

SS 2010 Vorlesung Privatversicherungsrecht (2 SWS)
   
WS 2009/2010 Vorlesung Privatversicherungsrecht (4 SWS)

 III. Handels- und Gesellschaftsrecht

SS 2011 Vorlesung Recht des grenzüberschreitenden Handelsverkehrs (2 SWS)
   
SS 2009  Vorlesung im Gesellschaftsrecht mit Abschlussklausur im universitären Schwerpunktbereich Wirtschafts-, Unternehmens- und Steuerrecht (2 SWS)
   
SS 2008,
SS 2000 bis 2005 
Übung im Handels- und Gesellschaftsrecht für Wirtschaftswissenschaftler (2 SWS)
   
SS 2006 und 2007 Vorlesung mit Abschlussklausur im Handels- und Gesellschaftsrecht für Wirtschaftswissenschaftler
(3 SWS)
   
WS 2005/2006 Examensklausurenkurs Wahlfachgruppe 4 (Gesellschaftsrecht) – Klausur und Besprechung

IV. Zivilprozessrecht

SS 2011 Repetitorium zum Zivilprozessrecht (1 SWS)
   
SS 2010 Wiederholungs- und Vertiefungsveranstaltung zum Zivilprozessrecht (2 SWS)

V. Sonstiges

WS 2009/2010 Vorlesung European Contract Law - Recent Developments (1 SWS)

 

Lehrberechtigung

Bürgerliches Recht, Privatversicherungsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Zivilprozessrecht

- Bürgerliches Recht, insbesondere Rechtsgeschäftslehre, AGB-Recht, Deutsches und Europäisches Verbraucherschutzrecht, Sachenrecht, Wohnraum- und Gewerbemietrecht

- Privatversicherungs- und Bankrecht

- Handels- und Gesellschaftsrecht

- Zivilverfahrensrecht

 

I. Monographien und Kommentierungen

Die halbzwingenden Vorschriften des VVG. Ihre Missachtung und ihr Verhältnis zur Kontrolle nach den §§ 305 ff. BGB n. F., Duncker & Humblot 2004 (zugleich Dissertation)

Die Vertragsübernahme, Mohr Siebeck 2010 (zugleich Habilitationsschrift)

Kommentierung in Prölss/Martin, Versicherungsvertragsgesetz, 28. Auflage 2010

- §§ 43 – 48 VVG (mit Jürgen Prölss)

- §§ 49 – 52 VVG

- §§ 142 –149 VVG

- §§ 209 – 212, 214, 215 VVG

Kommentierung im Beck´schen Onlinekommentar zum HGB,
Editionen 1 - 6 (Stand Edition 6: 1. August 2014)
- §§ 105 – 130a HGB
- §§ 159, 160 HGB

Einleitender Teil zur Organhaftung nach den §§ 93 AktG, 43 GmbHG, in: Seitz/Finkel/Klimke, Kommentar zur D&O-Versicherung (ca. 200 Seiten; erscheint voraussichtlich Ende 2014 als „Gelber Kommentar“ bei C. H. Beck)

II. Aufsätze

1. Bürgerliches Recht

Anmietung eines Kirchengemeindesaals zur Feier einer Lebenspartnerschaft, Jura 2004, S. 395 – 400 (mit Arnold Lehmann-Richter)

Abtretungsansprüche des Käufers bei Veräußerung einer mangelhaften Sache in einer Verkaufskette, NJW 2004, S. 3672 – 3674 (mit Arnold Lehmann-Richter)

Die nachträgliche Ersetzung unwirksamer Schönheitsreparaturklauseln durch Vereinbarung zwischen Mieter und Vermieter, ZMR 2005 S. 161 – 166

Ermessen des Vermieters zur Verlängerung starrer Schönheitsreparaturfristen,
NZM 2005, S. 134 – 138

Abgeltungsklauseln und Renovierungspflicht bei der Wohnraummiete, ZMR 2005, S. 417 – 416 (mit Arnold Lehmann-Richter)

