Prof. Dr. Tobias Singelnstein

Prof. Dr. Tobias Singelnstein

Juniorprofessur für Strafrecht und Strafverfahrensrecht

Adresse Boltzmannstr. 3
Raum 3305
14195 Berlin
Sekretariat Van't-Hoff-Str. 8, Raum 314
Telefon 838 54349
Fax 838 4 54349
E-Mail tobias.singelnstein@fu-berlin.de

Sprechstunde

nach Vereinbarung

 

Persönliche Daten


 

1977 geboren in Berlin

ledig, drei Kinder

 

Ausbildung und wissenschaftlicher Werdegang


 

Okt. 1998 bis Juli 2003 Studium an der Freien Universität Berlin mit der Wahlfachgruppe Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzug
Juni 2003 Erstes Juristisches Staatsexamen in Berlin
Aug. 2003 bis Feb. 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzug am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin bei Prof. Dr. Ulrich Eisenberg
November 2006 Fortbildung zur Hochschuldidaktik
Mai 2007 bis Mai 2009 Juristischer Vorbereitungsdienst im Bezirk des KG
März 2008 bis März 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kriminologie und Strafrecht am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin bei Prof. Dr. Klaus Hoffmann-Holland
Juni 2008 Promotion zum Dr. iur. durch den Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin; Dissertation und mündliche Prüfung wurden jeweils mit dem Prädikat summa cum laude bewertet;
Thema der Dissertation: "Diskurs und Kriminalität. Außergesetzliche Anwendungsregeln als diskursive Praktiken im Wechselverhältnis zwischen Kriminalisierungsdiskursen und Strafrechtsanwendung"
Mai 2009 Zweites Juristisches Staatsexamen in Berlin
2010 Mentor im "Mentoringprogramm 2010" der Hans-Böckler-Stiftung für Stipendiaten der Rechtswissenschaft
Mai 2010 Fortbildung zur Hochschuldidaktik
Aug. 2010 bis Jan. 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter für das Universitätsrepetitorium Strafrecht am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin
seit April 2011 Juniorprofessor für Strafrecht und Strafverfahrensrecht am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin
Februar 2014 Positiver Abschluss des Verfahrens zur Feststellung der Bewährung im Amt gemäß § 102b Abs. 1 S. 2 BerlHG (Zwischenevaluierung), Ernennung zum Professor als Juniorprofessor für weitere drei Jahre 

 

Gremien und Funktionen


 

  • Mitherausgeber der Zeitschrift Neue Kriminalpolitik, Nomos Verlag

  • Mitherausgeber der Schriftenreihe Studien zu Kriminalität - Recht - Psyche, LIT-Verlag

  • Vertrauensdozent der Hans-Böckler-Stiftung

  • Mitglied im Institutsrat der Wissenschaftlichen Einrichtung 02 (Strafrecht) am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin

  • Mitglied im Prüfungsausschuss des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin

  • stellvertretendes Mitglied im Fachbereichrat des Fachbereichs Rechts­wissenschaft der Freien Universität Berlin
     

Mitgliedschaften


 

  • Gesellschaft für interdisziplinäre wissenschaftliche Kriminologie e.V. (GiwK)

  • Vereinigung für Recht und Gesellschaft e.V. (vormals Vereinigung für Rechtssoziologie)

  • Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen e.V. (DVJJ) 

 

Stipendien


 

April 2000 bis Juli 2003 Studienstipendiat der Hans-Böckler-Stiftung
Jan. 2005 bis Juni 2008 Promotionsstipendiat der Hans-Böckler-Stiftung
Juni 2009 bis Mai 2010 Post-Doc-Förderung durch die Hans-Böckler-Stiftung

 

 


Schwerpunkte im Strafrecht

  • Allgemeiner Teil des Strafrechts

  • Amtsdelikte, Delikte zum Schutz der Rechtspflege

  • Wirtschaftsstrafrecht


Schwerpunkte im Strafverfahrensrecht

  • Ermittlungsmaßnahmen und Beweisrecht der StPO

  • informationelle Selbstbestimmung und Datenverarbeitung im Strafverfahren


Schwerpunkte in der Kriminologie

  • Kriminologische Theorie, Wandel sozialer Kontrolle

  • Polizei und Justiz

  • Wirtschaftskriminologie

     

