Schnellzugriff

Schnellzugriff

Drucken (Miniaturbild) RSS (Miniaturbild)

Dr. Friederike Grube

Friederike Grube

Bundesfinanzhof

Lehrbeauftragte

Adresse Ismaninger Straße 109
81675 München
E-Mail friederike.grube@bfh.bund.de

Dezember 1961:

Geboren in Kiel

 

1981-1986:

Studium der Rechtswissenschaften in München und Regensburg mit Studienaufenthalten an der internationalen Fakultät für Rechtsvergleichung in Strassburg und am Internationalen Gerichtshof in Den Haag; 1. Staatsexamen in Regensburg (Wahlfach Europarecht/Völkerrecht)

 

1987-1990:

Referendariat mit Auslandswahlstation in Brüssel; 2. Staatsexamen in München (Wahlfach Europarecht/IPR)

 

April 1990:

Eintritt in die Finanzverwaltung des Landes Baden-Württemberg; seit Ende 1991 Sachgebietsleiterin am Finanzamt Böblingen

 

April 1992:

Eintritt in die Steuerabteilung des Bundesministeriums der Finanzen; Referentin im Referat IV A 1 (Harmonisierung des Umsatzsteuerrechts in der EU); Teilnahme an Fortbildungen für internationale Aufgaben und Verhandlungs-führung in französischer Sprache

 

April 1995:  

Ernennung zur Regierungsdirektorin; Wechsel zum Finanzgericht Berlin

 

Dezember 1996:

Ernennung zur Richterin am Finanzgericht Berlin; Mitglied des 1. Senats; mehrere Jahre Angehörige des Präsidiums und des Richterrats; Leiterin von Arbeitsgemeinschaften für Rechtsreferendare (Unternehmenssteuerrecht); Prüferin im 2. Staatsexamen (Unternehmenssteuerrecht); Gastdozentin an der Bundesfinanzakademie

 

Januar 2005:

Ernennung zur Richterin am Bundesfinanzhof; dort zunächst Tätigkeit im III. Senat: seit Juni 2007 Angehörige des XI. Senats (Umsatzsteuerrecht)

 

Dezember 2007:

Wahl zur Vorsitzenden des BFH-Richtervereins; Mitglied im Bundesvorstand des Deutschen Richterbundes

 

I. Aufsätze:

  1. Kääb/Grube: "Ersatz fiktiver Mehrwertsteuer" ? (NZV 1989, 342 ff.)
  2. Grube: "Sonderregelung für die Besteuerung von Gebrauchtgegenständen,  Kunstgegenständen, Sammlungsstücken und Antiquitäten" (UR 1994, 173 ff.)
  3. Grube: "Die zustimmungsfreie Übertragung des Kinderfreibetrages nach § 32 Abs. 6 Satz 5 EStG – Probleme bei der praktischen Anwendung der Ausnahme vom sog.Halbteilungsprinzip" (DStR 1997, 810 ff.)
  4. Grube: "Eine Einführung in die Einkommensteuer für Sacherschließer in Bibliotheken" (RBD, Jahrgang 36, 2006, Nr.1/2, S. 45 ff.)
  5. Grube: "Der Einfluss des EU-Beihilfenrechts auf das deutsche Steuerrecht" (DStZ 2007, 371 ff)

 

II. Sonstiges:

  1. Seit 2006 Autorin der Internetzeitschrift "juris-Praxisreport"; (bislang 62 Anmerkungen)
  2. Seit 2005 regelmäßig Anmerkungen zu Urteilen des BFH in der Zeitschrift HFR

 

München, den 8. August 2008