Korrekturhilfen beim Online-Vertragsschluss - Die Verpflichtung des Unternehmers zur Bereitstellung von Eingabekorrekturhilfen im elektronischen Geschäftsverkehr, Computer und Recht 2005, S. 582 – 591

Unwirksame starre Abgeltungsklauseln und ihre Folgen, WuM 2006, S. 653 – 656 (mit Arnold Lehmann-Richter)

Summierungseffekt von Formular- und Individualvereinbarung, JR 2007, S. 353 – 355

Ansprüche des Vermieters auf Ersatz von Selbstvornahmekosten, in: 10 Jahre Mietrechtsreformgesetz – eine Bilanz, München 2011, S. 30 – 40

2. Privatversicherungsrecht

Die Auswirkungen rechtsgeschäftlicher Abtretungsverbote auf den Anspruchsübergang nach § 67 Abs. 1 S.1 VVG, VersR 1999, S. 19 – 25

Die Hinweispflicht des Versicherers bei Einführung neuer AVB, NVersZ 1999, S. 449 – 455

Anzeigepflichten des VN bei Abschluss einer Rückwärtsversicherung, VersR 2004,
S. 287 – 296

Die Abbedingung des § 2 Abs. 2 S. 2 VVG bei einem vom Versicherer ausgehenden Angebot auf Abschluss der Rückwärtsversicherung, VersR 2005, S. 595 – 600

Die Folgen einer unterlassenen Anpassung Allgemeiner Versicherungsbedingungen an das neue VVG, in: Liber amicorum für Jürgen Prölss zum 70. Geburtstag, München 2009, S. 101 – 124

Vertragliche Ausschlussfristen für die Geltendmachung des Versicherungsanspruchs nach der VVG-Reform – Entschuldigungsmöglichkeit, Hinweispflicht und Trans­parenz, VersR 2010, S. 290 – 295  

Die Bedeutung der Zahlungsverzugsrichtlinie 2000/35/EG für die Prämienschuld des Versicherungsnehmers, VersR 2010, S. 1259 – 1265

Analoge Anwendung des § 5 VVG bei Vertragsschlüssen nach dem „Invitatio-Modell“, VersR 2011, 1244

Auswirkungen des Wegfalls des Anerkenntnis- und Abtretungsverbotes in der Haftpflichtversicherung, RuS 2014, S. 105 - 115

3. Handels- und Gesellschaftsrecht

Einwendungsverzicht und Rechtskrafterstreckung bei Personengesellschaften. Zum Anwendungsbereich des § 129 Abs. 1 HGB, ZGR 2006, S. 540 – 562

Die quotale Haftung der Gesellschafter geschlossener Immobilienfonds für Gesellschaftsdarlehen, WM 2010, S. 492 – 499

Fehlerhafte Gesellschaft und Vertretung ohne Vertretungsmacht, NZG 2012, S. 1366 - 1371

4. Zivilprozessrecht

Die Folgen fehlender Postulationsfähigkeit des Klägers, ZZP 122 (2009), S. 107 – 122

Die Präklusion gesetzlicher Mängelrechte nach § 767 Abs. 2 ZPO – Reichweite und europarechtliche Schranken, ZZP 126 (2013), S. 43 - 61

III. Anmerkungen

BGH, Urteil vom 26.9.2007, VIII ZR 143/06, WuM 2007, S. 688 – 690 (mit Arnold Lehmann-Richter)

 IV. Vorträge

Heilungsvereinbarungen bei Nichtigkeit von Mietvertragsklauseln (gehalten auf dem Mietgerichtstag 2009), WuM 2010, S. 8 – 13 

Auswirkungen des Wegfalls des Anerkenntnis- und Abtretungsverbotes in der Haftpflichtversicherung: DAV-Versicherungsrechtstag 2013

V. Sonstiges

Versicherungsvertragsgesetz 2008 mit Synopsen und Materialien und einer Einführung, Beck´sche Textausgaben, 2008 – Herausgeberschaft und Einführung (mit Wolfgang Römer)

Recht genau – Liber amicorum für Jürgen Prölss zum 70. Geburtstag, 2009 – Herausgeberschaft (mit Christian Armbrüster, Claus-Wilhelm Canaris und Martin Häublein