 

Monographien


 

Die Sicherheitsgesellschaft. Soziale Kontrolle im 21. Jahrhundert (zusammen mit Peer Stolle). Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden. [Buchinformation]

  • 1. Auflage 2006.
  • 2. vollständig überarbeitete Auflage 2008. 
  • 3. vollständig überarbeitete Auflage 2012.
  • Übersetzung ins Koreanische. Korean Institute of Criminology, Seoul 2013.
     

Diskurs und Kriminalität. Außergesetzliche Anwendungsregeln als diskursive Praktiken im Wechselverhältnis zwischen Kriminalisierungsdiskursen und Strafrechtsanwendung. Duncker & Humblot Verlag, Schriften zur Rechtstheorie Bd. 246, Berlin 2009. [Buchinformation]

 

Herausgeberschaften


 

International Prosecution of Human Rights Crimes (zusammen mit Wolfgang Kaleck, Michael Ratner und Peter Weiss). Springer Verlag, Berlin/Heidelberg/New York 2007. [Buchinformation
 

Neue Kriminalpolitik. Forum für Praxis, Recht und Kriminalwissenschaften (Mitherausgeber seit 2/2012). Nomos Verlag, Baden-Baden. [Webseite]

 

Kommentierungen


 

§§ 22-24 StGB. In: Jürgen Peter Graf, Markus Jäger, Petra Wittig (Hrsg.), Wirtschafts- und Steuerstrafrecht. Kommentar. C. H. Beck, München 2011.
 

§§ 25-31 StGB (zusammen mit Klaus Hoffmann-Holland). In: Jürgen Peter Graf, Markus Jäger, Petra Wittig (Hrsg.), Wirtschafts- und Steuerstrafrecht. Kommentar. C. H. Beck, München 2011. [Buchinformation]


§§ 359-373a StPO (zusammen mit Klaus Hoffmann-Holland). In: Jürgen Peter Graf (Hrsg.), Beck'scher Online-Kommentar Strafprozessordnung. C.H. Beck, München.

  • Edition 17,  2013.
  • Edition 18,  2014.

 

Zeitschriftenaufsätze


 

Institutionalisierte Handlungsnormen bei den Staatsanwaltschaften im Umgang mit Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung im Amt gegen Polizeibeamte. In: Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform (MschrKrim) 2003, S. 1-26. [Volltext pdf]
 

Die jugendgerichtliche Rezeption von Stellungnahmen der Jugendgerichtshilfe (zusammen mit Ulrich Eisenberg). In: Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe (ZJJ) 2003, S. 354-360.


Überwachung mittels RFID-Technologie
(zusammen mit Ulrich Eisenberg und Jens Puschke). In: Zeitschrift für Rechtspolitik (ZRP) 2005, S. 9-12. [Volltext über beck-online]


Zur Unzulässigkeit der heimlichen Ortung per 'stiller SMS'
(zusammen mit Ulrich Eisenberg). In: Neue Zeitschrift für Strafrecht (NStZ) 2005, S. 62-67. [Volltext über beck-online]


Entwicklungen in der Telekommunikationsüberwachung und der Sicherheitspolitik - zur Novellierung des TKG
(zusammen mit Peer Stolle). In: Strafverteidiger-Forum (StraFo) 2005, S. 96-101.


Ubiquitäres Computing = ubiquitäre Kontrolle? - Zum Potential der RFID-Technologie für Überwachung und Kontrolle
(zusammen mit Ulrich Eisenberg und Jens Puschke). In: Kriminologisches Journal (KrimJ) 2005, S. 93-108.


Speicherung von DNA-Identifizierungsmustern als erkennungsdienstliche Maßnahme zur "Strafverfolgungsvorsorge" trotz Nichtverurteilung?
(zusammen mit Ulrich Eisenberg). In: Goltdammer's Archiv für Strafrecht (GA) 2006, S. 168-182.


Zum Referentenentwurf eines Jugendstrafvollzugsgesetzes vom 19. Januar 2007
(zusammen mit Ulrich Eisenberg). In: Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe (ZKJ) 2007, S. 184-188.


Jeder ist verdächtig. Das neue gesellschaftliche Verständnis von Sicherheit und Bedrohung als Grundlage sozialer Kontrolle
. In: vorgänge - Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik 2007, Heft 2 , S. 118-126. [Abstract]


Telekommunikationsüberwachung, Vorratsdatenspeicherung und (sonstige) heimliche Ermittlungsmaßnahmen der StPO nach der Neuregelung zum 1. 1. 2008
(zusammen mit Jens Puschke). In: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2008, S. 113-119.
Nachdruck in: Yener Ünver (Hrsg.), Ceza Muhakemesi Önlemleri ve Özellikle Gizli Araştırma Önlemleri (Festschrift für Hans Lilie), Ankara 2011. [Volltext über beck-online]


Strafprozessuale Verwendungsregelungen zwischen Zweckbindungsgrundsatz und Verwertungsverboten. Voraussetzungen der Verwertung von Zufallsfunden und sonstiger zweckentfremdender Nutzung personenbezogener Daten im Strafverfahren seit dem 1. Januar 2008
. Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft (ZStW) 120 (2008), S. 854-893. [Volltext über DeGruyter]


Rechtsschutz gegen heimliche Ermittlungsmaßnahmen nach Einführung des § 101 VII S. 2-4 StPO
. In: Neue Zeitschrift für Strafrecht (NStZ) 2009, S. 481-487. [Volltext über beck-online]


Diskursives Wissen als Grammatik sozialer Kontrolle. Zur Rolle von Diskursen bei der Konstituierung von Abweichung und Kontrolle
. In: Kriminologisches Journal (KrimJ) 2010, S. 115-128. [Abstract]


Rechtliche Grenzen für polizeiliche Bildaufnahmen von Versammlungen
(zusammen mit Johannes Koranyi). In: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2011, S. 124-128. [Volltext über beck-online]


Strafrecht und neoliberales Regieren. Entwicklungstendenzen des Strafrechts als Einschreibung von Regierungstechniken im Sinne der Gouvernementalität
. In: Kritische Justiz (KJ) 2011, S. 7-15. [Abstract]


Erfüllt die Angabe falscher Personalien bei Auktionsgeschäften im Internet den Tatbestand des § 269 StGB?
In: Juristische Rundschau (JR) 2011, S. 375-380. [Volltext über DeGruyter]


Polizei, Gewalt und das Strafrecht – Zu den Änderungen beim Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
(zusammen mit Jens Puschke). In: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2011
, S. 3473-3477. [Volltext über beck-online]


Zur Konstitutionalisierung im Strafrecht.
In: Annales de la Faculté de Droit d’Istanbul Vol. 43 (2011), No. 60, S. 33-45.
Nachdruck in: Fredrik Roggan, Dörte Busch (Hrsg.), Das Recht in guter Verfassung? Festschrift für Martin Kutscha, Baden-Baden 2013, S. 325-333. 


Wirtschaft und Unternehmen als kriminogene Strukturen?
Vernachlässigte Aspekte einer theoretischen Perspektive auf Corporate Deviance.
In: Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform (MschrKrim) 2012, S. 52-70. [Abstract]


Verhältnismäßigkeitsanforderungen für strafprozessuale Ermittlungsmaßnahmen – am Beispiel der neueren Praxis der Funkzellenabfrage.
In: Juristenzeitung (JZ)
2012, S. 601-608.


Vermögensschaden trotz fachgerechter Leistung? – Zur Reichweite der „streng formalen Betrachtungsweise“ beim Abrechnungsbetrug durch Vertragsärzte
. In: wistra 2012, S. 417-422.


Möglichkeiten und Grenzen neuerer strafprozessualer Ermittlungsmaßnahmen – Telekommunikation, Web 2.0, Datenbeschlagnahme, polizeiliche Datenverarbeitung & Co.
In: Neue Zeitschrift für Strafrecht (NStZ) 2012, S. 593-606. [
Volltext über beck-online]
Nachdruck in: Strafverteidigervereinigungen Organisationsbüro (Hrsg.), Die Akzeptanz des Rechtsstaats in der Justiz. Materialheft zum 37. Strafverteidigertag 2013 in Freiburg, Berlin 2013, S. 73-88. 


Körperverletzung im Amt durch Polizisten und die Erledigungspraxis der Staatsanwaltschaften – aus empirischer und strafprozessualer Sicht. In: Neue Kriminalpolitik 2014, S. 15-27. [Volltext pdf


Bildaufnahmen, Orten, Abhören – Entwicklungen und Streitfragen beim Einsatz technischer Mittel zur Strafverfolgung. In: Neue Zeitschrift für Strafrecht (NStZ) 2014, S. 305-311. [Volltext über beck-online]

 

Buchbeiträge


 

Räumliche Konfigurationen als Strategie der Kriminalitätskontrolle (zusammen mit Peer Stolle). In: Britta Krause u. a. (Hrsg.), Chronotopographien. Agency in ZeitRäumen, Frankfurt a. M. u. a. 2006, S. 149- 159.


On the Aims and Actual Consequences of International Prosecution of Human Rights Crimes
(zusammen mit Peer Stolle). In: Wolfgang Kaleck u. a. (Ed.), International Prosecution of Human Rights Crimes, Berlin/Heidelberg/New York 2007, S. 37-52.


Mechanismen und Techniken einer neuen Sozialkontrolle
(zusammen mit Peer Stolle). In: Nils Zurawski (Hrsg.), Sicherheitsdiskurse. Angst, Kontrolle und Sicherheit in einer "gefährlichen" Welt, Frankfurt a. M. 2007, S. 213-224. Reprint in: Forum Recht 2006, S. 86-90.


Misshandlungen in polizeilichem Gewahrsam. Empirische Erkenntnisse zu Umfang und Struktur sowie zur Wirksamkeit von Kontrollmechanismen
. In: Deutsches Institut für Menschenrechte (Hrsg.), Prävention von Folter und Misshandlung in Deutschland, Baden-Baden 2007, S. 213-236. [Buchinformation]


Von der sozialen Integration zur Sicherheit durch Kontrolle und Ausschluss. Zum grundlegenden Wandel sozialer Kontrolle und seinen gesellschaftlichen Grundlagen
(zusammen mit Peer Stolle). In: Nils Zurawski (Hrsg.), Surveillance Studies. Perspektiven eines Forschungsfeldes, Opladen 2007, S. 47-66. [Buchinformation]
Nachdruck in: Horst Schreiber u. a. (Hrsg.), Gaismair-Jahrbuch 2010: heim@tlos, Innsbruck 2009, S. 179-188.


Soziale Kontrolle in High Control Societies
(zusammen mit Peer Stolle). In: Henner Hess, Lars Ostermeier, Bettina Paul (Hrsg.), Kontrollkulturen. Texte zur Kriminalpolitik im Anschluss an David Garland. 9. Beiheft des Kriminologischen Journals, Weinheim 2007, S. 105-118. [Abstract]


Unselbständige Verwertungsverbote und informationelle Selbstbestimmung. Zum Gesetzesvorbehalt in der Beweisverbotslehre aus grundrechtlicher Perspektive
. In: Henning E. Müller, Günther M. Sander, Helena Válková (Hrsg.), Festschrift für Ulrich Eisenberg zum 70. Geburtstag, München 2009, S. 643-656.


Rechtsgut und Bestimmtheit im strafrechtlichen Persönlichkeitsschutz am Beispiel der §§ 201a, 238 StGB
(zusammen mit Klaus Hoffmann-Holland). In: Philip Kunig, Makoto Nagata (Hrsg.), Persönlichkeitsschutz und Eigentumsfreiheit in Japan und Deutschland, Köln 2009, S. 155-166.


Prävention in der Sicherheitsgesellschaft - Kritische Anmerkungen zu einem modischen Konzept
. In: DBH-Fachverband (Hrsg.), Kriminalpolitik gestalten: Übergänge koordinieren - Rückfälle verhindern. Beiträge der 20. DBH-Bundestagung, Köln 2010, S. 205-212.


Polizeiliche Auskunftsdateien über entlassene Sexualstraftäter: Eingriffe und Rechtsgrundlagen
. In: Helmut Pollähne, Irmgard Rode (Hrsg.), Schweigepflicht und Datenschutz. Neue kriminalpolitische Herausforderungen - alte Antworten? Berlin u.a. 2010, S. 175-188.


Wissenssoziologische Diskursanalyse in der Kriminologie
(zusammen mit Lars Ostermeier). In: Reiner Keller, Inga Truschkat (Hrsg.), Anwendungen der Wissenssoziologischen Diskursanalyse, Wiesbaden 2012, S. 481-496.


Logik der Prävention. Eine kriminologische Perspektive auf das Strafrecht und andere Formen sozialer Kontrolle.
In: Beatrice Brunhöber (Hrsg.), Strafrecht im Präventionsstaat, Stuttgart 2014, S. 41-57. [Buchinformation]

 

Besprechungsaufsätze und Urteilsanmerkungen


 

Verfassungsrechtliche Vorgaben für heimliche Informationsbeschaffungsmaßnahmen (zusammen mit Jens Puschke). In: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2005, S. 3534-3538. [Volltext über beck-online]


Völkerstrafrecht und Legalitätsprinzip - Klageerzwingungsverfahren bei Opportunitätseinstellungen und Auslegung des § 153f StPO
(zusammen mit Peer Stolle). In: Zeitschrift für internationale Strafrechtsdogmatik (ZIS) 2006, S. 118-122. [Volltext]


Alles ist offen - Entscheidung des BVerfG zur Vorratsdatenspeicherung bringt wenig Klarheit
. In: Datenschutz Nachrichten (DANA) 2008, S. 65-66.


Anmerkung zu
BGH, Urt. v. 21.06.2011 – 5 StR 52/11
(Weitergeltung der verfassungswidrigen Vorschriften zur (nachträglichen) Sicherungsverwahrung bis zur Neuregelung, längstens bis 31. Mai 2013). In: Zeitschrift für das Juristische Studium (ZJS) 2012, S. 128-131. [Volltext]

 

Ausbildungsliteratur


 

Fortgeschrittenenklausur im Strafrecht: "Parken und Tanken" (zusammen mit Klaus Hoffmann-Holland und Matthias Simonis). In: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2009, S. 513-518.


Klausur Basics Strafrecht: "Gasexplosion mit Folgen"
. In: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2011, S. 756-762.


Examensklausur - Strafrecht:
„Feuer im Polizeigewahrsam“.
In: Zeitschrift für das Juristische Studium (ZJS) 2012 S. 229-238. [Volltext]

 

Varia


 

Unerhört eingesperrt - Zu Vorwürfen und Fällen von Misshandlungen in Justizvollzugsanstalten und Abschiebegefängnissen. In: Grundrechte-Report 2005, S. 66-70.


Größte Hürde im "Kampf gegen den Terror" wird umgangen
. In: Grundrechte-Report 2007, S. 108-111.


Anwälte angezapft
. In: Grundrechte-Report 2008, S. 129-132.


Rezension
: Geraldine Louisa Morguet, Feindstrafrecht - Eine kritische Analyse. In: Kriminologisches Journal (KrimJ) 2010, 311-313.


Diskurs und Erkenntnis –
Ein (nicht ganz) fiktiver Dialog zwischen T. Singelnstein und D. Fabricius.
In: Kritische Vierteljahresschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft 2011, S. 305-312.


Sicherungsverwahrung: Spurwechsel statt Richtungswechsel (Editorial)
. Strafverteidiger 2013, Heft 4, S. I. [Volltext]


Lage und Zukunft der Kriminologie – Fragen und Antworten
. Neue Kriminalpolitik 2013, S. 43-46.

 

Letzte Aktualisierung: 02.07.2014